Sitzsack

-

Sitzsack – 60ger Jahre Retro

Der Sitzsack ist eine der besten Erfindungen aus den 60er Jahren. Diese Sitzgelegenheit schafft es sich optimal an den Körper anzupassen, ganz egal wie schwer oder groß die Person ist, die darauf Platz nimmt. Mit dem Sitzsack hatten sich die Designer vorgenommen, etwas völlig neues im Wohnraum zu schaffen. Dies erreichte der Sitzsack auch und bekam dafür sogar Design Preise. Angefangen hat alles 1968 mit einem einfachen Entwurf.

Vom Entwurf zum fertigen Objekt

 

Dieser Sitzsack hieß zunächst nur einfach Sacco. Aber der Name war nicht ausschlaggebend für den Erfolg. Die Herzen verschiedenster Einrichter schlugen im Nu für diesen Sitzsack. Anfangs war noch nicht klar, mit welchem Material der Sitzsack am besten zu füllen ist, die Wahl stand damals noch bei Wasser und Blei. Aber die Designer entdeckten sehr schnell den Schnee für sich. Denn dieser schmiegt sich förmlich an den Körper an. Schnell kam die Idee der Styroporkügelchen auf. Der Sitzsack konnte sich dann endlich sehen lassen. Diese Gelegenheiten zum Platz nehmen sind anatomisch. Auch heute werden die Sitzsäcke noch so hergestellt, wie die Erfinder sie bekannt machten. Auch der Möbelhersteller Zanotta bietet diese Sitzgelegenheiten an.

 

Bekannt aus der Zeitung

 

Der Sitzsack war so bekannt, dass selbst Zeitschriften vom sogenannten Sacco schrieben. Auch bekannteKaufhausketten wurden so auf den Sitzsack aufmerksam und wollten ihn in ihr Sortiment aufnehmen. Die Bestellungen, die eingingen waren Massenhaft. Sitzsäcke in den tollsten Ausführungen waren bis in die 70er Jahre überall wohin das Auge blickte. Der Sacco Sitzsack ist der erste Sitzsack auf der Welt und konnte sich damit sogar einen Platz im Modern Arts in New York behaupten. Denn es handelt sich dabei um einen echten Klassiker.

 

Sitzsäcke und ihre Eigenschaften

 

Der Sitzsack ist wieder in Mode und das nicht nur weil die Außenhüllen sehr unterschiedlich sind. Aber ein solcher Sitz kann aus Leder, Plüsch, Nylon oder Stoff bestehen. Der Sitzsack lässt es zu, dass der Benutzer darin entweder Platz nimmt oder aber liegt. Auch ein einfaches Umlagern ist möglich. Hierfür sind keinerlei Handgriffe nötig. Jeder kann sich seinen Sitzsack nach Belieben gestalten. Ein Unikat kann damit schnell und einfach geschaffen werden.

 

Wieder neu aufgegriffen, die Idee vom Sitzsack

 

Der Sitzsack war eine Weile weg vom Markt. In den 80er Jahren war das Aus für das Möbelstück. Aber nun gibt es diese Sitzgelegenheit wieder in Hülle und Fülle und in den tollsten Farben. Auch bei den Größen finden sich sehr viele unterschiedliche Varianten. Der Sitzsack ist in der bewährtesten Form in Tropfenform. Hierbei gibt es auch verschiedene Arten. Es gibt Riesenkissen oder auch Ottomane. Beliebt sind zudem die Spielwiese oder auch der Lounge Sessel. Der Sitzsack hat eine beeindruckende Geschichte aus der sich ein zeitloses Möbelstück entwickelt hat.

Fotoquelle: original Lumaland

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 BuBiBag Sitzsack 2-in-1 Funktionen mit Füllung... BuBiBag Sitzsack 2-in-1 Funktionen mit Füllung... Aktuell keine Bewertungen 19,90 EUR
2 Comfortland Ungefüllt Pouf Bezug Kunstleder... Comfortland Ungefüllt Pouf Bezug Kunstleder... Aktuell keine Bewertungen 25,99 EUR
3 Happymore, Sitzsack-Sesselbezug, Sofabezug, extra... Happymore, Sitzsack-Sesselbezug, Sofabezug, extra... Aktuell keine Bewertungen 24,99 EUR
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.ratgeber-haus-garten.com
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.

Letzte Aktualisierung am 29.10.2020 um 14:20 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API