Ratgeber Pfannen Kauf - Worauf Man beim Kauf von Pfannen achten sollte
Ratgeber Pfannen Kauf - Worauf Man beim Kauf von Pfannen achten sollte Shaiith/shutterstock.com

Bratpfannen-Guide: Materialien, Unterschiede & Kaufberatung

Wenn es um die Ausstattung der heimischen Küche geht, spielt die Wahl des richtigen Pfannenmaterials eine entscheidende Rolle für die Kochergebnisse und die Langlebigkeit der Kochutensilien. Die verschiedenen verfügbaren Materialien wie Edelstahl, Gusseisen, Aluminium und Keramik bieten jeweils einzigartige Vorteile und können sich signifikant auf Ihre Kochgewohnheiten und die Qualität Ihrer Gerichte auswirken. In diesem Ratgeber erläutern wir die Unterschiede zwischen den Materialien, bieten praktische Tipps zum Kauf und zeigen, wie Sie das Beste aus Ihrer Küchenausstattung herausholen können. Das Verständnis der Materialeigenschaften hilft Ihnen nicht nur bei der Auswahl der idealen Bratpfanne, sondern trägt auch dazu bei, Ihre Kochkünste zu verbessern und die Freude am Kochen zu steigern.

Was ist eine Bratpfanne?

Eine Bratpfanne ist ein essentielles Küchengerät, das speziell dafür entworfen wurde, eine breite Palette von Lebensmitteln unter Anwendung von Hitze zu garen. Typischerweise verfügt sie über einen flachen Boden und relativ niedrige, leicht ausgestellte Seiten, die das Wenden von Speisen erleichtern. Bratpfannen werden häufig für das Braten, Sautieren und Schmoren von Fleisch, Gemüse und anderen Speisen verwendet.

Es gibt mehrere Arten von Bratpfannen, die sich in Material, Größe und speziellen Features unterscheiden. Zu den gängigsten Typen zählen:

- Werbung -
  • Edelstahlpfannen: Sie sind für ihre Robustheit und Vielseitigkeit bekannt, eignen sich hervorragend für das Anbraten bei hohen Temperaturen und sind spülmaschinenfest.
  • Gusseisenpfannen: Bekannt für ihre hervorragende Wärmespeicherung und -verteilung, sind sie ideal für Schmor- und Bratvorgänge und können auch im Ofen verwendet werden.
  • Aluminiumpfannen: Leicht und schnell erwärmend, oft mit einer Antihaftbeschichtung versehen, was sie ideal für das Kochen von empfindlichen Speisen wie Eiern und Pfannkuchen macht.
  • Keramikpfannen: Sie bieten eine umweltfreundliche Antihaftoberfläche und sind frei von chemischen Beschichtungen, was sie zu einer gesunden Wahl macht.

Die Auswahl der richtigen Art von Bratpfanne hängt von Ihren spezifischen Kochbedürfnissen und Vorlieben ab, und jede Art hat ihre eigenen Vor- und Nachteile in Bezug auf Leistung, Pflege und Haltbarkeit.

Tipps zum Kauf einer Bratpfanne

Der Kauf der richtigen Bratpfanne ist entscheidend für die Freude am Kochen. Hier sind einige Tipps, worauf Sie beim Kauf einer Bratpfanne achten sollten, sowie Empfehlungen für verschiedene Kochbedürfnisse und Budgets.

Worauf sollte man beim Kauf einer Bratpfanne achten?

  1. Material: Wählen Sie ein Material, das Ihren Kochgewohnheiten entspricht. Edelstahl ist langlebig und vielseitig, Gusseisen hervorragend für Wärmespeicherung, Aluminium schnell erhitzend für leichte Gerichte und Keramik ideal für gesundheitsbewusstes Kochen.
  2. Herdtyp: Stellen Sie sicher, dass die Pfanne mit Ihrem Herdtyp kompatibel ist. Induktionsherde benötigen beispielsweise Pfannen mit magnetischem Boden.
  3. Größe und Gewicht: Berücksichtigen Sie die Größe der Pfanne in Bezug auf die Anzahl der Personen, für die Sie normalerweise kochen. Außerdem sollte das Gewicht handhabbar sein, insbesondere bei Gusseisen, das sehr schwer sein kann.
  4. Griff: Der Griff sollte komfortabel und sicher sein. Einige Griffe sind hitzebeständig und ermöglichen eine leichtere Handhabung.
  5. Pflege und Wartung: Überlegen Sie, wie viel Zeit und Mühe Sie in die Pflege investieren möchten. Pfannen mit Antihaftbeschichtung sind in der Regel pflegeleichter als Gusseisen.
  6. Preis: Setzen Sie sich ein Budget. Es ist oft lohnenswert, etwas mehr für eine hochwertige Pfanne auszugeben, die länger hält und bessere Kochergebnisse liefert.

