Holzkohlegrill Vergleich – Bewertungen, Erfahrungen, Empfehlungen

Holzkohlegrill Vergleich Erfahrungen Bewertungen
Yellowj/shutterstock.com

Holzkohlegrill Vergleich – Bewertungen, Erfahrungen, Empfehlungen

Info

Immer wieder kommt ein neuer Trend bei Grillgeräten auf. Doch den Holzkohlegrill gibt es schon seit vielen Jahrzehnten. Der klare Vorteil ist das unverwechselbare Grillaroma. Von vielen ist der Holzkohlegrill immer noch die erste Wahl beim Barbecue. Allerdings dürfen Sie es nicht eilig haben. Ein wenig Geduld ist ratsam. Die Kohle braucht Zeit zum Glühen. Doch die Wartezeit lohnt sich auf jedem Fall.

Kleinigkeiten, die das Grillen zum Erlebnis werden lassen sind, eine emaillierte Glutwanne. Diese sollte sich leicht reinigen lassen und hitzebeständig sein. Des Weiteren sollte der Grill stabil und pflegeleicht sein. Sowie die Grilloberfläche sollte höhenverstellbar sein, damit Sie keine heißen Finger bekommen.

Wie viel Zeit muss im Vorfeld eingeplant werden?

Wenn es um die Kohle geht, sollte ca. 30 Minuten eingeplant werden. Wie sieht die perfekte Glut aus? Empfehlenswert wäre es, wenn die Kohle leicht mit Asche überzogen ist. Sie können einen Hitzetest machen. Halten Sie Ihre Hand in etwa zehn Zentimeter Abstand für ganze zwei Sekunden über das Feuer. Schaffen Sie das, dann ist der Holzkohlegrill für Ihr Grillgut bereit. Um das Anzünden zu vereinfachen, verwenden Sie am besten Grillanzünder, bitte keinen Spiritus. Das wäre gefährlich und das Fleisch würde den Geschmack annehmen.

Bei dem Grillvorgang an sich, sollte kein Fett in die Glut tropfen. Fett fängt sofort Feuer und das Grillgut könnte verbrennen. Beim Grillen brauchen Sie auch wieder ein wenig Zeit. Faustregel: Ist das Steak vier Zentimeter dick, brauchen Sie mindestens vier Minuten Garzeit. Um verschiedene Temperaturzonen auf dem Grill herzustellen, kann die Kohle unterschiedlich geschichtet werden. Denn nicht alles, was man grillt, braucht die gleiche Hitze.

Erfahrungen im Umgang mit Holzkohle

Bei der Kohle sollte auf die Natur geachtet werden. Umweltbewusst zu sein, bedeutet auf Hersteller zu achten, die das Holz aus einem zertifizierten Anbau nehmen. Dadurch wird eine nachhaltige Forstwirtschaft gesichert. Lassen Sie sich nicht mit dem Aufdruck „aus heimischen Hölzern“ beeinflussen. Denn eine Studie aus dem Thünen-Institut stellte fest, dass diese Slogans einfach falsch sind und nicht der Wahrheit entsprechen. Ansonsten könnte es passieren, dass Sie den Raubbau am Regenwald unterstützen.

Empfehlung Holzkohle

Siegel wie FSC- oder PEFC helfen bei der Findung und sind anerkannt Kennzeichnungen. Eine neue, allerdings teure Alternative sind Briketts aus Olivenkernen. Die Kerne sind ein Abfallprodukt der griechischen Ölproduktion. Mit dem DIN-Prüfzeichen werden zusätzliche Bestandteile wie Pech, Koks, Erdöl oder Kunststoffe ausgeschlossen.

Der große Vergleich

Um sich grundsätzlich für den richtigen Holzkohlegrill zu entscheiden, muss ja erst einmal aufgelistet werden, welche es gibt. Der individuelle Geschmack ist natürlich das größte Motiv, für welchen Holzkohlegrill Sie sich entscheiden.

Varianten:

Campinggrill ist wie der Name schon sagt, fürs Campen bestens geeignet. Der Grill ist klein und verfügt über ein geringes Gewicht. Dieser Holzkohlegrill ist so konzipiert, dass er sich schnell auf und abbauen lässt.

Empfehlung Campinggrill

Dreibein, Schwenkgrill: Die drei Beine sind am oberen Ende miteinander verbunden. Der Halt wird erreicht, wenn die Beine komplett auseinandergezogen werden. Mit der Zugleine kann die Höhe des Rostes eingestellt werden. Weil der Rost sich schwenken lässt, wird Ihre Bratwurst von allen Seiten schön knusprig. Zu dem Set gehört dann noch die Feuerschale, in der die Kohle platziert wird. Das Auf- und Abbauen ist auch bei der Variante sehr einfach.

