Rasensprenger Ratgeber – Bewertungen, Erfahrungen, Empfehlungen
Rasensprenger Ratgeber – Bewertungen, Erfahrungen, Empfehlungen topseller/shutterstock.com

Rasensprenger Ratgeber – Bewertungen, Erfahrungen, Empfehlungen

Rasen wässern leicht gemacht mit dem richtigen Rasensprenger

Die Verwendung eines herkömmlichen Gartenschlauches zum Rasen bewässern, gehört der Vergangenheit an.

Zum Einsatz kommen stattdessen Rasensprenger, mit denen das Grün im Idealfall punktgenau mit nötigem Nass versorgt werden kann. Welche verschiedenen Sprengerarten es gibt und worauf es bei der Nutzung eines Rasensprengers ankommt, wird im Folgenden umfassend erläutert.

Rasen Ratgeber – Tipps & Tricks

 

- Werbung -

Typen von Rasensprengern

Rasensprenger stellen Geräte dar, die Feuchtigkeit auf den Rasen versprühen. Hierzu sind am Kopf des Rasenregners feine Düsen angebracht, durch welche das Wasser mit Druck gepumpt wird.

Zugeführt wird dem Regner das Wasser über einen Wasseranschluss im Garten oder eine Wasserpumpe, welche das Wasser aus einem Brunnen oder einer Regentonne befördert.

Viereckregner

Bei dem Viereckregner handelt es sich um einen der am häufigsten eingesetzten Regnerarten. Wie es der Name bereits verrät, ist er für die Bewässerung von viereckigen Flächen konzipiert. Ideal für quadratisch oder rechteckig geformte Rasenareale, versprüht dieser Regner das Wasser über ein schwingbares Rohr.

Indem sich der Winkel der Bewässerung regulieren lässt, kann das Wasser unterschiedlich weit ausgeworfen werden. Um das Wässern des Nachbarrasens zu vermeiden, wird einfach die Möglichkeit der einseitigen Beregnung gewählt.

Kreisregner

Kreisregner sind dadurch gekennzeichnet, dass sich deren Düse immerzu dreht und dadurch das zugeleitete Wasser kreisförmig verteilt wird. Die Befürchtung, dass sich mit dieser Regnerart keine eckigen Flächen bewässern lassen und auch der Rasen des Nachbarn zwangsläufig mitberegnet wird, kann insofern ein wenig ausgeräumt werden, als dass die Weite des Auswurfes regulierbar ist.

Praktisch ist ein mit einem Sprühregner kombinierter Kreisregner, mit dem das Grün besonders schonend bewässert werden kann.

Durch das langsame Zuführen des Wassers wird praktischerweise vermieden, dass es oberflächlich abfließt. Befestigt wird dieses Regner-Modell in der Erde mithilfe eines Dorns, wodurch es sich leicht an einem anderen Ort positionieren lässt.

Impulsregner

Großer Beliebtheit erfreut sich der Impulsregner als Sonderform des Kreisregners. Ausgestattet ist er mit einem Schwinghebel, welcher in regelmäßigen Abständen den Wasserstrahl unterbricht, wodurch eine besonders gleichmäßige Wasserzufuhr auf die Rasenflächen gewährleistet wird.

Turbinenregner

Auch der mit einem Getriebe ausgerüstete Turbinenregner verteilt das Wasser gleichmäßig auf dem Grün. Hierfür sorgt ein Deflektor in besonderer Form. Der Regnertyp überzeugt durch eine stufenlos regulierbare Wurfweite sowie eine leise Arbeitsweise und seine Schmutzunempfindlichkeit.

Versenkregner

Versenkregner bieten den Vorteil, dass weder ein Schlauch auf der Rasenfläche ausgelegt, noch ein Regner versetzt werden muss, um sämtliche Areale mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Dazu werden die Rohrleitungen, die dem Sprenger das Wasser zuleiten, im Erdreich verlegt. Steigt der Wasserdruck, fahren die Düsen automatisch nach oben.

Ist noch kein Rasen gesät und die Aufnahme von Rasenstücken somit nicht erforderlich, ist diese Form der bequemen, aber auch kostspieligeren Bewässerung optimal.