Empfehlungen für verschiedene Kochbedürfnisse und Budgets

  • Einsteiger: Eine mittelgroße Aluminium-Antihaftpfanne ist eine gute Wahl für Anfänger und kostengünstig. Sie ist leicht, einfach zu handhaben und ideal für alltägliches Kochen wie Eier und Pfannkuchen.
  • Fortgeschrittene Hobbyköche: Eine Edelstahlpfanne mit einem Kern aus Aluminium oder Kupfer bietet eine hervorragende Wärmeleitung und ist vielseitig einsetzbar für Braten und Schmoren.
  • Professionelle Köche und Enthusiasten: Gusseisenpfannen sind ideal für erfahrene Köche, die Wert auf perfekte Bratergebnisse und Langlebigkeit legen. Sie sind ideal für Steaks und andere Gerichte, die eine hohe Hitze erfordern.
  • Gesundheitsbewusste Köche: Keramikpfannen sind die beste Wahl für diejenigen, die ohne viel Fett kochen möchten. Sie bieten eine ausgezeichnete Antihaftoberfläche ohne die Chemikalien traditioneller Antihaftbeschichtungen.

Beim Kauf einer Bratpfanne ist es wichtig, eine bewusste Entscheidung zu treffen, die auf Ihren spezifischen Bedürfnissen basiert. Eine gute Pfanne kann das Kocherlebnis erheblich verbessern und zu besseren Ergebnissen in der Küche führen.

Materialien von Bratpfannen

Die Wahl des Materials einer Bratpfanne beeinflusst sowohl die Handhabung als auch das Kochergebnis. Hier stellen wir die gängigsten Materialien vor und diskutieren deren Vor- und Nachteile:

Edelstahl

Vorteile:

  • Hohe Haltbarkeit: Edelstahlpfannen sind robust und widerstandsfähig gegen Kratzer und Dellen.
  • Nicht reaktiv: Sie reagieren nicht mit sauren oder alkalischen Lebensmitteln, wodurch der Geschmack der Speisen unverfälscht bleibt.
  • Vielseitig einsetzbar: Ideal für scharfes Anbraten und Schmoren.

Nachteile:

  • Ungleichmäßige Wärmeleitung: Ohne eingearbeiteten Kern aus einem anderen Metall kann die Wärmeleitung ungleichmäßig sein.
  • Kann anhaften: Lebensmittel neigen dazu, an der Oberfläche zu haften, es sei denn, die Pfanne wird gut geölt und vorgeheizt.

Gusseisen

Vorteile:

  • Exzellente Wärmespeicherung: Gusseisen hält die Wärme sehr gut und gibt diese gleichmäßig ab, was es ideal für Braten und Schmoren macht.
  • Vielseitigkeit: Kann sowohl auf dem Herd als auch im Ofen verwendet werden.

Nachteile:

  • Schwer: Diese Pfannen sind deutlich schwerer als andere Materialien.
  • Pflegeaufwendig: Gusseisen muss sorgfältig gepflegt werden, um Rostbildung und das Anhaften von Speisen zu verhindern.

Aluminium

Vorteile:

  • Leicht: Aluminium ist leichter als Edelstahl und Gusseisen, was die Handhabung erleichtert.
  • Schnelle Erwärmung: Aluminium erhitzt sich schnell und reagiert zügig auf Temperaturänderungen.

Nachteile:

  • Anfällig für Verformungen: Weiches Aluminium kann sich leicht verformen.
  • Reaktives Metall: Kann mit sauren Lebensmitteln reagieren und diese verfärben oder einen metallischen Geschmack hinterlassen.

