Essen Fleisch Wespe Gefahr Tipps
Essen Fleisch Wespe Gefahr Tipps Andrei Zveaghintev/shutterstock.com

Wespen – Tipps und Tricks gegen Wespen

Die Sommerzeit ist mitunter die schönste Zeit im Jahr. Picknicken im Freien, die Zeit in der Natur verbringen und sich die Sonne auf den Bauch scheinen lassen. Doch was der Sommer mit sich bringt, sind auch viele Insekten und insbesondere Wespen, die sich genüsslich an Ihren Snacks zu schaffen machen und hartnäckig von den Imbissen etwas abhaben wollen. Doch das muss nicht sein! Was Sie alles gegen Wespen und Wespennester im Garten machen können, erfahren Sie hier.

Anzeige

Weintrauebn Wespen Gefahr

Wespen lieben Weintrauben

Am Esstisch halten sich die Insekten besonders gerne auf, in diesem Fall können Sie die Wespen mit einem einfachen Trick trainieren. Platzieren Sie ein paar angeschnittene Weintrauben etwas weiter weg. Da die Wespen Weintrauben lieben, bleiben Ihre anderen Köstlichkeiten von den unerwünschten Besuchern verschont. Geben Sie den Wespen auch währenddessen immer wieder Weintrauben, dann lernen die Tiere, von selbst zur Futterstelle zu fliegen und belästigen Sie nicht mehr. Vorsicht jedoch bei Honig und Marmelade: die Wespen werden daraufhin aggressiv. Vermeiden Sie diese beiden Nahrungsmittel!

Kaffeepulver gegen Wespen Trick

Kaffeepulver hilft gegen Wespenplagen

Eine einfache und sehr effiziente Methode, die gegen Wespen hilft, ist Kaffeepulver. Geben Sie etwas von dem Pulver in eine Schale wie zum Beispiel einen Aschenbecher (Achtung: unbedingt feuerfesten Behälter!) und zünden Sie den Inhalt an. Der Rauch hält einige Zeit an und verströmt keinerlei unangenehmen oder stechenden Geruch, hält aber viele Wespen auf sicherer Entfernung.

Wespe Tipps Tricks

Wespenfallen mit Lockstoffen

Im Fachhandel gibt es zahlreiche Fallen, die mit Lockstoffen ausgestattet sind. Die Fallen kann man auch selbst aus Gläsern oder PET-Flaschen nach entsprechender Anleitung basteln, sind aber nicht vorrangig empfehlenswert. Bringen Sie die Vorrichtungen nur dann an, wenn das Wespen-Problem nicht anders in den Griff zu bekommen ist. Meist fliegen nur die älteren und schwachen Tiere in die Fallen, wogegen die jungen für diese Methode zu widerstandsfähig sind. Bedenken Sie, dass Wespen grundsätzlich nützliche Tiere sind, die Schädlinge bekämpfen, Blüten bestäuben und nicht auf diese Weise gequält werden sollten.

Wespennest Garten Wespen

Wespennest im Garten

Wenn Sie im eigenen Garten ein Wespennest entdecken, es sich aber in sicherer Entfernung befindet, können Sie das Nest in Ruhe lassen und müssen es nicht entfernen. Die Wespen tragen dazu bei, im Garten auf natürliche Weise sämtliche Schädlinge zu reduzieren. Die Wespen sterben dann im Winter, die Königin sucht sich für die darauffolgende Saison ein neues aus. Das leere Nest können Sie dann im Biomüll oder im Kompost entsorgen. Befindet sich das Wespennest in ihrer Nähe und Sie fühlen sich dadurch gestört, lassen Sie es am besten von einem Fachmann für Schädlingsbekämpfung entfernen. Auf keinen Fall sollten Sie selbst Hand anlegen, das kann lebensgefährlich sein: sobald man sich dem Nest nähert, werden die Tiere aggressiv und verteidigen ihre Behausung!

