Ratgeber Pfannen Kauf - Worauf Man beim Kauf von Pfannen achten sollte
Ratgeber Pfannen Kauf - Worauf Man beim Kauf von Pfannen achten sollte Shaiith/shutterstock.com

Ratgeber Pfannen Kauf – Worauf Man beim Kauf von Pfannen achten sollte

Beim Kauf einer neuen Pfanne steht der Kunde vor einem sehr großen und unübersichtlichen Angebot. Pfannen gibt es in unterschiedlichsten Materialien und Formen: beschichtet oder unbeschichtet, aus Aluminium, Edelstahl oder Eisen. Ebenso stark differiert die Preisspanne: zwischen 20 Euro und 200 Euro sind alle Varianten dabei. Die Vergangenheit hat aber gezeigt, dass der Preis nicht unbedingt etwas über die Qualität der Pfanne aussagt. Der folgende Tipp hilft Ihnen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Soviel ist schon mal klar: Es gibt keine Allround-Pfanne, mit der man alles machen kann. Diverse Teleshopping-Kanäle im TV versuchen, vom Gegenteil zu überzeugen. So steht am Anfang schon die Frage, ob die neue Pfanne eine Anti-Haft-Beschichtung haben soll.

Giftige Dämpfe beim starken Erhitzen beschichteter Pfannen

Meist bestehen die Beschichtungen aus Kunststoff. Mit dem häufig verwendeten Begriff “Teflon” werden Anti-Haft-Beschichtungen auf der Basis von Polytetrafluorethylen (PTFE) bezeichnet. Laut einer Warnung von Stiftung Warentest setzt der Stoff PFTE ab einer Temperatur von 360 Grad Celsius giftige Dämpfe frei. Ein Induktionsherd kann diese kritische Grenze bereits nach einer Minute erreicht haben. Deshalb sind Pfannen mit einer PFTE-Beschichtung nicht für das scharfe Anbraten von Speisen geeignet.

- Werbung -

Überdies zerkratzt die empfindliche Oberfläche der Beschichtungen sehr leicht. Deshalb sollte man auf den Einsatz von Pfannenwendern u.ä aus Metall verzichten. Bereits ein rauher Spülschwamm kann die Beschichtung einer solchen Pfanne derart zerstören, dass die Anti-Haft-Wirkung eingeschränkt wird. Das Verschlucken bereits gelöster PTFE-Partikel ist laut dem Bundesamt für Risikobewertung aber nicht gesundheitsschädlich.

Keramik-Pfannen vertragen mehr Hitze

Aus diesem Grund gibt es im Handel seit einigen Jahren vermehrt Pfannen mit einer Keramik-Beschichtung. Die Hersteller versprechen, dass diese Temperaturen von 400-450 Grad Celsius gut vertragen und somit hervorragend für das Anbraten eines Steaks geeignet sein sollen. Zudem sollen sie leicht zu reinigen und überdies kratzfest sein.

Laut einem Paxistest des WDR-Verbrauchermagazins Servicezeit zeigte sich aber, dass nicht alle Keramik-Pfannen diese Vorgaben erfüllen. Bei fünf getesteten Produkten zu Preisen zwischen 20 und 95 Euro überzeugten nur zwei: die günstige “Trendline” von Culinario für 25 Euro und die teure “Crispy Ceramic Comfort” von Fissler. Bei den restlichen Pfannen wurden Mängel in der Kratzfestigkeit oder bei der unregelmäßigen Hitzeverteilung festgestellt.

Kauftipps für Pfannen

Äußerlich kann man dies beim Erwerb der Pfanne nicht erkennen. Auch der Preis scheidet als Qualitätskriterium aus. Bestätigung hierfür liefert bereits ein älteres Testergebnis von Stiftung Warentest, wonach die 25-Euro-Pfanne von Steinbach Milano ebenso gut abschnitt wie die über 50 Euro teurere “Fissler alux comfort” . Der Verbraucher sollte sich vor einem Kauf entweder durch Tests informieren, oder sich mit Verwandten und Freunden austauschen.

Es gibt aber generelle Qualitätskriterien, die beschichtete und unbeschichtete Pfannen gleichermaßen betreffen: So sollte man darauf achten, dass die Pfanne durchgehend bis hin zum Rand hin beschichtet ist. Der Griff einer Pfanne sollte sehr stabil und im idealen Fall abnehmbar sein, damit man die Pfanne bei hohen Temperaturen auch in den Ofen stellen kann. Denn Holz- und Kunststoffgriffe sind laut Stiftung Warentest nicht für hohe Ofentemperaturen geeignet.

Der Pfannenboden darf nicht nach außen hin gewölbt sein, da die Pfanne sonst nicht eben auf der Herdplatte aufliegt und somit eine gleichmäßige Hitzeverteilung nicht gewährleistet ist. Um eventuelle Wölbungen einer Pfanne zu erkennen, empfiehlt sich das Anlegen eines Lineals oder eines vergleichbaren, geraden Gegenstandes.

