Haus Winterfest Dachrinne Laub Dach
Haus Winterfest Dachrinne Laub Dach riopatuca/shutterstock.com

Laub kehren- die besten Tipps und Tricks, um Laub loszuwerden

Was gibt es schöneres, als einen Waldspaziergang im Herbst: Die Natur leuchtet in allen Farben, die sie zu bieten hat und die Blätter der Bäume und Sträuche zeigen sich in den unglaublichsten Schattierungen. Doch diese besondere Jahreszeit bedeutet leider auch viel Arbeit für Garten-und Grundstückbesitzer, denn um die Rutschgefahr und gelbe Stellen im Rasen zu vermeiden, muss das Laub auch entfernt werden.

Laub kehren ist eine Gartenpflegemaßnahme, die oft im Herbst durchgeführt wird, wenn die Bäume ihre Blätter verlieren. Es ist ein Prozess, der darin besteht, die abgefallenen Blätter aufzusammeln und zu entfernen, um eine saubere und gepflegte Umgebung zu gewährleisten. Im Allgemeinen dient das Laubkehren nicht nur ästhetischen Zwecken, sondern kann auch dazu beitragen, den Rasen gesund zu halten und Schädlingsprobleme zu verhindern.

Wenn Blätter auf dem Rasen liegen bleiben, können sie Licht, Wasser und Nährstoffe blockieren, die der Rasen zum Wachstum benötigt. Darüber hinaus kann ein feuchter Laubteppich auf dem Rasen Pilzkrankheiten fördern. In einigen Fällen kann das aufgesammelte Laub jedoch auch zur Herstellung von Mulch oder Kompost verwendet werden, der wiederum den Boden im Garten anreichert.

- Werbung -

Es gibt verschiedene Methoden und Werkzeuge zum Laubkehren, darunter Rechen, Laubbläser oder Laubsauger. Die Wahl der Methode hängt oft von der Menge des Laubs und der Größe des zu reinigenden Bereichs ab. Einige Menschen bevorzugen das Kehren mit einem Rechen wegen der körperlichen Aktivität, die es mit sich bringt, während andere die Effizienz von Laubbläsern oder -saugern schätzen.

Hier die 9 Besten Tipps, worauf man beim Laubentfernen achten sollte:

1. Ein wichtiger Helfer: der Rasenmäher
Der Rasen sollte regelmäßig vom Laub befreit werden, da sich sonst gelbe Stellen bilden können. Nützt man dazu den Rasenmäher, werden die Blätter nicht nur zerkleinert, sondern gleich mit Gras durchmischt und die spätere Zersetzung des Laubes wird beschleunigt. Der Rasenmäher kann auch auf anderen ebenerdigen Untergründen eingesetzt werden.

2. Laub- das natürliche Antifrostschutzmittel
An anderen Stellen sollte man die Blätter hingegen ruhig liegen lassen, da sie verschiedene Pflanzen vor dem Erfrieren schützen. Eine Schicht von bis zu 10 cm wird hier empfohlen.

3. Auf den Kompost damit
Gibt man das entfernte Laub auf den Kompost und beschwert es mit Erde, kann es verrotten und so gelangen wichtige Nährstoffe wieder in den Boden zurück.

4. Bei Bodendeckern ist Vorsicht geboten
Bei Bodendeckern sollte man das Laub ganz oder zumindest teilweise entfernen, da sie sonst durch Licht- undNährstoffmangel absterben können.

5. Auf die Räumungspflicht nicht vergessen
Wie bei Schneefall hat man als Hausbesitzer oder Mieter auch bei Laub eine Räumungspflicht. Besonders bei Einfahrten und Gehwegen ist diese zu beachten, da akute Rutschgefahr besteht, wenn das Laub nicht gekehrt wird.

6.Ein kuscheliges Zuhause für Tiere
Wenn man den Igeln und Insekten in seinem Garten etwas Gutes tun möchte, sollte man einige Laubhaufen liegen lassen und sie mit kleinen Ästen durchmischen. So kommen die Tiere gut durch die kalte Jahreszeit.

7. Auch die Regenrinne reinigen
Dachrinnen müssen regelmäßig von Laub befreit werden, um eine Verstopfung der Abflussrohre zu verhindern. Man kann allerdings auch auf Schutzgitter zurückgreifen, welches über der Dachrinne befestigt wird. So sammelt sich das Laub und wird vom Wind weggeblasen.

8.Der Teich braucht Luft
Wer einen Teich im Garten hat, muss diesen regelmäßig mithilfe eines Keschers von losen Blättern befreien. Ansonsten kann sich der Sauerstoffgehalt des Teiches soweit reduzieren, dass es für Fische, Frösche und Pflanzen gefährlich wird. Bei kleineren Gewässern kann man auch hier auf spezielle Schutznetze zurückgreifen.

