Start Garten Ratgeber 4 Tipps gegen Klee im Rasen - So werden sie ihn los!

4 Tipps gegen Klee im Rasen – So werden sie ihn los!

-

4 Tipps gegen Klee im Rasen – So werden sie ihn los!

Tipps für einen Kleefreien Rasen

Der Klee zählt zu den Glücksbringern und gerne suchen wir vierblättrige Kleeblätter für eine Glücksphase. Doch im Rasen des eigenen Gartens möchte ihn niemand haben, denn da wird er eher als Unkraut angesehen.

Klee wächst sehr schnell, breitet sich rasant aus und verdrängt dann den eigentlichen Rasen. Auch Eltern mit Kindern haben eher Bedenken gegen Klee. Mit seinen süßlichen Duft lockt er im Sommer Bienen und Hummeln an. Beim niedrigen Klee besteht eine große Gefahr, dass Kinder von einem solchen Insekt gestochen werden, wenn sie auf barfuß auf der Wiese spielen.

Klee fängt zwischen Juni und September an, den Rasen für sich einzunehmen. Durch das feuchtwarme Wetter ist er in diesem Jahr schon früher dran. Aus dem satten Grün ragen die weißen oder violetten buschigen Blüten hervor und locken viele Insekten an, die den süßen Blütennektar haben wollen. Mit ein wenig Mühe gelingt es, den Klee aus dem Rasen zu bekommen.

Durch Düngen dem Klee vorbeugen

Guter Rasen benötigt einen nährstoffreichen Untergrund, auf dem er wächst. Besteht ein Mangel an Nährstoffen, dann kann sich Unkraut, zudem auch der Klee zählt, im Rasen breit machen. Um diesem ausbreitendem Wachstum vorzubeugen, empfiehlt es sich, für ausreichend Nährstoffe im Rasen zu sorgen.

Der Rasen benötigt vor allem viel Stickstoff, um zu wachsen. Klee hingegen fühlt sich auch auf stickstoffarmen Böden sehr wohl. Durch die Düngung des Rasens geben sie dem Boden Nährstoffe und kräftigen das Wachstum der Gräser.

Hierbei empfiehlt sich die Düngung mit Hornspäne, die viel Stickstoff enthält, jedoch keine Phosphorquelle ist. Phosphor würde das Kleewachstum ankurbeln.

Neben dem Düngen sollte in der trockenen Sommerzeit der Rasen häufiger gewässert werden, damit das Gras gestärkt wird. Klee verkraftet Wassermangel und eine starke Sonneneinstrahlung besser als Rasengräser.

Weitere ausführliche Informationen zum Thema Rasen, wie Rasenpflege und das richtige Mähen in unseren Rasen Ratgeber

Vertikutieren zum Entfernen von Klee

Hat sich der Klee bereits im Rasen ausgebreitet und wächst auf einer größeren Fläche, ist es mit Düngen alleine nicht getan. Dagegen helfen nur noch rabiate Methoden wie das Vertikutieren des Rasens.

Am besten im Frühjahr wird der Rasen mit einem Vertikutierer bearbeitet. Dieser reißt die engstehenden Kleeansammlungen aus dem Rasen heraus und hinterlässt kahle Flächen. Mit Rasensamen können diese neu eingesät werden.

Direkt nach dem Vertikutieren empfiehlt sich die Düngung des Rasens, damit kein Nährstoffmangel entsteht und der Klee sich erneut ausbreitet.

Wer schon mal mit einem Vertikutierer einen Rasen bearbeitet hat, weiß, welche Arbeit dahinter steckt. Doch am Ende lohnt sich diese investierte Zeit. Einem Nachwachsen wirken Sie durch häufiges Mähen bis zu zweimal die Woche entgegen.

Roter Klee (Sauerklee) im Garten breitet sich schnell aus und ist widerstandsfähig
Roter Klee (Sauerklee) im Garten breitet sich schnell aus und ist widerstandsfähig

 

Rasen-Unkrautfrei zur Bekämpfung von Klee

Eine recht bequeme Methode, Klee loszuwerden, ist das Verteilen von Rasen-Unkrautfrei. Hierbei handelt es sich um ein Pflanzenschutzmittel, welches allerdings nicht umweltschonend ist. Diese Unkrautvernichtungsmittel greifen gezielt zweikeimblättrige Pflanzen an, zu denen auch der Klee zählt, verschonen jedoch einkeimblättrige Pflanzen wie das Gras.

Das Herbizid wird über die Blätter aufgenommen. Damit es nicht abgespült wird, sollte in einer trockenen Periode das Unkrautmittel ausgebracht werden. Es empfiehlt sich zudem, den Rasen vorher nicht zu mähen, damit eine große Fläche das Mittel aufnimmt.

Der Klee nimmt das Unkrautfrei auf, dieses verhindert die Verteilung von Nährstoffen in der Pflanze und die Pflanze stirbt innerhalb von 3 Wochen ab. Es entstehen kahle Stellen im Rasen. Auf diesen kann Rasensamen eingesät werden und damit diese kräftig anwachsen, sollte direkt gedüngt werden.

Lichtentzug für den Klee

Der Klee gehört zu den Pflanzen, die umso besser wachsen, je mehr Licht ihnen zur Verfügung steht. Indem dem Klee das Licht entzogen wird, kann dieser schonend aus dem Rasen entfernt werden.

Dies gelingt mit einer lichtundurchlässigen Plastikplane, welche über den Klee ausgebreitet wird. Ohne Lichteinstrahlung kann dieser nicht wachsen und verkümmert innerhalb weniger Woche. Auch andere Unkräuter sowie der Rasen gehen erst mal unter Lichtentzug kaputt.

Die kahle Stelle wird dann wie oben bereits erwähnt behandelt, indem Rasen eingesät und die Stelle durch Düngung mit Nährstoffen versorgt wird. Durch das Düngen wird der nachwachsende Rasen direkt gekräftigt und lässt sich durch Klee nicht verdrängen.

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Compo Rasenunkraut-Vernichter Banvel Quattro... Compo Rasenunkraut-Vernichter Banvel Quattro... Aktuell keine Bewertungen 24,99 EUR 20,38 EUR
2 COMPO Rasen Unkrautvernichter Perfekt, Vernichtung... COMPO Rasen Unkrautvernichter Perfekt, Vernichtung... Aktuell keine Bewertungen 15,99 EUR 13,14 EUR
3 Celaflor 3579 Rasen-Unkrautfrei Weedex,... Celaflor 3579 Rasen-Unkrautfrei Weedex,... Aktuell keine Bewertungen 24,99 EUR 16,49 EUR
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.ratgeber-haus-garten.com
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.

Letzte Aktualisierung am 20.10.2020 um 04:30 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API