Laut Warentester sei eine Wölbung der Pfanne nach innen durchaus normal; durch das Erhitzen auf dem Herd würde sich der Boden später gerade ziehen. Für Gas-, Elektro- und Glaskeramik-Kochfelder eignen sich alle Pfannen-Typen. Wer aber einen Induktionsherd besitzt, sollte beim Kauf darauf achten, dass die Pfanne auch wirklich dafür geeignet ist.

Aus welchem Material die Pfanne sein sollte

Bevor man eine Pfanne kauft, sollte man genau überlegen, wofür man diese denn einsetzen will: Puristen empfehlen für das scharfe Anbraten von Fleisch ausschließlich unbeschichtete Pfannen aus Eisen oder Gusseisen. Da diese Pfannen aber sehr schwer sind und beim Schwenken einen hohen Kraftaufwand vom Besitzer verlangen, bieten sich alternativ unbeschichteten Edelstahl- oder eben Keramik-beschichtete Pfannen an.

Für Allergiker allerdings sei laut Stiftung Warentest der Einsatz von Edelstahlpfannen nicht ungefährlich, da durch das Erhitzen Nickel freigesetzt wird und in geringen Mengen in die Speisen übergeht. Deshalb sollten diese Kunden auf ein anderes Material oder eine emaillierte Edelstahlpfanne ausweichen.

Für die Zubereitung von empfindlichen Speisen wie Eier, Pfannkuchen oder Fisch eignen sich vor allem beschichtete Pfannen. Für die Fisch-Zubereitung gibt es zudem spezielle, oval geformte Pfannen. Eine Aluminium-Pfanne ist für Verbraucher geeignet, die auf ein geringes Gewicht Wert legen.

Mindestens zwei Pfannen gehören in jeden Haushalt

Die Stiftung Warentest rät zum Erwerb von Pfannen unterschiedlicher Größe. So sollte man z.B. stets neben einer Pfanne mit 18 cm Durchmessern auch eine größere mit 28 cm Durchmesser besitzen. Damit der Boden möglichst gleichmäßig vom Bratgut bedeckt ist, sollte die Größe der Speise auch zur Pfannengröße passen. Um nicht unnötig Energie zu verschwenden, sollte auch die Herdplatte passend sein.

Mindestens zwei verschiedene Pfannen sind also Pflicht.

Häufige Leserfragen zum Thema Pfanne

Frage 1: Welche Arten von Pfannen gibt es und worin unterscheiden sie sich?

Antwort: Es gibt verschiedene Arten von Pfannen, die sich in Material, Beschichtung und Verwendungszweck unterscheiden. Dazu gehören Edelstahlpfannen, die eine gleichmäßige Wärmeverteilung und hohe Hitzebeständigkeit bieten; Gusseisenpfannen, die ideal zum scharfen Anbraten und langen Schmoren sind; Antihaftpfannen, die leicht zu reinigen sind und zum Braten mit wenig oder gar keinem Fett geeignet sind; und Keramikpfannen, die eine umweltfreundliche Alternative zu Antihaftpfannen darstellen.

Frage 2: Wie pflege ich meine Pfanne richtig, um ihre Lebensdauer zu verlängern?

Antwort: Die richtige Pflege hängt von der Art der Pfanne ab. Generell sollten Pfannen nach jedem Gebrauch mit warmem Wasser und mildem Spülmittel von Hand gereinigt und anschließend gründlich getrocknet werden, um Rost oder Fleckenbildung zu vermeiden. Verwenden Sie keine Scheuerschwämme oder Stahlwolle, um die Oberfläche nicht zu beschädigen. Gusseisenpfannen sollten zusätzlich eingeölt werden, um ihre Patina zu erhalten und Rostbildung zu verhindern. Vermeiden Sie extreme Temperaturschwankungen, um Verformungen vorzubeugen.

Frage 3: Welche Pfanne eignet sich am besten für welche Art von Gerichten?

Antwort: Edelstahlpfannen sind vielseitig einsetzbar und eignen sich gut für das Anbraten von Fleisch, Fisch und Geflügel. Gusseisenpfannen sind ideal für scharfes Anbraten und langsame Schmorgerichte. Antihaftpfannen eignen sich hervorragend für empfindliche Speisen wie Eierspeisen, Pfannkuchen oder Fisch, da sie leicht zu reinigen sind und weniger Fett benötigen. Keramikpfannen sind ebenfalls für empfindliche Speisen geeignet und bieten eine umweltfreundliche Alternative zu Antihaftpfannen.

Frage 4: Wie wähle ich die richtige Größe und Form meiner Pfanne?

Antwort: Die ideale Größe und Form Ihrer Pfanne hängt von Ihren Kochgewohnheiten und dem Platz in Ihrer Küche ab. Größere Pfannen bieten mehr Platz zum Braten und sind ideal für größere Mengen oder mehrere Zutaten, während kleinere Pfannen besser für Einzelportionen oder weniger sperrige Zutaten geeignet sind. Flache Pfannen eignen sich gut für das schnelle Braten und Wenden von Lebensmitteln, während tiefe Pfannen besser für das Schmoren und Garen in Flüssigkeit geeignet sind. Wählen Sie eine Pfanne, die Ihren Bedürfnissen und Ihrem Platzangebot entspricht.

