Bodengleiche Ebenerdige Dusche
Bodengleiche Ebenerdige Dusche © slavun - Fotolia.com

Der ultimative Guide für bodengleiche Duschen: Von der Planung bis zur Pflege

Eine bodengleiche oder ebenerdige Dusche bezeichnet eine Duschkonstruktion, bei der die Duschtasse oder der Duschboden auf demselben Niveau wie der restliche Badezimmerboden ist. Dies bedeutet, es gibt keinen Schritt oder keine Schwelle, über die man steigen muss, um in die Dusche zu gelangen.

Hier sind einige wichtige Merkmale und Aspekte von bodengleichen Duschen:

Design: Bodengleiche Duschen bieten ein modernes, minimalistisches Design, das oft in zeitgenössischen oder skandinavischen Badezimmerstilen zu finden ist. Sie tragen zur Schaffung eines nahtlosen, geräumigen Eindrucks bei, da es keine visuellen Barrieren gibt, die den Raum unterbrechen.

Zugänglichkeit: Da es keinen Schritt gibt, den man überwinden muss, sind bodengleiche Duschen für Menschen mit eingeschränkter Mobilität, ältere Menschen oder Personen mit Behinderungen sehr zugänglich. Sie erfüllen auch die Anforderungen an barrierefreies Wohnen.

- Werbung -

Installation: Die Installation einer bodengleichen Dusche erfordert spezifische Fachkenntnisse und ist in der Regel komplizierter und kostspieliger als die Installation einer Standarddusche. Wichtig sind insbesondere eine korrekte Wasserableitung und Abdichtung, um Wasserschäden zu vermeiden.

Pflege und Wartung: Bodengleiche Duschen sind in der Regel leicht zu reinigen, da es weniger Ecken und Kanten gibt, in denen sich Schimmel und Bakterien ansammeln können. Sie erfordern jedoch eine regelmäßige Pflege, um sicherzustellen, dass die Abdichtung intakt bleibt.

Wertsteigerung: Die Installation einer bodengleichen Dusche kann den Wert Ihrer Immobilie steigern, da viele Käufer diesen Stil von Dusche wegen seiner Ästhetik und Zugänglichkeit schätzen.

Insgesamt sind bodengleiche Duschen eine attraktive Option für Hausbesitzer, die ein elegantes, barrierefreies Badezimmerdesign wünschen und bereit sind, in die Installation zu investieren.

In Sachen Bad ist ein neuer Trend zu entdecken: die barrierefreie Dusche. Eine ebenerdige Dusche im Badezimmer kommt ohne Schwellen und hohe Duschwannen aus. Neue, natürliche Farben und emaillierte Flächen sind aktuell und werden von jungen wie älteren Menschen geschätzt. Junge Menschen wollen Bewegungsfreiheit, Funktionalität und optische Harmonie im Badezimmer, ältere Menschen freuen sich über Komfort, Sicherheit und ein ansprechendes Äußeres im Badezimmer. Fachbetriebe und Badausstatter beraten umfassend zum Thema bodengleiche Dusche, machen sich vor Ort ein Bild und geben Auskunft über Vorteile, Möglichkeiten und Funktionen.

Ebenerdige Duschen bieten zahlreiche Vorteile

Die bodengleiche Dusche ist leicht zu erreichen und ist durch die Materialien Naturstein oder Keramik-Fliesen erleichtern die Pflege und die Reinigung im Badezimmer. Der durchgängig geflieste Boden und die emaillierte Duschfläche können bequem gewischt werden und das Wasser kann sauber abfließen. Emaillierte Flächen kommen dabei ohne Fugen und Kanten aus, sodass sich kein Schmutz oder Feuchtigkeit festsetzen können und etwa Schimmel bilden. Pflege und Reinigung sind weniger aufwendig und zeitraubend.

Weitere Vorteile der bodengleichen Dusche liegen auf der Hand: Das Badezimmer wirkt optisch größer, man schafft mehr Platz und die barrierefreie Dusche ist einfach zu begehen und komfortabler. Das ist vor allem für ältere Menschen ein großer Komfort, da sie sich nicht mehr in eine hohe Duschwanne oder Badewanne quälen müssen. Gerade in alten Bädern und kleinen Badezimmern bieten sich die begehbaren Duschen an, um den geringen Platz optimal zu nutzen. Das Badezimmer wirkt so gleich viel großzügiger, gemütlicher und geräumiger. Der größere Freiraum macht sich auch beim Duschen bemerkbar und sorgt für mehr Spaß. Im Alter kommt dazu, dass man sich im Badezimmer sicher fühlen möchte und einen möglichst geringen Arbeitsaufwand mit der Pflege hat.

