Start Haus, Bauen & Renovieren Wasserleitung verlegen – Tipps und Tricks

Wasserleitung verlegen – Tipps und Tricks

-

Wasserleitung verlegen – Tipps und Tricks

Hilfreiche Tipps und Tricks beim Verlegen einer Wasserleitung

Wenn Sie etwas handwerkliches Geschick besitzen, dann können Sie eine Wasserleitung sogar in Eigenregie verlegen. Dabei sind für Anfänger handelsüblich Kunststoffrohre aus dem Baumarkt einfach zu handhaben als Kupferrohre.

Kunststoff- oder Kupferrohre – was ist für den Heimwerker leichter?

Das Trink- und Brauchwasser wird in der Regel durch Kupferrohre im ganzen Haus verteilt. Das ist die klassische Variante. Wer diese selber verlegen möchte, der benötigt Kenntnisse von einem Fachmann. Gewindeschneiden und Löten ist nicht jedermanns Sache und erfordert doch einiges an Erfahrung. Wenn Ihnen diese Fachkenntnisse fehlen, dann wäre es besser doch auf ein anderes Material auszuweichen. Die Baumärkte sich gut ausgestattet Kunststoffleitungen. Hierzu benötigen Sie keine speziellen Fähigkeiten und können dennoch ein hervorragendes Resultat erzielen. Die Kunststoffleitungen weisen ebenso eine hohe Lebensdauer aus, wie entsprechende Kupferrohre.

Verlegeplan beachten

Zu Beginn steht der Verlegeplan

Selbstverständlich kommt ein Neubau ohne einen speziellen Verlegeplan nicht aus. Hier können Sie klar definieren, wie die Wasserleitungen verlaufen sollen. Gerade Wege entlang der Wände sind besonders zu empfehlen. Aufgrund des Verlegenplans kann der Bedarf akkurat ermittelt werden und daraufhin im Baumarkt besorgt werden.

Hinweis: Vergessen Sie nicht die Rohrbefestigungen, Abzweigungen und natürlich die Wasserhähne in ausreichendem Maße bereitzustellen. Mithilfe der Wasserhähne sind Sie in der Lage zu prüfen, ob Sie die Wasserleitungen richtig installiert haben. Der Leitungsverlegeplan sollte auch nach getaner Arbeit gut aufbewahrt werden. Damit Sie auch lange Zeit nach dem Verlegen den Verlauf ausfindig machen können. So können Sie genau wissen, wo gebohrt werden darf und wo es zu einem Wasserschaden kommen kann.

Warmwasser- und Kaltwasserleitung sollten parallel verlaufen

Der Regelfall besagt, die beiden Leitungen für Warm- und Kaltwasser sollten parallel zueinander verlegt werden. Dabei sollte die Warmwasserleitung über der Kaltwasserleitung positioniert werden. Falls Sie eine Wasserleitung verlegen müssen, wird das Mauerwerk aufgerissen und nach getaner Arbeit wieder verputzt.

Trockenbauer aufgepasst!

Wenn Sie als Trockenbauer die Innenwände mit Gipskartonplatten auslegen, können die Wasserleitungen sehr einfach verlegt werden. Dafür brauchen Sie nicht einmal einen Schlitz in die Mauer stemmen. Dies gilt allerdings nur für die Innenwände und keinesfalls für Außenwände. Der Kellerboden bildet ebenso eine Ausnahme. Hier keine Wasserleitungen verlegen.

Vorsicht bei der Installation der Wasserleitung

Nachdem alle erforderlichen Wasserleitungen verlegt wurden, steht die Prüfung dieser an. Um die Dichtigkeit zu testen, sollten Sie äußerst behutsam am Werk sein. Dazu wird der Hauptwasserhahn ganz vorsichtig aufgedreht. Jetzt sollten Sie jedes einzelne Rohr genaustens begutachten.

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Gardena Micro-Drip-System Verlegerohr: Zentrale... Gardena Micro-Drip-System Verlegerohr: Zentrale... Aktuell keine Bewertungen 14,69 EUR 13,49 EUR
2 HOLZBRINK Verlegerohr Brauchwasserleitung für... HOLZBRINK Verlegerohr Brauchwasserleitung für... Aktuell keine Bewertungen 99,99 EUR
3 Gardena Sprinklersystem Verlegerohr: Zentrale... Gardena Sprinklersystem Verlegerohr: Zentrale... Aktuell keine Bewertungen 23,99 EUR 17,65 EUR
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.ratgeber-haus-garten.com
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.

Letzte Aktualisierung am 8.04.2020 um 18:00 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API