Häufige Leserfragen zum Thema “Pfanne Kaufen”

1. Was sind die wichtigsten Faktoren, die ich beim Kauf einer Pfanne beachten sollte?

Beim Kauf einer Pfanne sollten Sie mehrere Faktoren berücksichtigen. Dazu gehören das Material der Pfanne (Edelstahl, Gusseisen, Antihaft, usw.), die Größe und Form der Pfanne, ob sie induktionsgeeignet ist, ob sie ofenfest ist und wie sie zu reinigen ist. Sie sollten auch überlegen, wofür Sie die Pfanne hauptsächlich verwenden möchten. Einige Pfannen sind besser zum Anbraten geeignet, während andere für langsam gegarte Gerichte oder zum Braten ohne Fett besser geeignet sind.

2. Was bedeutet “induktionsgeeignet” und warum ist das wichtig?

Induktionsgeeignet bedeutet, dass die Pfanne auf einem Induktionsherd verwendet werden kann. Induktionsherde erzeugen Wärme, indem sie ein magnetisches Feld nutzen, um das Kochgeschirr direkt zu erhitzen. Nur Pfannen mit einem magnetischen Material, wie zum Beispiel Eisen, können auf einem Induktionsherd verwendet werden. Wenn Sie einen Induktionsherd haben, müssen Sie daher sicherstellen, dass die Pfanne, die Sie kaufen, induktionsgeeignet ist.

3. Was ist der Unterschied zwischen einer Pfanne mit Antihaftbeschichtung und einer ohne?

Eine Pfanne mit Antihaftbeschichtung hat eine spezielle Beschichtung, die verhindert, dass Lebensmittel an der Oberfläche haften bleiben. Das macht das Kochen und die Reinigung einfacher und ermöglicht das Kochen mit weniger oder sogar ohne Öl. Eine Pfanne ohne Antihaftbeschichtung kann heißer werden und ist oft haltbarer, aber es ist eher möglich, dass Lebensmittel an ihr haften bleiben und sie erfordert mehr Fett zum Kochen.

4. Wie pflege und reinige ich meine Pfanne richtig?

Die Pflege und Reinigung Ihrer Pfanne hängt von dem Material ab, aus dem sie besteht. Im Allgemeinen sollten Pfannen nach jedem Gebrauch mit warmem Seifenwasser gereinigt und gründlich getrocknet werden, um Rost zu vermeiden. Pfannen mit Antihaftbeschichtung sollten nicht mit scharfen Utensilien verwendet oder in der Spülmaschine gereinigt werden, da dies die Beschichtung beschädigen kann. Gusseisenpfannen erfordern eine spezielle Pflege, einschließlich regelmäßiger Würzung und Vermeidung von Seife. 

Anzeige
24%Bestseller Nr. 1
Tefal Easy Cook & Clean Bratpfanne 28 cm,...
  • ANTIHAFTBESCHICHTUNG: Dank der mit Titanpartikeln verstärkten Antihaftversiegelung ist diese Pfanne besonders...
  • THERMO-SIGNAL: Die Thermo-Signal-Technologie von Tefal zeigt an, wann die Pfanne die ideale Brattemperatur erreicht...
  • STABILER PFANNENBODEN: Der Pfannenboden sorgt für eine gleichmäßige Hitzeverteilung in der Pfanne
46%Bestseller Nr. 2
Jamie Oliver by Tefal Cook's Direct On Bratpfanne...
9.963 Bewertungen
Jamie Oliver by Tefal Cook's Direct On Bratpfanne...
  • ROSTFREIER EDELSTAHL: Diese stylische Pfanne eignet sich perfekt zum Servieren direkt vom Herd auf den Tisch und...
  • ANTIHAFVERSIEGELUNG: Die leicht zu reinigende Pfannenbeschichtung ist mit Titanium-Partikeln verstärkt, die für...
  • TEMPERATURINDIKATOR: Die Thermo-Signal-Technologie von Tefal zeigt an, wann die Pfanne die ideale Brattemperatur...
47%Bestseller Nr. 3
Tefal A704S3 Duetto 3-teiliges Bratpfannen-Set |...
  • Köstlich: Diese unverzichtbare Antihaftpfanne eignet sich hervorragend für die Zubereitung von Fleisch und...
  • Antihaftbeschichtung: Titanbeschichtung für einfaches Kochen und müheloses Reinigen
  • Perfektes Anbraten: Ohne Rätselraten dank intelligenter Thermo-Spot Technologie
25%Bestseller Nr. 4
Tefal D52606 Resist Bratpfanne 28 cm | sichere...
  • Flame Protect-Technologie zum Schutz der Außenseite: Die verbesserte, mit Silizium verstärkte Flame...
  • Temperaturanzeiger: Die innovative Thermo-Signal-Zone wechselt die Farbe, wenn mit dem Garen begonnen werden kann -...
  • Unbedenkliche und langlebige Antihaftversiegelung: Die titanverstärkte Versiegelung sorgt für eine mühelose...