Hochdruckreiniger Vergleich Bewertungen Erfahrungen Empfehlungen
Mit dem Hochdruckreiniger die Terrassen säubern (Marina Lohrbach/shutterstock.com)

Hochdruckreiniger Ratgeber – Bewertungen, Erfahrungen, Empfehlungen

Info

Zum Säubern von Terrassen, Gehwegen, Fassaden und Gartenmöbeln verwendet man häufig Hochdruckreiniger. Starke Verschmutzungen lassen sich leicht und bequem und ohne schrubben entfernen. Bei einem Hochdruckreiniger handelt es sich um ein komplexes Gerät, das auch Gefahren birgt. Der Druckaufbau und Antrieb für den Strahl erfolgen elektrisch durch einen Motor.

Vergleich

Hochtrugreiniger werden in vier Klassen eingeteilt. Bei der unteren Klasse beträgt der Wasserdruck zwischen 80 und 100 bar und dir Fördermenge bei 400 Liter in einer Stunde. In der mittleren Klasse liegt der Druck zwischen 150 und 200 bar, die geförderte Wassermenge liegt bei 1200 Liter in der Stunde.

Professionelle Hochdruckreiniger schaffen einen Druck von über 2000 bar und eine Fördermenge von 1500 Liter in einer Stunde. Geräte mit einem Wasserdruck von über 2000 bar nennt man Höchstdruckreiniger.

- Werbung -

Diese Modelle können Metallplatten schneiden. Um Hochdruckreiniger miteinander vergleichen zu können, spielen unterschiedliche Aspekte eine Rolle. Die Reinigungsleistung wird bei einem Vergleich geprüft. Ebenfalls spielt die Zeit, die benötigt wird, um eine Fläche zu säubern eine Rolle.

Ausschlaggebend ist jedoch der Druck, der durch die Geräte erzeugt wird. Bei Reinigern der Marke Stihl liegt der Druck zwischen 100 und 220 bar. Stihl bietet ein umfangreiches Sortiment an Zubehörteilen.

Stationäre und mobile Hochdruckreiniger werden von der Firma Nilfisk hergestellt. Die Modelle arbeiten mit Heiß- oder Kaltwasser und werden elektronisch, mit Benzin oder Diesel betrieben.

Kärcher Reiniger sind bekannt und beliebt. Sie überzeugen durch überragende Leistungen. Von Kärcher gibt es zahlreiche Zubehörteile und Reinigungsmittel.

Der Druck von Bosch Hochdruckreinigern beträgt maximal 160 bar. Die Modelle der Marke Bosch überzeugen durch ein gutes Verhältnis zwischen Preis und Leistung.

Die Firma Einhell Germany bietet günstige Hochdruckreiniger an, mit einer Arbeitsaufnahme von maximal 150 bar.

Im privaten Bereich sind die Reiniger der Marke DURO interessant. Sie sind erhältlich bei ALDI und haben einen Druck von bis zu 150 bar. Diese Modelle sind preiswert.

Es macht einen Unterschied, ob man einen Benzin Hochdruckreiniger, einen elektrischen Reiniger oder ein Modell mit Akku besitzt. Überzeugen durch hohe Leistung und Mobilität können Benzin Hochdruckreiniger. Sie sind aber umweltschädlicher und teurer.

Diese Reiniger eignen sich ausschließlich für den Außenbereich. Erforderlich ist eine aufwendige Wartung des Geräts. Ein elektrisches Modell ist vergleichsweise günstig. Einsätze im Dauerbetrieb hält es aus. Auch im Innenbereich können diese Reiniger verwendet werden. Sie sind umweltfreundlich, haben aber leider eine geringere Leistung.

Eine Steckdose sollte in der Nähe sein, da elektrische Hochdruckreiniger Netzstrom benötigen.

Ein Modell mit Akku ist optimal. Es wird kein Benzin und kein Kabel benötigt. Diese Reiniger sind mobil einsetzbar. Im Innenbereich können sie ebenfalls eingesetzt werden. Ein weiterer positiver Aspekt ist die Umweltfreundlichkeit der Geräte. Die Akkulaufzeit ist jedoch begrenzt und die Leistung geringer.

