Moderne Duschen Design Landhaus
Moderne Duschen Design Landhaus pbombaert/shutterstock.com

Von Null auf Wow: Entdecken Sie Dusch-Designs, die Ihr Badezimmer verändern werden!

Eine Dusche ist eine Sanitäreinrichtung, die dazu dient, den Körper mit Wasser zu reinigen. Sie besteht in der Regel aus einer Duschtasse oder -wanne, an deren Boden ein Abfluss installiert ist, und einer Armatur, die die Wasserzufuhr und -temperatur steuert. Oberhalb der Armatur befindet sich ein Duschkopf, der das Wasser auf den Körper des Benutzers sprüht.

Duschen können in verschiedenen Ausführungen und Stilen kommen, abhängig von den Bedürfnissen und Vorlieben des Benutzers sowie dem verfügbaren Platz.

Hier sind einige gängige Arten von Duschen:

  1. Standduschen: Diese Art von Dusche steht unabhängig von einer Badewanne und ist oft in kleineren Badezimmern oder als zusätzliche Dusche in größeren Badezimmern zu finden. Sie können eckig oder rund sein und sind oft mit Glasscheiben oder Vorhängen umgeben, um das Austreten von Wasser zu verhindern.
  2. Badewannen-Dusch-Kombinationen: Bei dieser Art von Dusche ist der Duschkopf über einer Badewanne installiert, so dass die Badewanne als Duschtasse dient. Dies ist eine gängige Lösung in vielen Wohnungen und Häusern, da sie Platz spart und sowohl das Duschen als auch das Baden ermöglicht.
  3. Begehbare Duschen: Auch als “ebenerdige” oder “barrierefreie” Duschen bekannt, haben diese Duschen keine erhöhte Duschtasse, sondern sind auf dem gleichen Niveau wie der Rest des Badezimmerbodens. Sie sind oft größer als andere Duschtypen und können behindertengerecht gestaltet werden.
  4. Dampfduschen: Diese Art von Dusche kann in einen Dampfraum umgewandelt werden, indem sie vollständig geschlossen und mit einem Dampfgenerator ausgestattet wird.

Unabhängig von der Art der Dusche, sind Duschen eine wesentliche Komponente jedes Badezimmers und tragen wesentlich zur persönlichen Hygiene und Entspannung bei. Es ist wichtig, dass sie richtig installiert und gewartet werden, um ihre Funktion und Lebensdauer zu gewährleisten.

- Werbung -

Der tägliche Sprung am frühen Morgen unter die Dusche ist im ersten Moment wenig spektakulär – hilft jedoch, um die Müdigkeit aus den muffelig und noch etwas verschlafenen Gliedern zu spülen! Interessant wird der Start in den Tag erst bei diesen Bädern – wo das Beautyprogramm einen angemessenen Rahmen bekommt und sich die Augen bereits am Morgen an einem modern durchdesignten Bad kaum sattsehen können!

Hier finden Sie die ausgefallensten Ideen und Duschverwirklichungen:

Dusche trifft Schlafzimmer

Wenn der Weg unter die Dusche für Sie nicht kurz genug seien kann, für den ist diese Dusche die perfekte alternative – in einem Moment noch schlaftrunken aus dem Bett gestiegen, steht nach wenigen Schritten schon unter dem herrlich erfrischend-belebenden Wasserstrahl. Über die neugierigen Blicke seines Partners sollte man sich bei dieser Dusche jedoch nicht wundern, denn diese, sind vorprogrammiert!

Die Verbindung zur Natur

Es ist ein Gefühl von unbegrenzter Freiheit, Naturverbundenheit und Urlaub, wenn man einmal unter nahezu freiem Himmel duschen kann. Wer jedoch nicht gerade in warmen Regionen der Erde lebt, den könnte die Freiluftdusche nur ein paar wenige Wochen im Jahr wirklich Freude bereiten und eher das Gefühl vermitteln, den Wasseranschluss umsonst gelegt zu haben!

Psychedelische Eindrücke

Wer hier duscht, ist schon nach wenigen Minuten hellwach – durch die zum Teil mit Onyx verkleidete Duschkabine wirkt diese besonders belebend. Für etwas Auflockerung sorgen die beiden Fenster mit Tageslicht sowie die zwei Nischen, welche punktuell und unter Einsatz von LED-Licht die Duschkabine indirekt beleuchten.