9. Warum man den Laubsauger lieber nicht verwenden sollte…
Mit Hilfe eines Laubsaugers lässt sich das Problem mit dem herumliegenden Laub zwar sehr schnell erledigen, leider macht das Gerät jedoch keinen Unterschied, ob es gerade Laub oder kleine Insekten und andere Tiere einsaugt. Da die Sauger meist auch einen Häcksler eingebaut haben, bedeutet das für die kleinen Mitbewohner im Garten den sicheren Tod. Wie wir wissen, sind diese Nutztiere aber sehr wichtig, um das natürliche Gleichgewicht im Garten und der Natur sicherzustellen und so sollte man sich zweimal überlegen, ob man diese Lebewesen wirklich durch einen Laubbläser gefährden möchte.

Leser des Artikel Interessierten sich für folgende Produkte

  1. Laubsauger/Laubbläser: Diese Geräte sind sehr hilfreich, um große Mengen von Laub schnell und effizient zu beseitigen. Einige Modelle verfügen sogar über eine Häckslerfunktion, die das Laub zerkleinert, sodass es weniger Platz im Komposthaufen oder in der Bio-Tonne einnimmt.
  2. Laubbesen/Laubharke: Diese Handwerkzeuge sind ideal für kleinere Arbeiten und ermöglichen es den Benutzern, Laub in Haufen zu sammeln, um es leichter aufnehmen und entfernen zu können.
  3. Gartenhandschuhe: Diese schützen die Hände vor Kratzern und Schmutz beim Sammeln und Entsorgen von Laub.
  4. Komposter: Ein Komposter ermöglicht es Hausbesitzern, das gesammelte Laub in wertvollen Humus zu verwandeln, der zur Verbesserung des Gartenbodens verwendet werden kann.
  5. Laubsäcke: Sie sind besonders nützlich zum Sammeln und Transportieren von Laub. Es gibt sogar biologisch abbaubare Varianten, die direkt auf den Komposthaufen gelegt werden können.
  6. Gartenschubkarre: Diese ist nützlich, um größere Mengen an Laub von einem Ort zum anderen zu transportieren.
  7. Rasenmäher mit Mulchfunktion: Einige Rasenmäher verfügen über eine Mulchfunktion, die das Laub zerkleinert und auf dem Rasen verteilt. Das zerkleinerte Laub kann als natürlicher Dünger dienen.
  8. Gartenabfallsäcke oder -behälter: Sie sind nützlich für das Sammeln und die Aufbewahrung von Gartenabfällen, einschließlich Laub, bis es zur Entsorgung bereit ist.
  9. Laubfangnetze: Sie können über Teiche oder Pools gespannt werden, um zu verhindern, dass Laub ins Wasser fällt und Verstopfungen oder andere Probleme verursacht.

Effiziente Möglichkeiten

Diese Produkte könnten eine wertvolle Ergänzung für jeden sein, der nach effizienten Möglichkeiten sucht, Laub zu sammeln und zu entsorgen.

  1. Richtige Zeit wählen: Versuchen Sie, das Laub zu kehren, wenn es trocken ist. Nasses Laub ist schwerer und schwieriger zu handhaben.
  2. Effizientes Kehren: Kehren Sie das Laub in kleine Haufen und arbeiten Sie systematisch, um den gesamten Bereich abzudecken. Es kann auch hilfreich sein, das Laub in die Richtung des Windes zu kehren.
  3. Verwendung von Laubsauger/Laubbläser: Wenn Sie einen Laubsauger oder Laubbläser verwenden, passen Sie die Geschwindigkeit an die Menge und das Gewicht des Laubs an. Einige Modelle verfügen über eine Häckslerfunktion, die das Laub zerkleinert und es einfacher zu handhaben macht.
  4. Verwendung von Laubbesen/Laubharke: Wählen Sie einen Laubbesen oder eine Laubharke, die angenehm zu halten ist und die richtige Größe für Sie hat. Es gibt verschiedene Arten von Besen und Harken, und manche sind effizienter als andere.
  5. Kompostierung: Überlegen Sie sich, das Laub zu kompostieren, anstatt es wegzuwerfen. Das Laub kann in einen Komposter gegeben werden, wo es sich im Laufe der Zeit zersetzt und zu nützlichem Kompost wird, der als Dünger für Ihren Garten verwendet werden kann.
  6. Mulchen: Sie können auch einen Rasenmäher mit Mulchfunktion verwenden, um das Laub zu zerkleinern und auf dem Rasen zu verteilen. Das zerkleinerte Laub dient als natürlicher Dünger und verbessert die Bodenqualität.
  7. Laubsäcke: Verwenden Sie biologisch abbaubare Laubsäcke, wenn Sie das Laub entsorgen. Diese können oft direkt auf den Komposthaufen gelegt werden und zersetzen sich mit der Zeit selbst.
  8. Laubfangnetze: Wenn Sie einen Teich oder Pool haben, können Sie ein Laubfangnetz verwenden, um zu verhindern, dass Laub ins Wasser fällt und dort Probleme verursacht.

