Dmitry Kalinovsky

Fliesen – Grundierung beachten

Wie die perfekte Grundierung gelingt

Oftmals wird die sehr wichtige Vorbereitung vernachlässigt, da private Handwerker dem Irrglauben unterlegen sind, der unebene Untergrund wäre nach dem Fliesen nicht mehr sichtbar. Allerdings sorgt eine nicht geglättete Wand dafür, dass angebrachte Fliesen keinen ausreichenden Halt finden. Sie lösen sich, können brechen. Auch wirkt eine geflieste Wand auf einem unebenen Untergrund selbst unregelmäßig.

Eine Grundierung ist ein Produkt, das vor dem Fliesen aufgetragen wird, um die Haftung zwischen dem Untergrund und dem Fliesenkleber zu verbessern. Sie dient als vorbereitende Schicht und kann auf verschiedene Oberflächen wie Beton, Putz, Gipskarton, Holz und sogar bestehende Fliesen aufgetragen werden.

Die Grundierung hilft, mehrere Probleme zu vermeiden:

- Werbung -
  • Saughemmung: Untergründe wie Beton oder Putz können sehr porös sein und daher viel Feuchtigkeit aufnehmen. Wenn Sie direkt auf solchen Oberflächen fliesen, kann der Untergrund die Feuchtigkeit aus dem Fliesenkleber aufsaugen, was zu einem schlechten Haftvermögen führt. Eine Grundierung verhindert das durch die Schaffung einer Barriere zwischen dem Untergrund und dem Kleber.
  • Verbesserung der Haftung: Eine Grundierung verbessert die Bindung zwischen dem Fliesenkleber und dem Untergrund, was dazu beiträgt, dass die Fliesen fest auf dem Untergrund sitzen.
  • Staubbindung: Wenn der Untergrund staubig ist, kann dies die Haftung des Fliesenklebers beeinträchtigen. Eine Grundierung bindet den Staub und sorgt für eine saubere Oberfläche, auf die der Kleber aufgetragen werden kann.
  • Ebenheit: In einigen Fällen kann eine Grundierung dazu beitragen, kleine Unregelmäßigkeiten im Untergrund auszugleichen, um eine glattere Oberfläche für die Fliesen zu schaffen.

Es gibt verschiedene Arten von Grundierungen, die auf den spezifischen Bedarf und die Art des Untergrunds abgestimmt sind. Die Wahl der richtigen Grundierung kann einen erheblichen Einfluss auf das endgültige Ergebnis und die Langlebigkeit Ihrer Fliesen haben. Es ist daher wichtig, den Herstelleranweisungen genau zu folgen und gegebenenfalls einen Fachmann um Rat zu fragen.

Wieso die Grundierung so wichtig ist

In jedem Fall gilt: Vorsorge ist besser als Nachsorge. Wer nach dem Fliesen etwas gegen das unregelmäßige Erscheinungsbild tun möchte, wird nicht drum herumkommen, die Fliesen wieder abzunehmen und die Wand zu glätten. Wird die Wand vor dem Fliesen nicht geglättet, so entsteht ein sehr unregelmäßiger Fliesenspiegel. Er ist nicht nur hinderlich, die nachfolgenden Fliesen glatt anzubringen, auch sorgt er für eine sehr hohe Instabilität. Die Gefahr ist groß, dass Fliesen sich im Laufe der Zeit lösen und im schlimmsten Fall hinabfallen können. Ein anschließendes Anbringen ist kontraproduktiv. Die unebene Unterfläche bietet der Fliese weiterhin keine optimalen Bedingungen. Es ist daher sehr wichtig, dass vor dem eigentlichen Fliesen die Wand sorgfältig geglättet wird.