Puristisch bis rustikal

Relativ einfach gehalten und etwas an eine Finnlandsauna erinnernd wirkt diese Dusche. Durch die massiven Holzbalken sowie dem groben Naturstein wirkt die Dusche sehr rustikal und vermittelt den Eindruck vom Leben auf dem Bauernhof!

Die Alternative zur Freiluftdusche

In dieser Dusche wird das morgendliche Waschritual mit dem Abgleich des Wetterberichts vom Vorabend kombiniert, während nebenbei geschaut werden kann, welche Arbeiten als Nächstes im Garten anstehen. Vor neugierigen Blicken der Nachbarn sollte man sich hier jedoch besser in acht nehmen!

Spannende Licht-Effekte

Diese Dusche zieht Sie nach der letzten durchtanzten Nacht wieder zurück in die Disco und verwandelt Ihr Bad in eine Lightshow. Wer von den farbigen Lichtspielen in Diskotheken nicht genug bekommen kann, findet hier unter der Dusche seine ganz eigene Bühne.

Die stilvolle Kombination aus Wanne und Dusche

Triste und praktisch wirkende Duschwannen waren gestern – was hier zählt, ist die geschmackvolle Kombination aus beidem! Die Wanne steht mitten im Raum und bietet neben der schnellen morgendlichen Dusche gleichzeitig den perfekten Platz für ein ausgiebiges Badeerlebnis.

Zwei in einem – die Wanne in der Dusche

Wer mit Platzproblemen im Badezimmer zu kämpfen hat, der kann seine Badewanne ganz einfach in der Dusche integrieren.

Couch-Potatoes aufgepasst

Wer sich zum Duschen nicht vom Sofa lösen kann, bekommt mit dieser Dusche die perfekte Alternative geboten! Auf dieser steinernen Couch kann man es sich richtig gemütlich machen und bei bedarf zurücklehnen und relaxen. Für ein kleineres Nickerchen zwischendurch sollte man das Wasser jedoch besser abstellen – sonst kommt mit der nächsten Wasserrechnung das böse Erwachen!

Eine Regenwald-Dusche fürs Daheim

Wer schon als Kind gerne im Regen getanzt hat, ist unter dieser Regenwald-Dusche bestens aufgehoben – unter dem sanften Schauer kommt echtes Regenwald-Feeling auf!

Arten & Varianten

Die Dusche ist ein integraler Bestandteil eines jeden Badezimmers und die Art der Dusche, die Sie wählen, kann das Aussehen Ihres Badezimmers und Ihr Duscherlebnis erheblich beeinflussen. Hier sind einige der häufigsten Arten von Duschen:

  1. Einzelkopf-Dusche: Diese ist die häufigste Art von Dusche und besteht aus einem einzelnen Duschkopf, der an der Wand befestigt ist. Es gibt eine Vielzahl von Duschkopfstilen, darunter Standard-, Regenfall- und Handbrausen.
  2. Dual-Duschkopf: Ein Dual-Duschkopf enthält sowohl eine Wand-Dusche als auch eine Handbrause. Dies ermöglicht mehr Flexibilität und Anpassungsfähigkeit beim Duschen.
  3. Duschsäule oder Duschsystem: Diese Art von Dusche beinhaltet mehrere Duschköpfe und Körperdüsen für ein luxuriöses Duscherlebnis. Es kann einen Regenduschkopf, eine Handbrause und mehrere Körperdüsen enthalten.
  4. Wannendusch-Kombination: Eine sehr häufige Option, die eine Badewanne mit einem Duschkopf kombiniert. Dies ist eine großartige Option für Bäder mit begrenztem Platz und für diejenigen, die sowohl eine Dusche als auch eine Badewanne wünschen.
  5. Eckdusche: Eine Eckdusche ist eine platzsparende Option, die in der Ecke eines Badezimmers platziert wird. Sie können rund, quadratisch oder rechteckig sein und sind ideal für kleinere Badezimmer oder Ensuite-Badezimmer.
  6. Ebenerdige Dusche: Diese Duschen haben keinen Schwellenwert, wodurch sie leicht zugänglich und ideal für Personen mit eingeschränkter Mobilität sind. Sie können auch eine ästhetische und moderne Optik bieten.
  7. Dampfdusche: Eine Dampfdusche ist eine abgedichtete Einheit, die auch als Dampfraum fungiert. Sie bieten ein Spa-ähnliches Erlebnis und können dazu beitragen, die Haut zu reinigen und die Muskeln zu entspannen.