Keramik

Vorteile:

  • Gesundheitlich unbedenklich: Keramikbeschichtungen sind frei von PFOA und PTFE, Chemikalien, die in einigen Antihaftbeschichtungen gefunden werden.
  • Gute Antihaft-Eigenschaften: Ideal für das Kochen mit wenig Fett.

Nachteile:

  • Zerbrechlich: Die Oberfläche kann bei unsachgemäßem Gebrauch leicht beschädigt werden.
  • Pflegebedürftig: Um die Antihaft-Eigenschaften zu bewahren, sollten metallische Küchenhelfer vermieden und die Pfanne schonend gereinigt werden.

Die Auswahl des richtigen Materials für Ihre Bratpfanne hängt von Ihren individuellen Kochgewohnheiten und Vorlieben ab. Jedes Material bietet einzigartige Eigenschaften, die es für bestimmte Kochtechniken und Gerichte besonders geeignet machen.

Bratpfanne nach Herdtyp Induktion, Elektro, Glas-Keramik, Gas
Bratpfanne nach Herdtyp Induktion, Elektro, Glas-Keramik, Gas

Bratpfanne nach Herdtyp: Induktion, Elektro, Glas-Keramik, Gas

Die Art des Kochfelds in Ihrer Küche kann wesentlich beeinflussen, welche Art von Bratpfanne am besten geeignet ist. Hier ist ein Überblick über die verschiedenen Herdtypen und die passenden Pfannenmaterialien:

Induktionsherde

Eigenschaften: Induktionsherde erhitzen Pfannen durch ein elektromagnetisches Feld. Nur Pfannen mit einem ferromagnetischen Boden, wie Eisen oder spezieller induktionstauglicher Edelstahl, funktionieren auf diesen Herdarten.

Pfannenmaterialien:

  • Gusseisen: Ideal wegen der guten Magnetisierbarkeit.
  • Magnetischer Edelstahl: Nicht jeder Edelstahl ist induktionstauglich, daher sollte nach speziell gekennzeichneten induktionsgeeigneten Pfannen gesucht werden.
  • Beschichtetes Aluminium mit Induktionsboden: Aluminium allein funktioniert nicht, aber viele Aluminium-Pfannen haben einen induktionsgeeigneten Boden eingearbeitet.

Elektroherde

Eigenschaften: Diese Herde verwenden elektrische Heizelemente zur Wärmeerzeugung und sind weniger wählerisch, was das Pfannenmaterial angeht.

Pfannenmaterialien:

  • Edelstahl: Gute Wärmeleitfähigkeit und Haltbarkeit.
  • Aluminium: Erhitzt sich schnell, ideal für schnelles Kochen.
  • Keramik: Funktioniert gut, sofern der Boden flach und stabil ist, um direkten Kontakt mit dem Heizelement zu gewährleisten.
Glas-Keramikherde
Glas-Keramikherde

Glas-Keramikherde

Eigenschaften: Glas-Keramikkochfelder erhitzen sich durch unter der Glasplatte liegende Heizelemente und erfordern Pfannen, die eine gute Wärmeleitung und einen flachen Boden für eine effiziente Wärmeübertragung haben.

Pfannenmaterialien:

  • Flachbodiges Gusseisen: Sorgt für gute Wärmeverteilung, kann jedoch bei unsachgemäßem Gebrauch die Glasoberfläche beschädigen.
  • Edelstahl: Robust und effektiv, solange der Boden flach ist.
  • Beschichtetes Aluminium: Leicht und effizient, ideal für schnelles Erhitzen.

Gasherde

Eigenschaften: Gasherde bieten eine sofortige Wärmeregulierung und sind sehr flexibel bezüglich des Pfannenmaterials.

Pfannenmaterialien:

  • Alle Materialien: Gusseisen, Edelstahl, Aluminium und Keramik können alle effektiv auf einem Gasherd verwendet werden, da die Flamme die Pfanne von unten erhitzt und somit die Wärme direkt und gleichmäßig überträgt.

Die Wahl der richtigen Pfanne kann stark von Ihrem Herdtyp abhängen, da jeder Typ spezifische Anforderungen an das Material und die Bauweise der Pfanne stellt. Es ist wichtig, dass die Pfanne kompatibel mit Ihrem Herd ist, um optimale Kochergebnisse zu erzielen und die Energieeffizienz zu maximieren.