Löcher professionell füllen und verschließen

Bereits Löcher, die von Dübeln erzeugt wurden, sorgen dafür, dass der Fliesenspiegel deutlich unregelmäßiger wird. Sie sollten daher in jedem Fall aufgefüllt und geglättet werden. Die Dübel werden hierzu vorsichtig mit einer Hakenschraube entfernt. Achten Sie darauf, bei diesem Schritt den Schaden an der Wand nicht größer werden zu lassen. Vor dem Füllen müssen die Löcher sorgfältig entstaubt werden. Dieser Schritt ist sehr wichtig, da Schmutz und Staub verhindern, dass das Loch gründlich geschlossen werden kann. Anschließend wird mit Spachtelmasse der gesamte Hohlraum gefüllt. Ist das Loch sehr tief, so nehmen Sie sich eine Tube zur Hilfe, deren Spitze Sie in den Hohlraum einführen. Achten Sie darauf, dass das Loch sorgfältig gefüllt wird und glätten Sie den Abschluss mit einer Spachtel.

Risse ausgleichen und glätten

Handelt es sich um sehr tiefe Risse, so wird der Einsatz von Flächenspachtel nötig. Im Vergleich zu anderer Spachtelmasse härtet er deutlich schneller und lässt sich auch für sehr große Schäden nutzen. Ist der Riss besonders tief, sollten Sie stets mehrere Schichten auftragen. Warten Sie nach jeder Schicht, bis diese vollständig getrocknet ist und tragen Sie erst dann die nächste Schicht auf. Bei größeren Rissen ist es sehr wichtig, mit einem Flächenglätter zu arbeiten. Nur so können Sie ein gleichmäßiges Ergebnis erzielen. Im letzten Schritt tragen Sie eine umfassende Grundierung auf. Besonders gut gelingt dies mit Hilfe einer Malerrolle. Die Grundierung muss vollständig trocknen, bevor die Fliesen angebracht werden.

Schritt für Schritt Anleitung – “Grundierung auftragen”

Grundierung vor dem Fliesen auftragen ist ein wichtiger Schritt, um eine feste und dauerhafte Bindung zwischen dem Fliesenkleber und dem Untergrund sicherzustellen. Hier ist eine detaillierte Anleitung, wie Sie diesen Prozess Schritt für Schritt durchführen können:

1. Vorbereitung des Untergrunds

Stellen Sie sicher, dass der Untergrund sauber, trocken und frei von losen Teilen ist. Entfernen Sie Staub, Schmutz, Fett, Farbe, alte Tapeten und andere Rückstände. Bei unebenen Flächen können Sie eine Ausgleichsmasse verwenden, um eine glatte Oberfläche zu schaffen.

2. Auswahl der richtigen Grundierung

Es gibt verschiedene Arten von Grundierungen für unterschiedliche Untergründe. Überprüfen Sie die Anweisungen des Fliesenkleber- und Fliesenherstellers, um die passende Grundierung für Ihren spezifischen Untergrund und die geplante Nutzung des Raums zu wählen.

3. Auftragen der Grundierung

Rühren Sie die Grundierung vor der Anwendung gut um. Tragen Sie die Grundierung mit einem Pinsel oder einer Rolle auf. Stellen Sie sicher, dass die gesamte Oberfläche gleichmäßig bedeckt ist. Für größere Flächen kann ein Sprühgerät praktisch sein.

4. Trocknen lassen

Lassen Sie die Grundierung vollständig trocknen. Die Trocknungszeit hängt von der Art der Grundierung und den Umgebungsbedingungen ab, aber in der Regel sollten Sie mindestens 2-3 Stunden warten. Einige Grundierungen können jedoch bis zu 24 Stunden zum Trocknen benötigen. Überprüfen Sie die Anweisungen des Herstellers.

5. Auftragen einer zweiten Schicht (falls erforderlich)

In einigen Fällen, insbesondere bei sehr porösen oder saugfähigen Untergründen, kann eine zweite Schicht Grundierung notwendig sein. Warten Sie, bis die erste Schicht vollständig getrocknet ist, bevor Sie die zweite auftragen.

6. Prüfen der Oberfläche

Nach dem Trocknen sollte die grundierten Oberfläche fest und frei von Rissen oder Blasen sein. Sie sollte sich leicht rau anfühlen, um eine gute Haftung des Fliesenklebers zu gewährleisten.

7. Beginnen Sie mit dem Fliesen

Sobald die Grundierung vollständig getrocknet ist, können Sie mit dem Fliesen beginnen. Folgen Sie den Anweisungen des Fliesenkleberherstellers, um eine feste und dauerhafte Bindung zu gewährleisten.