Trends verändern sich

Während in den 1970er Jahren im Badezimmer Fliesen mit Blumen und anderen Mustern oder Farben wie Orange oder Olivgrün angesagt waren, sind heute freundliche Naturfarben und das klassische Weiß gefragt. Möbel und Fliesen lassen sich perfekt auf einander abstimmen und so ein Badezimmer mit einer angenehmen, harmonischen Atmosphäre schaffen.

Sanierung und Neubau

Bei der Sanierung oder beim Neubau bieten bodengleiche Duschen den Vorteil, dass sie vom Fachmann problemlos ausgetauscht bzw. eingebaut werden können. Zwar muss man bei den Fliesen beachten, dass sie zum Ablauf hin abgesenkt verlegt werden, aber Baumaßnahmen und Reparaturen verursachen praktisch keine Schäden am Boden. Hierzu lässt man sich am besten von Experten beraten, da z. B. der Untergrund eine wichtige Rolle für die Installation einer bodengleichen Dusche spielt. In einigen Fällen können Ausgleichselemente für den Boden notwendig werden.

Verschiedene Alternativen für den Ablauf

Eine bodengleiche Dusche im Badezimmer benötigt natürlich auch das passende Ablaufsystem. Dies kann sichtbar oder unsichtbar sein. Außerdem kann eine Rinne eine alternative Lösung sein. Jedes System bietet eine optisch elegante Lösung sorgt dafür, dass das Wasser sauber und zuverlässig abfließt. Ablaufsysteme gibt es für die Wand wie für den Boden. Beim Wandablauf befindet sich der Ablauf hinter einer Blende, die beinahe unsichtbar ein dezenter Blickfang ist und dem Duschenden sicheren Stand und Bewegungsfreiheit garantiert.

Der Bodenablauf ist der bekannte klassische Ablaufdeckel in meist runder Form. Er wird in den Boden eingelassen und ermöglicht den Abfluss des Wassers durch ein leichtes Gefälle. Die Duschrinne ist sehr flexibel einsetzbar, in vielen Farben erhältlich und in der Länge und Höhe verstellbar. Hier sind matte oder glänzende Rahmen denkbar. Durch die Rahmen ist die Einlauffuge unterteilt und sorgt mit einer Sperrwasserhöhe von 35 bis 50 mm für bequeme Reinigung und einen sicheren Abfluss.

Ähnlich komfortabel sind auch niedrige Duschwannen mit einem Rahmensystem, das einfach auszutauschen geht. Dies bietet sich z. B. für Altbauwohnungen an, da hier häufig nur wenige Zentimeter Bodenaufbau vorhanden sind. Eine niedrige Duschwanne hat zudem den Vorteil, dass man nicht alles neu fliesen muss.

Interessante Produkte zum Thema

  1. Duschrinnen und -abläufe: Diese sind wichtig für die korrekte Ableitung des Wassers in einer bodengleichen Dusche. Es gibt viele verschiedene Stile und Designs, darunter Duschrinnen, die entlang einer Wand oder im Zentrum der Dusche platziert werden können, sowie diskretere Abläufe, die mit den umgebenden Fliesen abgedeckt werden.
  2. Wasserdichte Membranen und Dichtstoffe: Eine korrekte Abdichtung ist entscheidend, um Wasserschäden zu vermeiden. Wasserdichte Membranen werden unter den Fliesen installiert und arbeiten zusammen mit speziellen Dichtstoffen, um sicherzustellen, dass kein Wasser in den Untergrund oder die Wände gelangt.
  3. Fliesen: Boden- und Wandfliesen spielen eine große Rolle bei der Ästhetik einer bodengleichen Dusche. Sie können aus einer Vielzahl von Materialien wählen, darunter Keramik, Porzellan, Stein und Glas. Es ist wichtig, Fliesen zu wählen, die sowohl schön als auch funktionell sind – sie sollten rutschfest und einfach zu reinigen sein.
  4. Duschwände und -türen: Viele bodengleiche Duschen verwenden Glaswände oder -türen, um das Wasser zu enthalten und gleichzeitig ein offenes Gefühl zu bewahren. Es gibt verschiedene Optionen, einschließlich klarer, mattierter oder gemusterter Glaswände und Schiebe- oder Pendeltüren.
  5. Duscharmaturen: Die Auswahl der richtigen Armaturen kann den Komfort und das Aussehen Ihrer bodengleichen Dusche erheblich verbessern. Dazu gehören Duschköpfe, Handbrausen, Thermostatmischer und eventuell Körperdüsen. Es ist wichtig, Armaturen zu wählen, die gut zu Ihrem Design passen und einfach zu bedienen sind.
  6. Barrierefreies Zubehör: Für ältere Menschen oder Personen mit eingeschränkter Mobilität kann zusätzliches Zubehör wie Haltegriffe, Duschsitze und rutschfeste Matten hilfreich sein, um die Dusche sicherer und komfortabler zu machen.