Diese Tipps und Tricks können Ihnen helfen, das Laub in Ihrem Garten effizienter zu handhaben und dabei möglicherweise auch einige Vorteile für Ihren Garten zu erzielen.

Häufige Leserfragen zum Thema “Laub kehren”

1. Frage: Wann ist die beste Zeit, um Laub zu kehren?

Es ist am besten, das Laub zu kehren, sobald eine signifikante Menge davon auf dem Rasen liegt. Warten Sie nicht, bis alle Blätter gefallen sind, insbesondere wenn Ihr Rasen bereits dick mit Blättern bedeckt ist. Das Laub kann das Sonnenlicht blockieren und so das Wachstum Ihres Rasens beeinträchtigen. Üblicherweise ist es ratsam, das Laub in den Herbstmonaten zu kehren, wenn die Bäume ihre Blätter verlieren.

2. Frage: Was mache ich mit dem Laub, nachdem ich es gekehrt habe?

Das aufgesammelte Laub kann auf verschiedene Weisen genutzt werden. Eine Möglichkeit ist die Kompostierung. Das Laub ist reich an Kohlenstoff und bildet eine wertvolle Ergänzung für jeden Komposthaufen. Eine andere Möglichkeit ist, das Laub zu zerkleinern und es als Mulch in Beeten und rund um Bäume und Sträucher zu verwenden. Wenn Sie keine dieser Optionen nutzen können oder wollen, erkundigen Sie sich bei Ihrer Stadtverwaltung nach den Möglichkeiten zur Entsorgung von Gartenabfällen.

3. Frage: Welches Werkzeug ist am besten zum Laubkehren geeignet?

Die Auswahl des richtigen Werkzeugs zum Laubkehren hängt von mehreren Faktoren ab, einschließlich der Größe Ihres Rasens und der Menge des Laubs. Ein Rechen ist ein einfaches und effektives Werkzeug, das ideal für kleinere Rasenflächen oder geringe Mengen an Laub ist. Ein Laubbläser kann eine gute Wahl sein, wenn Sie große Flächen zu reinigen haben oder die Aufgabe beschleunigen möchten. Für größere Gärten oder große Mengen an Laub könnte ein Laubsauger oder ein Rasenmäher mit einer Mulchfunktion die effizienteste Option sein.

4. Frage: Ist es schlecht, Laub auf dem Rasen liegen zu lassen?

Laub kann das Wachstum des Rasens hemmen, indem es das Sonnenlicht blockiert und eine feuchte Umgebung schafft, die zur Entwicklung von Pilzen und Krankheiten beitragen kann. Wenn eine dünne Schicht Laub auf dem Rasen liegt und der Rasen immer noch sichtbar ist, kann es ausreichen, das Laub mit einem Mulchmäher zu zerkleinern. Eine dicke Schicht Laub sollte jedoch entfernt werden, um die Gesundheit des Rasens zu gewährleisten.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
Gartenrechen Rechen Fächerbesen Holzstiel...
  • Der handliche und hochwertige Laubrechen in zwei Farben zur Auswahl mit Holzstiel hilft Ihnen bei der Gartenarbeit....
  • Rechen aus hochwertigem Kunststoff, Stiel aus Holz,
  • Arbeitsbreite: 49,5cm, Höhe: 42cm, Gesamtlänge: 182cm, 23 Zinken,
Bestseller Nr. 2
Norjews 2X 600L Gartensack Laubsack...
  • Haltbares Material - Aus reißfestem PP-Gewebe mit der Stärke 150gsm, leicht aber strapazierfähig,...
  • Leicht und praktisch - Zwei Haltegriffe oben erleichtern das Tragen, und leicht auszukippen und zu entleeren durch...
  • Die Säcke bleiben gut stehen - Mit den mitgelieferten Spannringen, die sich schnell einziehen lassen, bleiben die...
Bestseller Nr. 3
Dehner Gartensack Pop-Up Kehrkante, ca. 59 x 56 x...
  • Gartensack mit prakitscher Kehrkante - Blätter einfach hinein kehren
  • Tolles Fassungsvolumen: Nimmt eine große Menge an Blättern auf
  • Eignet sich hervorragend für Gartenabfälle aller Art
Bestseller Nr. 4
Gardi Rex Laubsauger mit Teleskopstiel - Harke -...
181 Bewertungen
Gardi Rex Laubsauger mit Teleskopstiel - Harke -...
  • GRÜNDLICH: Die breite Harke mit 24 Zinken ermöglicht ein rasches Zusammenkehren von Laub und Nadeln auch auf...
  • TEILBAR: So schnell man mit breiten Besen weite Flächen kehren kann, wird das Reinigen von Ecken mühsam Deswegen...
  • PRAKTISCH: Mit der Öse am oberen Ende des Stieles kann man den Laubrechen nach der Benutzung bequem aufhängen und...