Mit dieser detaillierten Anleitung können Sie die Grundierung vor dem Fliesen erfolgreich auftragen und so die Lebensdauer und Haltbarkeit Ihrer Fliesen verbessern.

Grundierung Kaufen

Wenn Sie eine Grundierung für das Fliesen kaufen, sollten Sie mehrere Faktoren berücksichtigen, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Produkt für Ihr Projekt auswählen. Hier sind einige Schlüsselpunkte, die Sie beachten sollten:

1. Art des Untergrunds

Die Art des Untergrunds spielt eine wesentliche Rolle bei der Auswahl der richtigen Grundierung. Unterschiedliche Materialien haben unterschiedliche Saugfähigkeiten und erfordern daher unterschiedliche Arten von Grundierungen. Beispielsweise kann ein poröser Untergrund wie Beton eine andere Grundierung benötigen als ein nicht poröser Untergrund wie Glas oder Metall.

2. Art der Fliesen

Die Art der Fliesen, die Sie verlegen möchten, kann ebenfalls die Wahl der Grundierung beeinflussen. Einige Fliesen, wie zum Beispiel Steinzeug oder Feinsteinzeug, erfordern spezielle Grundierungen, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß haften.

3. Umgebungsbedingungen

Die Bedingungen, in denen die Fliesen verlegt werden, können ebenfalls einen Einfluss auf die Art der zu verwendenden Grundierung haben. Wenn die Fliesen in einem Bereich mit hoher Feuchtigkeit oder Temperaturschwankungen verlegt werden, wie zum Beispiel in einem Badezimmer oder einer Küche, benötigen Sie möglicherweise eine spezielle feuchtigkeits- und hitzebeständige Grundierung.

4. Trocknungszeit

Die Trocknungszeit der Grundierung kann ebenfalls ein entscheidender Faktor sein, insbesondere wenn Sie unter Zeitdruck stehen. Einige Grundierungen trocknen schneller als andere, daher sollten Sie die Trocknungszeit in Ihre Planung einbeziehen.

5. Produktqualität und Hersteller

Es ist immer eine gute Idee, Produkte von anerkannten Marken und Herstellern zu wählen, die für ihre Qualität bekannt sind. Sie sollten auch die Bewertungen und Erfahrungen anderer Kunden berücksichtigen, um eine informierte Kaufentscheidung zu treffen.

6. Preis

Obwohl der Preis ein wichtiger Faktor ist, sollte er nicht das einzige Kriterium für die Auswahl einer Grundierung sein. Denken Sie daran, dass eine hochwertige Grundierung eine langfristige Investition ist, die dazu beitragen kann, die Lebensdauer Ihrer Fliesen zu verlängern und mögliche Probleme in der Zukunft zu vermeiden.

Letztlich hängt die Auswahl der richtigen Grundierung für das Fliesen von einer Vielzahl von Faktoren ab. Bei Unklarheiten ist es immer ratsam, einen Fachmann um Rat zu fragen oder den Hersteller zu kontaktieren.

Häufige Leserfragen zum Thema “Grundierung”

1. Ist eine Grundierung vor dem Fliesen immer notwendig?

Die Notwendigkeit einer Grundierung hängt von der Art des Untergrunds ab. Bei porösen Untergründen wie Beton oder Putz ist eine Grundierung in der Regel notwendig, um die Haftung des Fliesenklebers zu verbessern und zu verhindern, dass der Untergrund zu viel Feuchtigkeit aufnimmt. Bei weniger porösen Untergründen wie bestehenden Fliesen oder Metall kann möglicherweise auf eine Grundierung verzichtet werden. Es ist jedoch immer eine gute Idee, die Anweisungen des Fliesenkleberherstellers zu befolgen und bei Unsicherheiten einen Fachmann um Rat zu fragen.