Es ist wichtig, vor dem Kauf zu recherchieren und zu vergleichen, um sicherzustellen, dass die ausgewählten Produkte gut zu Ihrem Design passen, den Anforderungen entsprechen und von guter Qualität sind. Es kann auch hilfreich sein, die Dienste eines Experten in Anspruch zu nehmen, um die richtigen Produkte für Ihre spezifischen Bedürfnisse zu empfehlen.

Häufige Leserfragen zum Thema Ebenerdige Dusche

1. Wie teuer ist die Installation einer bodengleichen Dusche?

Die Kosten für die Installation einer bodengleichen Dusche können stark variieren und hängen von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören die Größe der Dusche, die Materialien, die Sie verwenden, ob Sie bestehende Sanitärinstallationen verlegen müssen, und die Arbeitskosten Ihres Installateurs. Im Durchschnitt können Sie mit Kosten im Bereich von 1.000 bis 5.000 Euro rechnen, wobei Luxusdesigns und aufwändige Installationen deutlich mehr kosten können.

2. Sind ebenerdige Duschen sicher?

Ja, ebenerdige Duschen sind in der Regel sicher und können sogar sicherer sein als traditionelle Duschen mit einer hohen Einstiegsstufe. Da es keinen Schritt oder Rand gibt, über den man steigen muss, ist das Sturzrisiko reduziert. Für zusätzliche Sicherheit können Sie rutschfeste Fliesen verwenden und Haltegriffe anbringen. Es ist jedoch wichtig, die Dusche regelmäßig zu reinigen, um Rutschgefahr durch Seifenrückstände zu vermeiden.

3. Kann ich eine ebenerdige Dusche in einem kleinen Badezimmer installieren?

Ja, eine ebenerdige Dusche kann eine ausgezeichnete Option für ein kleines Badezimmer sein. Durch die Entfernung der Schwellen und Ränder, die eine traditionelle Duschkabine kennzeichnen, kann das Badezimmer größer und offener wirken. Außerdem erlaubt eine ebenerdige Dusche mehr Flexibilität bei der Platzierung, da Sie nicht auf eine Ecke oder Wand beschränkt sind.

4. Kann ich meine bestehende Dusche in eine ebenerdige Dusche umbauen?

In den meisten Fällen ist es möglich, eine bestehende Dusche in eine bodengleiche Dusche umzubauen. Dies kann jedoch ein komplexer Prozess sein, der eine genaue Planung, möglicherweise die Neuverlegung von Rohren und eine vollständige Abdichtung des Duschbereichs erfordert. Bei einem solchen Projekt ist es ratsam, die Dienste eines erfahrenen Sanitärinstallateurs in Anspruch zu nehmen.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
VILSTEIN Edelstahl Duschrinne 70cm, Bodenablauf...
  • KOMPLETTSET in hochwertiger Qualität und mit geringer Einbautiefe von nur 68-80mm!
  • GROßE AUSWAHL aus 6 modernen Designs mit jeweils 14 Größen von 30 bis 160cm!
  • FRUSTFREIE MONTAGE dank Videotutorial sowie flexibler Einsatz durch verstellbare Montagefüße!
Bestseller Nr. 2
Duschschwellen - Wasserdamm, Wassersperre Dusche...
  • Wasserstopp für den Duschboden: Wasserdamm duschschwelle, damit das Wasser in der Dusche bleibt. Verhindert das...
  • Hochwertige, Silikon Materialien: Duschdamm - Flexibel genug. Das Material ist weich, um alle möglichen...
  • Duschwasserstop Größe: Wasserdamm Größe ist 46mm (Höhe)x 30mm (Breite der Basis). Erhältlich in 105 cm, 135...
Bestseller Nr. 3
VILSTEIN Duschrinne 70cm, Edelstahl Bodenablauf...
  • KOMPLETTSET in hochwertiger Qualität und mit geringer Einbautiefe von nur 68-80mm!
  • GROßE AUSWAHL aus 6 modernen Designs mit jeweils 14 Größen von 30 bis 160cm!
  • FRUSTFREIE MONTAGE dank Videotutorial sowie flexibler Einsatz durch verstellbare Montagefüße!
Bestseller Nr. 4
Bernkot Duschrinne Quadrat 15 * 15cm, 360° Siphon...
  • Typ: 1,2 mm Edelstahl 304. 15*15cm. Hohe Entwässerung.
  • 360° Siphon für jede Einbaulage / sehr gut geeignet für Badrenovierungen.
  • 【Material】 Hergestellt vom US ASTM Standard 304 Edelstahl, der für eine lange Zeit arbeiten könnte. Die...
Vorheriger ArtikelVerwandeln Sie Ihr Badezimmer in eine Oase: Top-Trends und Must-Have Accessoires für ein atemberaubendes Bad-Design
Nächster ArtikelVon der Auswahl bis zur Montage: Ihr umfassender Guide zu Duschvorhängen und Befestigungssystemen
Jan Oliver Fricke
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.