Die Wahl der richtigen Dusche hängt von verschiedenen Faktoren ab, einschließlich Ihres Badezimmerlayouts, Ihrer persönlichen Vorlieben und Ihres Budgets. Es ist wichtig, jede Option sorgfältig zu prüfen und die Vor- und Nachteile abzuwägen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Interessante Produkte zum Thema

  1. Duschköpfe: Es gibt eine Vielzahl von Duschköpfen auf dem Markt, von einfachen Einzelstrahl-Duschköpfen bis hin zu luxuriösen Regenduschköpfen und Massageduschköpfen. Die Wahl des richtigen Duschkopfes kann einen großen Einfluss auf Ihr Duscherlebnis haben. Einige Leute bevorzugen einen starken, zielgerichteten Wasserstrahl, während andere einen sanfteren, breiteren Wasserstrahl bevorzugen.
  2. Duschvorhänge oder -türen: Ein Duschvorhang oder eine Duschtür ist ein wesentlicher Bestandteil jeder Dusche, da er dazu beiträgt, das Wasser in der Dusche zu halten und den Rest des Badezimmers trocken zu halten. Es gibt viele verschiedene Stile und Materialien zur Auswahl, darunter Glas, Kunststoff und Stoff. Einige Leute bevorzugen einen klaren Duschvorhang oder eine klare Duschtür, um das Licht in die Dusche zu lassen, während andere lieber ein undurchsichtiges oder gemustertes Design für mehr Privatsphäre wählen.
  3. Duschwannen: Duschwannen sind der Boden Ihrer Dusche und es gibt viele verschiedene Typen zur Auswahl, einschließlich flacher, ebenerdiger Duschwannen und tiefer, wannenartiger Duschwannen. Die richtige Duschwanne für Ihr Badezimmer hängt von einer Reihe von Faktoren ab, einschließlich der Größe Ihres Badezimmers, Ihrer persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen und Ihrem Budget.
  4. Duschregale und -körbe: Diese bieten Stauraum in der Dusche für Shampoo, Seife und andere Toilettenartikel. Sie können an der Wand montiert oder über den Duschkopf gehängt werden. Duschregale und -körbe sind in verschiedenen Materialien erhältlich, einschließlich Kunststoff, Draht und rostfreiem Stahl.
  5. Wasserfiltersysteme: Einige Menschen entscheiden sich für ein Duschwasserfiltersystem, um das Wasser von Chlor, Schwermetallen und anderen Verunreinigungen zu reinigen. Dies kann dazu beitragen, die Gesundheit der Haut und der Haare zu verbessern und das Duscherlebnis angenehmer zu gestalten.
  6. Anti-Rutsch-Matten oder -Aufkleber: Für zusätzliche Sicherheit in der Dusche können Anti-Rutsch-Matten oder -Aufkleber verwendet werden. Diese erhöhen die Griffigkeit des Duschbodens und reduzieren das Risiko von Stürzen und Verletzungen.

Wählen Sie die Produkte, die Ihren Bedürfnissen und Vorlieben am besten entsprechen. Es ist auch wichtig, die Herstelleranweisungen für Installation und Wartung zu befolgen, um eine optimale Leistung und Langlebigkeit zu gewährleisten.

Häufige Leserfragen zum Thema “Dusche”

Frage 1: Welche Art von Dusche ist am besten für mein kleines Badezimmer geeignet?

Antwort: Für kleine Badezimmer eignen sich Standduschen oft gut, da sie weniger Platz benötigen als Badewannen-Dusch-Kombinationen. Eckduschen sind besonders platzsparend und bieten trotzdem genügend Raum für eine angenehme Duscherfahrung. Eine weitere Option für kleine Badezimmer ist die Installation einer ebenerdigen Dusche, die den Raum offen und unverstellt wirken lässt.

Frage 2: Wie kann ich verhindern, dass Wasser aus meiner Dusche auf den Badezimmerboden gelangt?