Wespen als Schädlingsbekämpfer

Abgesehen von der Tatsache, dass sich Wespen gerne an Ihr Essen anheften, sind sie wie gesagt äußerst nützlich. Sie fressen Insekten, zum Beispiel Blattläuse, bestäuben Blüten und tragen damit zu reicher Obst-Ernte bei und sind Nahrung für Vögel. Man kann zwei Arten unterscheiden: die Gemeine Wespe und die Deutsche Wespe. Beide Arten werden nur dann aggressiv und stechen zu, wenn man wild gestikuliert, um sie loszuwerden, weil sie sich dadurch bedroht fühlen. Auch der Atemhauch und damit das ausgeschiedene Kohlendioxid lässt die Tiere panisch werden und unter Umständen zustechen.

Ruhe bewahren

Viele Menschen verfallen in Panik, wenn sich Wespen in ihrer Nähe befinden und beginnen, wild um sich zu schlagen. Dafür gibt es aber keinen Grund, denn die Tiere greifen nicht an, wenn man ihnen friedlich begegnet. Wespen stechen im Normalfall nur, sofern sie sich in Gefahr fühlen. Bewahren Sie Ruhe, dann fliegen sie nach einer Weile von selbst weg. Anders ist es, wenn sich Essen in der Nähe befindet, das ist für die Tiere wie ein offenes Buffet, an dem sie sich bedienen können. Wespen ernähren sich selbst von Zuckerhältigem, mit den Proteinen aus der Nahrung füttern Sie ihre Nachkommen. Geben Sie Acht, dass sie nicht in offene Flaschenhälse oder Gläser kriechen, denn einmal verschluckt, können Wespen die Speise- oder Luftröhre lebensgefährlich verletzen. Werfen Sie daher stets einen Blick auf Ihr Essen oder Ihr Getränk!

Erstehilfe Hilde Wespenstich

Erste Hilfe bei Wespenstichen

Es gibt viele Hausmittel, die bei einem Wespenstich helfen und lindernd wirken wie beispielsweise Gurkenscheiben, Zitronen- oder auch Zwiebelscheiben. Etwas davon auf die Stelle mit dem Wespenstich geben und anschließend kühlen. Zur Kühlung empfiehlt sich ein Kühlakku, ein Beutel mit Eiswürfeln, am besten in einem Waschlappen oder – falls das nicht zur Hand – tut es auch eine Wasserflasche aus dem Kühlschrank. Der Speichel besitzt ebenso lindernde Eigenschaften. Im Gegensatz zu Bienenstichen bleibt der Stachel der Wespe nach dem Stich nicht in der Haut.

Achtung bei Allergikern

Ist jemand allergisch auf Wespen (genauer gesagt auf das Insektengift), kann ein Stich lebensgefährlich sein. Wenn Sie folgende Symptome an sich oder jemand anderem beobachten, der von einer Wespe gestochen wurde, dann rufen Sie sofort einen Notarzt: Atemnot, übermäßige Schwellung der Einstichstelle, Ausschlag. Das sind Zeichen für eine allergische Abwehrreaktion, die bis zur Lebensbedrohung reichen kann. Wespenallergikern ist auch eine sogenannte Hyposensibilisierung oder spezifische Immuntherapie (SIT) empfohlen. Dabei wird dem Betroffenen über längeren Zeitraum Insektengift in geringer Dosierung unter die Haut verabreicht, um eine Herabsetzung der allergischen Reaktionen herbeizurufen.

Bunte Kleidung Wespen

Vermeiden Sie bunte Kleidung

Ein einfacher Tipp, um Wespen fernzuhalten: Ziehen Sie weiße Kleidung an und vermeiden Sie es, im Sommer Buntes zu tragen. Farben locken die Wespen zusätzlich an sowie Parfums oder parfümierte Cremes und Lotions. Tropfen Sie dagegen Teebaumöl auf die Kleidung oder die Haut, verscheucht das auf natürliche Weise die Wespen.

Anzeige
blank
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.