Bewertungen

Bei Hochdruckreinigern sind die Unterschiede groß. Für den häuslichen Gebrauch eignet sich ein anderes Gerät, als für den gewerblichen Einsatz. Die einzelnen Modelle variieren in Stärke des Drucks, Preis, Ausstattung und Qualität.

Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat Modelle der Hersteller von Nilfisk, Kärcher und Stihl getestet. Auf dem ersten Platz landete der K7 Premium Ecologic Home der Marke Kärcher. Das Produkt erhielt die Note “Gut”.

Weitere Zeitschriften und Portale bewerteten ebenfalls Hochdruckreiniger. Die Reiniger von Kärcher und Nilfisk haben bei fast allen Tests gewonnen.

Erfahrungen

Gerne könnt Ihr hier auch eure Erfahrungen mitteilen und anderen Lesern helfen, ob es für Sie das richtige Produkt ist, oder was sie beachten sollten.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Test

Keine Test vorhanden

Tipps

Beim Kauf eines Hochdruckreinigers sollte auf eine leichte Handhabung geachtet werden. Eine unkomplizierte Bedienung ist wichtig. Durch den Druck des Reinigers besteht eine Verletzungsgefahr, die zu vermeiden ist.

Der Reiniger sollte absolut dicht sein, da er sonst zur Gefahrenquelle wird. Direkt vor der Düse herrscht eine hohe Zerstörungskraft. Ist die Oberfläche, die gereinigt werden soll empfindlich, sollte ein gewisser Abstand eingehalten werde.

Ein Hochdruckreiniger ist kein Spielzeug. Die Anleitung sollte immer sorgfältig gelesen werde. Schützen vor gelöstem Dreck kann eine Schutzbrille. Flächen, die asbesthaltig sind dürfen nicht mit dem Hochdruckreiniger bearbeitet werden.

Die meisten Geräte werden mit Strom betrieben. Ebenfalls zu beachten ist, wie hoch der Druck des Reinigers ist. Umso mehr Druck der Hochdruckreiniger erzeugt, desto teurer ist das Gerät.

Verschiedene Zubehörteile sind wichtig. Zum Reinigen einer Terrasse benötigt man zum Beispiel einen Aufsatz für Flächen.

Es gibt für verschiedene Einsatzgebiete unterschiedliche Zubehörteile. Wer einen Hochdruckreiniger kaufen will, sollte sich Gedanken machen, wie dieser eingesetzt werden soll. Die Reinigung eines Autos ist mit einem geringen Wasserdruck möglich.

Platten können nur mit höherem Wasserdruck gesäubert werden. Vielseitigkeit bieten Modelle, bei denen sich der Druck regulieren lässt.

Reinigt man Flächen mit einem guten Hochdruckreiniger, ist das Schrubben der Fläche nicht nötig. Der ganze Schmutz wird schnell entfernt.

Die Erfahrung zeigt, ein guter Hochdruckreiniger muss nicht unbedingt ein Modell der führenden Marke Kärcher sein. Ebenfalls hochwertig und preisgünstiger sind Reiniger der Marke Stihl. Günstige Einsteigermodelle erfüllen ebenfalls ihren Zweck.

Hochdruckreiniger zum Rohrreinigen

Für die Rohreinigung mit dem Hochdruckreiniger, gibt es einen spezielen Schlauch, der Sich durch die Ausrichtung der Düsen, selbst in das Rohr zieht.

Häufige Leserfragen zum Thema “Hochdruckreiniger”

1. Welche Faktoren sollte ich bei der Auswahl eines Hochdruckreinigers berücksichtigen?

Bei der Auswahl eines Hochdruckreinigers sollten Sie mehrere Faktoren berücksichtigen. Dazu gehören die zu reinigenden Flächen (Terrassen, Fahrzeuge, Fassaden usw.), die Leistung und der Druck des Geräts, die Verfügbarkeit von Zubehör (Düsen, Bürsten, Schaumdüsen usw.), das Vorhandensein eines eingebauten Reinigungsmitteltanks und ob das Gerät elektrisch betrieben wird oder mit Benzin. Ihre Wahl hängt von Ihren spezifischen Bedürfnissen und dem vorgesehenen Gebrauch ab.