Antwort: Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Austreten von Wasser aus Ihrer Dusche zu verhindern. Die Installation von Duschtüren oder -vorhängen kann dazu beitragen, das Wasser in der Dusche zu halten. Ein guter Duschvorhang oder eine gut abdichtende Duschtür sollte den größten Teil des Spritzwassers auffangen. Darüber hinaus können wasserdichte Fliesen und angemessen platzierte Abflüsse dazu beitragen, das Risiko von Wasserschäden im Badezimmer zu verringern.

Frage 3: Wie oft sollte ich meine Dusche reinigen?

Antwort: Wie oft Sie Ihre Dusche reinigen, hängt von der Nutzung ab. Bei täglicher Nutzung empfehlen Experten jedoch, die Dusche mindestens einmal pro Woche zu reinigen, um die Ansammlung von Seifenresten, Schmutz und Kalk zu verhindern. Bei weniger häufiger Nutzung kann ein Reinigungsintervall von zwei Wochen ausreichend sein. Eine regelmäßige Reinigung hilft auch, das Wachstum von Schimmel und Bakterien zu verhindern, die in feuchten Umgebungen gedeihen.

Frage 4: Welche Duschinstallation ist am besten für Menschen mit eingeschränkter Mobilität geeignet?

Antwort: Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität oder Senioren sind ebenerdige oder barrierefreie Duschen oft die beste Option. Diese Duschen haben keinen erhöhten Einstieg, was das Risiko von Stürzen reduziert. Sie können auch mit Haltegriffen, rutschfesten Böden und Sitzgelegenheiten ausgestattet werden, um die Sicherheit und Bequemlichkeit beim Duschen zu erhöhen. Ein Handbrausenkopf, der an einer verstellbaren Stange montiert ist, ermöglicht eine flexible Handhabung und kann dazu beitragen, dass sich die Person beim Duschen sicherer fühlt.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
JOHO Duschset ohne Armatur, Chrom Duschstangeset...
  • 【ACHTUNG】Das Duschsystem wird OHNE Armatur/Thermostatarmatur/Duscharmatur geliefert!【WASSERDRUCK】Für unser...
  • 【XXL-Regenduschkopf】Spiegeleffekte Kopfbrause aus Edelstahl mit pflegeleichten anti-Kalk Düsen.【3...
  • 【Duschstange】Höheverstellbare Edelstahl-Duschsäule, verchromtes Finish für leichte Reinigung. Bei...
Bestseller Nr. 2
idudu Duschkopf Hochdruck Wassersparend Handbrause...
  • Silikon-Massagegerät: Der Duschkopf ist mit einem weichen Silikon-Kopfhautmassagegerät ausgestattet, das die...
  • Nebelfunktion: Der Duschkopf bietet 4 Sprühmodi, die verschiedene Duscherlebnisse ermöglichen. Durch einfaches...
  • Hochdruck-Duschkopf: Der Duschkopf hat eine einzigartige interne Struktur und eine Luftsaugtechnologie, die einen...
6%Bestseller Nr. 3
Duschsystem aus Edelstahl von ELBE, Regendusche...
  • DEUTSCHE MARKE: Duschstange & Kopfbrause sind aus Edelstahl des Typs 304. Der Verteiler besteht aus Messing. Alle...
  • FLEXIBLER DUSCHKOPF: Die 20 x 20 cm eckige Kopfbrause mit ultradünnen Design sorgt für einen kraftvollen und...
  • EINZIGARTIGE FUNKTIONEN: Mit der Multifunktions-Handbrause können Sie per Knopfdruck zwischen den drei Strahlarten...
18%Bestseller Nr. 4
EISL EASY ENERGY Duschset, Duschsystem ohne...
  • 🛠️𝐍𝐀𝐂𝐇𝐑Ü𝐒𝐓𝐄𝐍: Die EISL EASY ENERGY Regendusche ohne Armatur ist perfekt zum...
  • ✌️𝟐𝐈𝐍𝟏: Die Duschsäule ohne Armatur verbindet Kopf-und Handbrause miteinander. Du kannst ohne...
  • 🧽𝐀𝐍𝐓𝐈-𝐊𝐀𝐋𝐊-𝐍𝐎𝐏𝐏𝐄𝐍: Die Regendusche besitzt Anti-Kalk-Noppen. Damit...