Unterschiede der Materialien

Die Wahl des Materials Ihrer Bratpfanne hat einen entscheidenden Einfluss auf die Kochperformance und die notwendige Pflege. Hier eine detaillierte Übersicht, wie unterschiedliche Materialien das Kochen beeinflussen und welche Pflege sie erfordern:

Wie beeinflusst das Material die Kochperformance?

Edelstahl:

  • Wärmeleitung: Gute Wärmeleitung, besonders bei Modellen mit einem Kern aus Aluminium oder Kupfer.
  • Kochverhalten: Ideal für scharfes Anbraten und gleichmäßiges Kochen. Lebensmittel haften tendenziell stärker, was gut für das Entwickeln von Röstaromen und Fond ist, aus dem Soßen hergestellt werden können.

Gusseisen:

  • Wärmeleitung: Langsame Erwärmung, aber hervorragende Wärmespeicherung und gleichmäßige Wärmeverteilung.
  • Kochverhalten: Perfekt für langsames Kochen und Braten bei konstanter Hitze. Ideal für Gerichte, die eine krosse Oberfläche benötigen.

Aluminium:

  • Wärmeleitung: Sehr schnelle Erwärmung und hohe Reaktionsfähigkeit auf Temperaturänderungen.
  • Kochverhalten: Besonders gut für das Kochen bei niedriger bis mittlerer Hitze. Die Antihaftbeschichtungen verhindern das Anhaften von Speisen, was die Reinigung erleichtert.

Keramik:

  • Wärmeleitung: Gute Wärmeleitung, ähnlich wie Aluminium, jedoch oft abhängig von der Qualität der Keramikbeschichtung.
  • Kochverhalten: Bietet eine ausgezeichnete Antihaftoberfläche, die das Kochen mit wenig Fett ermöglicht. Empfindlich gegenüber hohen Temperaturen.

Wartung und Pflege von unterschiedlichen Materialien

Edelstahl:

  • Reinigung: Spülmaschinenfest, aber manuelle Reinigung wird empfohlen, um die Oberfläche zu schonen.
  • Pflege: Kratzer sind normal, beeinträchtigen jedoch nicht die Funktionalität.

Gusseisen:

  • Reinigung: Nicht spülmaschinenfest. Reinigung mit heißem Wasser und bei Bedarf mit einer Bürste.
  • Pflege: Muss regelmäßig eingeölt werden, um Rost zu verhindern und die natürliche Antihaftbeschichtung zu erhalten.

Aluminium:

  • Reinigung: Viele Aluminium-Pfannen sind mit einer Antihaftbeschichtung versehen, die eine leichte Reinigung ermöglicht. Nicht für die Spülmaschine geeignet, wenn nicht anders angegeben.
  • Pflege: Empfindlich gegenüber Stößen und hoher Hitze, die zur Verformung führen können.

Keramik:

  • Reinigung: Leicht zu reinigen aufgrund der glatten Oberfläche; in der Regel spülmaschinenfest.
  • Pflege: Vermeiden von metallischen Küchenhelfern und extrem hohen Temperaturen, um die Beschichtung nicht zu beschädigen.

Das Verständnis dieser Materialunterschiede hilft Ihnen, eine Pfanne auszuwählen, die Ihren Kochbedürfnissen und -gewohnheiten am besten entspricht und eine lange Lebensdauer sicherstellt.

Häufige Fehler beim Kauf einer Bratpfanne
Häufige Fehler beim Kauf einer Bratpfanne

Häufige Fehler beim Kauf einer Bratpfanne

Beim Kauf einer Bratpfanne können leicht Fehler unterlaufen, die die Kochergebnisse beeinträchtigen oder die Lebensdauer der Pfanne verkürzen. Hier sind einige der häufigsten Irrtümer und Tipps, wie Sie diese vermeiden können:

Fehler #1: Nicht auf die Herdkompatibilität achten

Irrtum: Viele Käufer übersehen, dass nicht alle Pfannen für jeden Herdtyp geeignet sind. Zum Beispiel funktionieren nicht-magnetische Pfannen nicht auf Induktionskochfeldern. Vermeidung: Überprüfen Sie vor dem Kauf die Spezifikationen der Pfanne und stellen Sie sicher, dass sie mit Ihrem Herdtyp kompatibel ist.