Empfehlung Dreibein & Schwenkgrill

Der Einweggrill ist wirklich nur etwas zum Picknicken. Es ist ein absolut einfacher Holzkohlegrill, der nach dem Benutzen entsorgt werden muss. Gekauft wird er direkt mit der integrierten Kohle.

Empfehlung Einweggrill

Grillkamin kann im eigenen Garten aufgebaut werden. Entsprechende Bausätze können erworben werden. Dadurch, dass der Grill gemauert wird, ist die Flexibilität des Holzkohlegrills gering. Sie müssen den Grill an der Stelle aufbauen, wo er nie wieder verrückt werden soll.

Empfehlung Grillkamin

Der Grillwagen ist sehr komfortabel. Der Rost ist geräumig, sodass auch großes Besucheraufkommen gesättigt werden kann. Meistens verfügt dieser Wagen über Abstellflächen und der Rost lässt sich in der Höhe verstellen. Dadurch kann der Garpunkt optimal erreicht werden. Natürlich brauchen Sie mit diesem Holzkohlegrill viel Platz, aber durch die Rollen kann er flexibel an jeden Ort gerollt werden.

Empfehlung Grillwagen

Der Kugelgrill ist für Freunde des indirekten Grillens geeignet. Der Deckel kann die Wärme gleichmäßig verteilen und das bei geringen Temperaturen. So kann das Fleisch knusprig werden, aber gleichzeitig innen ganz zart bleiben. Dieser Holzkohlegrill ist sehr beliebt in den deutschen Haushalten. Zudem ist dieser stabil, mobil, standfest und von einer kleiner Abmessung.

Empfehlung Kugelgrill

Der Säulengrill auch Trichtergrill genannt funktioniert wie ein Kamin. Die Grillschale ist auf der Säule montiert und dadurch bläst die Luft. Positiv ist, dass die Luft von oben und auch von unten einströmen kann. Durch kleine Öffnungen an der Säule kann die Menge der Zugluft reguliert werden. Welchen Vorteil bietet der Grill? Sie verbrauchen durch den Kamineffekt relativ wenig Kohle. Achten Sie auf die Stabilität beim Kauf, da der Holzkohlegrill nur auf einem Fuß steht.

Empfehlung Säulengrill

Ein Smokergrill befindet sich gerade im Trend. In diesem Holzkohlegrill wird das Grillgut nur durch den heißen Rauch gegart. Die Steaks bleiben saftig und besitzen ein schönes rauchiges Aroma. Die Temperaturen liegen in der Regel nur 90 bis 160 Grad Celsius. Um diese Temperaturen beizubehalten, sind Thermometer integriert. Die Smoker verfügen über zwei Kammern. Eine ist für die Kohle und die andere für das Fleisch. Der warme Dampf gelangt von der Feuerkammer in die Rauchkammer und dann über einen Abzug nach draußen. Für die Holzkohlegrill Variante brauchen Sie wesentlich mehr Zeit.

Empfehlung Smokergrill

Steckerlfischgrill eignet sich am besten zum Grillen von Fisch. Natürlich können auch Fleisch und Würstchen aufgespießt werden, doch grundsätzlich ist er für Fisch gedacht. Der Fisch wird auf Spieße gesteckt und kommt so nicht mit dem Rost in Kontakt. Dadurch wird alles eher geräuchert. Dieser Holzkohlegrill ist eher für Fischfans geeignet.

Zubehör für den Holzkohlegrill

Empfehlung Grill Beistelltisch

Erfahrungen

Gerne könnt Ihr hier auch eure Erfahrungen mitteilen und anderen Lesern helfen, ob es für Sie das richtige Produkt ist, oder was sie beachten sollten.

Fazit

Bevor Sie sich zum Kauf entscheiden sollten, müssen Sie genau wissen, was Sie wollen. Denn für jede Bedürfnisse gibt es den perfekten Holzkohlegrill. Deswegen stöbern Sie ruhig ein wenig durch die Seiten. Entscheiden Sie nicht nur nach dem neusten Trend, unter Umstände ist das nichts für Sie.

Video

Test

Alternativen

Gasgrill, Elektrogrill, Smoker Grill

Vorteil Kauf über Amazon:

Über Amazon haben sie die Möglichkeit direkt beim Hersteller die Artikel zu erwerben. Der Versand und die großartige Logistik werden in den meisten Fällen direkt durch Amazon ausgeführt.

  • Schnäppchen Internetpreise mit tollen Rabatten
  • Einfache und schnelle Registrierung/Anmeldung
  • Schnellste Versand / Prime kostenlos
  • 14 Tage Geld zurück Garantie
  • Problemlose Rücksendung, mit Retourschein

Letzte Aktualisierung am 24.09.2018 um 15:22 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

AnzeigeAmazon Bestseller zum Thema mit Bewertungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here