Vielflächenregner

Ebenfalls teuer in der Anschaffung, dafür aber besonders praktisch, sind Vielflächenregner. Gegenüber anderen Modellen haben sie den Vorteil, dass Rasenareale unterschiedlicher Form bewässert werden können.

Im Gerät lassen sich je nach Modell bis zu 50 Kontureneckpunkte individuell speichern und dank seiner variabel programmierbaren Wurfweite gibt es keine Ecke, die nicht mit Wasser versorgt wird.

Verankert wird dieser Regnertyp mithilfe zweier Bodenhülsen, die für einen sicheren Stand sorgen.

Schlauchregner

Dieser Regnertyp, der auf den ersten Blick einem Gartenschlauch gleicht, eignet sich besonders gut für kleine Rasenflächen.

Über im Schlauch eingearbeitete kleine Löcher gelangt das Wasser ins Freie, sodass das Grün in Form eines feinen Regen bewässert wird.

Der richtige Zeitpunkt zum Rasen wässern

Insbesondere in den Sommermonaten ist die Bewässerung des Rasens unerlässlich, aber auch im Frühling und Herbst ist das Grün aufgrund von hohen Temperaturen Stress ausgesetzt.

Damit die Gräser nicht an Vitalität verlieren, gilt es, den Rasensprenger hinsichtlich der zugeführten Wassermenge sowie der Intensität richtig einzusetzen.

Idealerweise wird der Rasen am Abend gewässert. Morgens oder mittags zu beregnen, kann hingegen fatal sein, denn die Grashalme können dann leicht verbrennen.

Außerdem ist es wenig effektiv, da ein Großteil des zugeführten Wassers in der Mittagshitze wieder verdunstet. Hinsichtlich des Rasenmähens sollte darauf geachtet werden, dass vor dem Bewässern gemäht wird.

Komplett Automatisch mit dem Bewässerunsgcompter

Wer seine Bewässerung voll automatisieren möchte, kommt an einem Bewässerungscomputer nicht vorbei.

Hier brauchen Sie nicht ständig die Bewässerungsanlage anzuschliessen, sondern können beruhigt den Bewässerungscomputer machen lassen, auch wenn sie einmal nicht zu Hause sein sollten.

Häufigkeit der Bewässerung

Die Beregnung des Rasens ist nicht tagtäglich notwendig. Es reicht vielmehr aus, zwei bis dreimal wöchentlich den Rasenregner zum Einsatz zu bringen.

Ausgeworfen werden idealerweise bis zu 15 Liter pro Quadratmeter. Hierdurch wird gewährleistet, dass das Wasser ausreichend tief in den Boden eindringt und das Grün dadurch gestärkt wird.

Wirkung auf den Rasen

Je besser das Wasser in den Boden dringt, desto mehr bilden sich die Wurzeln der Gräser aus und erreichen eine größere Tiefe. Hier finden sie besser Schutz vor Extremen wie Hitze und Trockenheit.

Da den Graswurzeln in der Tiefe zudem ein Mehr an Nährstoffen zur Verfügung steht, bedarf es seltener einer Wasserzufuhr. Wird hingegen zu häufig mit zu wenig Feuchtigkeit bewässert, bleiben die Wurzeln flach.

Gegenüber Extremen sind sie in diesem Fall anfälliger. Eine Änderung der Bewässerung kann zu einer Verbesserung der Vitalität des Rasens beitragen.

Häufige Leserfragen zum Thema “Rasensprenger”

1. Welche Art von Rasensprenger ist am besten für meinen Garten geeignet?

Die Auswahl des richtigen Rasensprengers hängt von der Größe und Form Ihres Rasens ab. Für kleinere, quadratische oder rechteckige Rasenflächen eignen sich stationäre oder oszillierende Sprenger gut. Dreh- oder Impuls-Sprenger sind hervorragend für größere, kreisförmige Flächen geeignet. Reisende Sprenger sind ideal für sehr große, offene Rasenflächen.