Fehler #2: Wahl des falschen Materials

Irrtum: Die Wahl des Materials basiert oft auf Empfehlungen oder Preis, ohne die eigenen Kochgewohnheiten zu berücksichtigen. Vermeidung: Überlegen Sie, welche Art von Gerichten Sie am häufigsten zubereiten und wählen Sie das Material entsprechend aus. Gusseisen eignet sich für langsam gekochte Speisen und Braten, während Aluminium oder Keramik für schnelles Kochen bei geringerer Hitze ideal sind.

Fehler #3: Vernachlässigung der Pflegehinweise

Irrtum: Die Pflegeanweisungen werden ignoriert, was zu einer verkürzten Lebensdauer der Pfanne führt. Vermeidung: Lesen Sie die Pflegehinweise sorgfältig durch und folgen Sie diesen, um sicherzustellen, dass Ihre Pfanne ihre optimale Leistung beibehält. Zum Beispiel erfordern Gusseisenpfannen regelmäßiges Einölen, während Antihaftpfannen nicht mit Metallutensilien verwendet werden sollten.

Fehler #4: Überbewertung der Antihaft-Eigenschaften

Irrtum: Käufer wählen eine Pfanne allein wegen ihrer Antihaftbeschichtung, ohne andere wichtige Eigenschaften zu berücksichtigen. Vermeidung: Betrachten Sie die Antihaft-Eigenschaft als eines von mehreren Kriterien. Überlegen Sie auch, wie gut die Pfanne Wärme leitet und wie robust sie ist.

Fehler #5: Sparen am falschen Ende

Irrtum: Der Kauf der billigsten verfügbaren Option führt oft zu enttäuschenden Kochergebnissen und geringer Haltbarkeit. Vermeidung: Investieren Sie in eine qualitativ hochwertige Pfanne, die zu Ihren Kochbedürfnissen passt. Eine gute Pfanne ist eine Investition, die sich durch bessere Kochergebnisse und längere Haltbarkeit auszahlt.

Fehler #6: Falsche Größenwahl

Irrtum: Die Pfanne ist zu groß oder zu klein für den Haushalt, was zu ineffizientem Kochen führt. Vermeidung: Wählen Sie eine Pfannengröße, die zu Ihrer üblichen Portionsgröße passt. Eine zu große Pfanne kann unnötig Platz auf dem Herd einnehmen, während eine zu kleine Pfanne das gleichmäßige Garen von Speisen erschwert.

Durch die Vermeidung dieser häufigen Fehler beim Pfannenkauf können Sie sicherstellen, dass Sie eine Pfanne wählen, die Ihren Bedürfnissen entspricht und Ihre Kocherfahrung verbessert.

Häufige Leserfragen zum Thema Bratpfannen

Hier sind einige häufig gestellte Fragen von Lesern zum Thema Bratpfannen, komplett mit ausführlichen, informativen Antworten und Tipps als Experte:

Frage 1: Wie finde ich heraus, ob eine Pfanne induktionsgeeignet ist?

Antwort: Um festzustellen, ob eine Pfanne für Induktionsherde geeignet ist, können Sie einen einfachen Magnettest durchführen. Halten Sie einen Magneten an den Boden der Pfanne. Wenn der Magnet haftet, ist die Pfanne induktionstauglich. Achten Sie außerdem auf Herstellerangaben und Kennzeichnungen wie ein Induktionssymbol auf der Verpackung oder dem Pfannenboden.

Frage 2: Was ist der Vorteil von Gusseisenpfannen gegenüber anderen Materialien?

Antwort: Gusseisenpfannen bieten hervorragende Wärmespeicherung und -verteilung, was sie ideal für Brat- und Schmorgerichte macht, die eine gleichmäßige Hitze benötigen. Sie sind auch sehr langlebig und können bei richtiger Pflege Generationen überdauern. Zudem entwickeln sie mit der Zeit eine natürliche Antihaftschicht durch das Einbrennen von Fetten.

Frage 3: Wie pflege ich eine antihaftbeschichtete Pfanne, um ihre Lebensdauer zu maximieren?