2. Wie pflege ich meinen Hochdruckreiniger richtig?

Die richtige Pflege und Wartung des Hochdruckreinigers verlängert dessen Lebensdauer und Effizienz. Es ist wichtig, das Gerät nach jedem Gebrauch gründlich zu reinigen und sicherzustellen, dass alle Anschlüsse und Dichtungen in gutem Zustand sind. Bei Benzin-Hochdruckreinigern sollte das Öl regelmäßig gewechselt und der Benzinfilter sauber gehalten werden. Darüber hinaus ist es wichtig, das Gerät in einem trockenen und geschützten Bereich zu lagern, um Rost und Korrosion zu vermeiden.

3. Ist die Nutzung eines Hochdruckreinigers sicher?

Ja, die Nutzung eines Hochdruckreinigers ist im Allgemeinen sicher, solange die grundlegenden Sicherheitsregeln befolgt werden. Dazu gehört das Tragen von Schutzkleidung, einschließlich fester Schuhe, langer Hosen und Augenschutz. Verwenden Sie das Gerät nie ohne geeignete Düsen und halten Sie immer einen sicheren Abstand zum zu reinigenden Objekt, um Rückstoß oder Verletzungen zu vermeiden. Stellen Sie sicher, dass der Hochdruckreiniger nicht auf Personen, Tiere oder elektrische Geräte gerichtet ist.

4. Wie effizient sind Hochdruckreiniger bei der Reinigung?

Hochdruckreiniger sind äußerst effizient und vielseitig bei der Reinigung verschiedener Oberflächen. Sie können hartnäckigen Schmutz, Algen, Moos und Schimmel von Terrassen, Gehwegen, Auffahrten, Fahrzeugen, Gartengeräten und vielem mehr entfernen. Die Effizienz hängt jedoch von der richtigen Auswahl des Hochdruckreinigers, der korrekten Nutzung und der Wahl der passenden Düse für die spezifische Reinigungsaufgabe ab.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
Scheppach Hochdruckreiniger HCE2600 inkl. 8-TLG....
  • Starker 2400 W Motor mit max. 180 bar Druck / Quick Connect System, zum schnellen tauschen der Aufsätze
  • 11 Kg Gewicht für einen sicheren Stand aber dennoch einfachen Transport / Große Laufräder für einen einfachen...
  • Weiter Arbeitsradius durch den 5 m Hochdruckschlauch / Integrierte Halterung für Düsenaufsätze und...
42%Bestseller Nr. 2
Bosch Hochdruckreiniger UniversalAquatak 125...
  • Einfache Montage dank Schnellanschlüssen.
  • Auto-Saugfunktion: ermöglicht Verwendung von Wasser aus Regentonnen.
  • Neue 3-in-1-Düse (gerader Strahl, fächerförmig und rotierend).
21%Bestseller Nr. 3
Kärcher Hochdruckreiniger K 3 Power Control:...
  • Entdecken Sie mit der Home and Garden App wertvolle Kärcher-Experten-Tipps wie den richtigen Druck für Ihre...
  • So einfach war Reinigen noch nie. Durch Drehen am Strahlrohr wird der Druck reguliert - das LED-Display auf der...
  • Saubere Tanklösung - Der praktische Reinigungsmitteltank des K 3 ermöglicht Ihnen eine einfache, komfortable...
31%Bestseller Nr. 4
Kärcher Hochdruckreiniger K 2 Power Control Home:...
3.820 Bewertungen
Kärcher Hochdruckreiniger K 2 Power Control Home:...
  • Entdecken Sie mit der Home and Garden App wertvolle Kärcher-Experten-Tipps wie den richtigen Druck für Ihre...
  • So einfach war Reinigen noch nie. Durch Drehen am Strahlrohr lässt sich im Handumdrehen der richtige Druck...
  • Flächenreiniger - Der T 1 Flächenreiniger reinigt große Flächen wie Terrassen gründlich und spritzfrei....