2. Welche Arten von Grundierungen gibt es und wann sollte welche verwendet werden?

Es gibt verschiedene Arten von Grundierungen, darunter Acrylgrundierungen, Epoxidgrundierungen und Polyurethan-Grundierungen. Acrylgrundierungen sind wasserbasiert und eignen sich gut für Beton und andere poröse Untergründe. Epoxidgrundierungen sind sehr widerstandsfähig und eignen sich gut für Bereiche, die hohen Belastungen oder Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Polyurethan-Grundierungen sind flexibel und eignen sich gut für Untergründe, die Bewegung oder Vibrationen ausgesetzt sind, wie z.B. Holz. Die Wahl der richtigen Grundierung hängt von der Art des Untergrunds und den spezifischen Anforderungen des Projekts ab.

3. Wie trägt man eine Grundierung richtig auf?

Eine Grundierung sollte gleichmäßig auf den sauberen und trockenen Untergrund aufgetragen werden. Sie kann mit einer Rolle, einem Pinsel oder einem Sprühgerät aufgetragen werden, abhängig von der Art der Grundierung und der Größe der zu grundierenden Fläche. Nach dem Auftragen der Grundierung sollte sie vollständig trocknen, bevor der Fliesenkleber aufgetragen wird. Die genaue Trockenzeit hängt von der Art der Grundierung und den spezifischen Bedingungen ab, aber in der Regel sollte man mindestens ein paar Stunden warten.

4. Wie wähle ich die richtige Grundierung für mein Projekt aus?

Die Auswahl der richtigen Grundierung hängt von mehreren Faktoren ab, darunter die Art des Untergrunds, die Art der Fliesen und die spezifischen Bedingungen des Projekts. Poröse Untergründe wie Beton oder Putz erfordern in der Regel eine Acrylgrundierung, während nicht-poröse Untergründe wie Metall oder bestehende Fliesen möglicherweise eine Epoxid- oder Polyurethan-Grundierung erfordern. Außerdem sollten Sie die Anforderungen des Fliesenkleberherstellers berücksichtigen. Bei Unsicherheiten ist es immer eine gute Idee, einen Fachmann um Rat zu fragen.

Anzeige
14%Bestseller Nr. 1
MEM Super-Haftgrund, Intensive Untergrundhaftung,...
  • Idealer Haftvermittler für saugende und nichtsaugende Untergründe und für eine hervorragende Haftung zwischen...
  • Ideal für eine intensive Untergrundhaftung auf fast allen Flächen wie Beton, Mörtel, Estrich,...
  • Verarbeitung: Untergrund muss abgebunden und sauber sein, Nicht zu bearbeitende Flächen abdecken, Auftragen mit...
Bestseller Nr. 2
Isolbau Fliesengrund Blau 3 kg - Fliese auf Fliese...
  • Spezialgrundierung - Extra starker Haftgrund für die sichere Haftung von Wand- und Bodenfliesen beim Kleben auf...
  • Gebrauchsfertig - Sofort verwendbar und schnell trocknend. Die Haftgrundierung bildet nach dem Trocknen einen...
  • Blaue Farbe - Zur besseren Sichtbarkeit von bereits grundierten Flächen ist die Fliesengrundierung blau...
Bestseller Nr. 3
JURGA Quarzgrund Weiß 7 kg - Haftgrund Fliese auf...
  • ✅ QUARZGRUND: Quarzgrund ist eine Quarz-Pfropfgrundierung, die die Haftung auf absorbierenden und nicht...
  • ✅ ANWENDUNG: Die Quarzgrundierung eignet sich zur Vorbereitung von Betonoberflächen, sowie für nicht saugende...
  • ✅GEBRAUCHSANWEISUNG: Reinigen Sie die Oberfläche vor dem Auftragen. Das Präparat gründlich mischen, nicht...
Bestseller Nr. 4
BEKATEQ Quarzgrund 1,5kg innen und aussen -...
  • BEKATEQ QUARZGRUND garantiert eine optimale Haftung auf saugfähigen und nicht saugfähigen Untergründen im Innen...
  • HOCHWERTIGE HAFTGRUNDIERUNG als Voranstrich für Fassadenputz, Estriche, Bodenbeläge, Putze, Spachtelmassen,...
  • OPTIMALE UNTERGRUNDVORBEREITUNG: besonders für glatte Untergründe geeignet wie Beton, Fliesen, Terrazzo, OSB,...