Antwort: Um die Lebensdauer einer antihaftbeschichteten Pfanne zu maximieren, sollten Sie folgende Tipps beachten:

  • Verwenden Sie immer Kunststoff-, Silikon- oder Holzutensilien, um Kratzer zu vermeiden.
  • Reinigen Sie die Pfanne nach jedem Gebrauch sanft mit einem weichen Schwamm und mildem Spülmittel; vermeiden Sie scheuernde Reiniger.
  • Erhitzen Sie die Pfanne niemals leer und vermeiden Sie sehr hohe Temperaturen, da diese die Beschichtung beschädigen können.
  • Lagern Sie die Pfanne mit einem weichen Tuch dazwischen, wenn Sie andere Kochgeschirrteile darauf stapeln.

Frage 4: Kann ich meine Bratpfanne im Ofen verwenden?

Antwort: Ob Sie eine Bratpfanne im Ofen verwenden können, hängt vom Material und vom Griffmaterial ab. Viele Edelstahl- und Gusseisenpfannen sind generell ofenfest. Pfannen mit Kunststoffgriffen oder bestimmten Antihaftbeschichtungen sind oft nicht für die Verwendung im Ofen geeignet. Überprüfen Sie immer die Herstellerangaben zur maximal zulässigen Temperatur.

Frage 5: Wie vermeide ich, dass Lebensmittel in der Pfanne anhaften?

Antwort: Um zu verhindern, dass Lebensmittel an der Pfanne haften, sollten Sie einige Punkte beachten:

  • Stellen Sie sicher, dass die Pfanne gut vorgeheizt ist, bevor Sie Öl hinzufügen. Das Öl sollte heiß sein, aber nicht rauchen, bevor Sie die Lebensmittel einlegen.
  • Verwenden Sie ausreichend Öl oder Fett, besonders wenn Sie mit Edelstahl oder Gusseisen kochen.
  • Vermeiden Sie es, das Essen zu früh zu bewegen. Lassen Sie es eine Kruste entwickeln, bevor Sie es wenden.
Anzeige
36%Bestseller Nr. 1
Tefal D52606 Resist Bratpfanne 28 cm | sichere...
  • Flame Protect-Technologie zum Schutz der Außenseite: Die verbesserte, mit Silizium verstärkte Flame...
  • Temperaturanzeiger: Die innovative Thermo-Signal-Zone wechselt die Farbe, wenn mit dem Garen begonnen werden kann -...
  • Unbedenkliche und langlebige Antihaftversiegelung: Die titanverstärkte Versiegelung sorgt für eine mühelose...
7%Bestseller Nr. 2
Tefal Easy Cook & Clean Bratpfanne 28 cm,...
  • ANTIHAFTBESCHICHTUNG: Dank der mit Titanpartikeln verstärkten Antihaftversiegelung ist diese Pfanne besonders...
  • THERMO-SIGNAL: Die Thermo-Signal-Technologie von Tefal zeigt an, wann die Pfanne die ideale Brattemperatur erreicht...
  • STABILER PFANNENBODEN: Der Pfannenboden sorgt für eine gleichmäßige Hitzeverteilung in der Pfanne
Bestseller Nr. 3
TEFAL DUETTO 3-teiliges Pfannen-Set 20/24/28 cm |...
  • Köstlich: Diese unverzichtbare Antihaftpfanne eignet sich hervorragend für die Zubereitung von Fleisch und...
  • Antihaftbeschichtung: Titanbeschichtung für einfaches Kochen und müheloses Reinigen
  • Perfektes Anbraten: Ohne Rätselraten dank intelligenter Thermo-Spot Technologie
Bestseller Nr. 4
Tefal C38806 Hard Titanium Essential Bratpfanne 28...
  • Bratpfanne mit extra widerstandsfähiger Tefal Antihaftversiegelung auf der Außenseite und Titanium 2x...
  • Mit integriertem Temperaturanzeiger Thermo-Signal: Zeigt an, wann die Pfanne die ideale Starttemperatur für das...
  • Diffusion Pfannenboden: Sorgt für eine optimale Wärmeverteilung auf der gesamten Pfanne und ermöglicht so...
Vorheriger ArtikelSchwarzes Wohn- und Schlafzimmer: Stilvolle Einrichtungstipps
Nächster ArtikelRatgeber Boxspringbetten: Vor- und Nachteile auf einen Blick
Jan Oliver Fricke
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.