2. Wie viel Wasser sollte ich mit meinem Rasensprenger auftragen?

Im Allgemeinen sollte ein Rasen etwa 2,5 cm Wasser pro Woche erhalten, einschließlich Niederschlägen. Dies kann jedoch je nach Klima und Bodentyp variieren. Eine gute Methode zur Überprüfung der Wassermenge ist die Verwendung einer leeren Dose. Platzieren Sie die Dose auf Ihrem Rasen und stoppen Sie die Bewässerung, sobald etwa 2,5 cm Wasser in der Dose stehen.

3. Wie oft sollte ich meinen Rasen bewässern?

Die Häufigkeit der Bewässerung hängt vom Klima, der Jahreszeit und der Art des Rasens ab. Im Allgemeinen sollten Sie Ihren Rasen jedoch 1-2 Mal pro Woche tief bewässern, anstatt ihn täglich zu besprühen. Dies fördert ein tieferes Wurzelwachstum und hilft dem Rasen, Trockenperioden besser zu überstehen.

4. Sollte ich meinen Rasen morgens oder abends bewässern?

Es ist am besten, Ihren Rasen früh am Morgen zu bewässern, wenn die Temperaturen niedriger sind und weniger Wind weht. Dies hilft, die Verdunstung zu minimieren und sorgt dafür, dass das Wasser den Boden erreicht. Die Bewässerung in der Nacht wird in der Regel nicht empfohlen, da sie zu Pilzkrankheiten führen kann, da das Wasser über Nacht auf den Rasenblättern stehen bleibt.

Anzeige
21%Bestseller Nr. 1
Gardena Viereckregner Aqua S: Rasensprenger zur...
  • Gleichmäßige Bewässerung: Für eine gleichmäßige und zuverlässige Bewässerung von kleinen Rasenflächen mit...
  • Komfortabel und pfützenfrei: Den Viereckregner an den Gartenschlauch anschliessen und Ihr Garten wird bequem und...
  • Reichweite einstellbar: Der Sprühbereich lässt sich präzise und stufenlos von 7 bis max. 17 m einstellen
Bestseller Nr. 2
GRÜNTEK Rasensprenger bis 462 m2 für große...
  • Der GRÜNTEK Rasensprenger als Viereckregner eignet sich ideal für mittelgroße und große Garten- und...
  • Um optimale Bewässerungsergebnisse zu gewährleisten, verfügt der Rasensprenger über einen praktischen...
  • 💦 Amerikanische und europäische Anschlusskompatibilität ➤ Einfacher Anschluss durch universelles Stecksystem...
7%Bestseller Nr. 3
STONE REEF Rasensprenger [9-217m2] zur...
  • 💦 𝗘𝗳𝗳𝗶𝘇𝗶𝗲𝗻𝘁𝗲 𝗕𝗲𝘄ä𝘀𝘀𝗲𝗿𝘂𝗻𝗴: Der STONE REEF...
  • 🌱 𝗡𝗮𝗰𝗵𝗵𝗮𝗹𝘁𝗶𝗴𝗲 𝗣𝗿𝗼𝗱𝘂𝗸𝘁𝗶𝗼𝗻: Unser Rasensprenger...
  • 🎯𝗣𝗿ä𝘇𝗶𝘀𝗲 𝘂𝗻𝗱 𝗥𝗼𝗯𝘂𝘀𝘁: Durch die stufenlos regulierbare Sprengweite...
16%Bestseller Nr. 4
GRÜNTEK Oszillationssprenger Primavera bis 336 m2...
  • GRÜNTEK Regner Rasensprenger PRIMAVERA ist speziell für mittelgroße rechteckige Rasen- und Gartenflächen bis...
  • 16 langlebige und starke Düsen für eine effektive gleichmäßige Bewässerung, inklusive Düsen-Cleaning-Plug...
  • Sprinkler mit stufenlos einstellbarem Bewässerungsbereich für individuellen Einsatz von 90 - 336 m2...
Vorheriger ArtikelNie wieder unerwartete Gäste: Mit WLAN Video Türklingeln immer im Bilde sein.
Nächster ArtikelUmzugskartons Ratgeber – Bewertungen, Erfahrungen, Empfehlungen
Jan Oliver Fricke
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.