Start Haus, Bauen & Renovieren Ratgeber - Markise neu beziehen

Ratgeber – Markise neu beziehen

-

Ratgeber – Markise neu beziehen

Warmes Wetter lädt dazu ein, sich draußen im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon zu entspannen. Dabei schützt die Markise vor blendenden Sonnenstrahlen und spendet Schatten. Doch nach langjähriger Belastung durch Wetter und Wind bleicht das Markisentuch und die ersten Löcher zeigen sich. Sie müssen jedoch nicht die ganze Markise austauschen, sondern können lediglich das Tuch ersetzen. Mit unserem Ratgeber können Sie ganz simpel selbst Ihre Markise neu beziehen.

Rentiert sich neu zu beziehen / oder lieber eine neue Markise?

Wenn das Gerüst bereits Abnutzungsspuren oder Rost aufweist, lohnt es sich, eine komplett neue Markise zu kaufen. Befindet sich das Gerüst jedoch noch in gutem Zustand, ist es günstiger, die Markise neu zu bespannen.

Ein grober Orientierungswert für die Kosten liegt hier bei über 1000 € für eine mittelgroße Markise. Dennoch können Sie sparen, wenn Sie ein neues Tuch selbst beziehen. 

Ausmessen der Bespannung

Um zu wissen, wie viel Material für die neue Bespannung nötig ist, sollten Sie zunächst den alten Markisenstoff ausmessen. Je nach Größe des Gerüsts finden Sie entweder eine Bespannung in passender Größe oder senden die Maße an einen entsprechenden Hersteller weiter. Wichtig ist es dabei, folgende Längen abzumessen:

  • Länge und Breite der Markisenbespannung
  • Volant-Länge 
  • Länge der Tuchwelle

Bei fehlendem Markisentuch Maße erhalten

Sollte die alte Bespannung der Markise nicht mehr vorhanden oder zu beschädigt sein, orientieren Sie sich an der Tuchwellenlänge und ziehen vier Zentimeter von ihr ab. Dazu fahren Sie die Markise komplett aus und messen von der Tuchwelle bis zur Saumleiste.

Erwerbsmöglichkeiten

Den neuen Stoff für die Markise finden Sie unter anderem:

  • In Baumärkten
  • Bei Online-Anbietern für Markisen
  • Direkt nach Maß bei einem Hersteller

Dabei variieren die Kosten je nach Anbieter und Eigenschaften der neuen Bespannung.

Kostenfaktoren

Zwar kostet ein Markisentuch schon mal etwas mehr, dafür hält es über mehrere Jahre. In der Regel müssen Sie erst alle zehn bis 15 Jahre die Bespannung austauschen. Eine längere Lebenszeit erreicht der Stoff, wenn Sie die Markise richtig imprägnieren

Demnach kommt es bei den Kosten der Markise primär auf zwei Aspekte an:

  • Kosten für das Tuch: Diese liegen im Bereich zwischen 40 bis 65 € pro m². Bei einer hochwertigen oder größeren Bespannung fallen die Preise meist höher aus
  • Kosten für die Montage: Liegen in der Regel bei rund 100 bis 150 €. Je nach Größe der Markise und davon abhängig, ob die Monteure zusätzlich eine alte Bespannung ausbauen müssen, variieren auch hier die Preise. Diese Kosten sparen Sie beim eigenen Einbau.

Begriffe rund um Markisenbespannung

Das Beziehen einer Markise gehört nicht zu alltäglichen Aktivitäten und hat demnach ein Repertoire an Fachbegriffen. Zur Verständlichkeit listen wir die wichtigsten auf:

  • Tuchwelle: Rolle, auf der Ihr Markisenstoff aufgewickelt wird
  • Saumleiste/Saumwelle: äußere Leiste oder Welle der Markise
  • Volant: der am Ende der Markise herunterhängende Stoff
  • Keder: umgeschlagener, vernähter Saum am Rand des Markisenstoffes
  • Kederleiste/Kederband: wird in den Keder geschoben 
  • Kedergasse: Einkerbung zum Einschieben des Keders in jeweilige Welle

Vorgehensweise

Die folgende Anleitung erklärt den Vorgang vom Ausbau der alten, bis zum Einbau der neuen Markise. Sollten Sie keine alte Bespannung ausbauen müssen, müssen Sie im dritten Schritt nur die Tuchwelle ausbauen. Eine Video-Anleitung zum Austausch der Markisen-Bespannung finden Sie zudem im Internet.

 

Schritt 1: Markise auf ca. 25 – 30 cm hinausziehen. Markisenarme sichern, um Abrollen zu verhindern.

Schritt 2: Deckel an Seiten der Saumleiste entfernen und Volant seitlich rausziehen. Die Saumleiste dann selbst aus dem vorderen Keder der Bespannung ziehen.

Schritt 3: Bespannung ganz abrollen. Tuchwelle ausbauen, damit Sie den hinteren Bespannungskeder entfernen können.

Schritt 4: Die Kederbänder bzw. Kederleisten des neuen Tuches in den Keder ziehen. Vorsicht: Sie müssen das nicht vernähte Ende der Bespannung an der Tuchwelle befestigen.

Schritt 5: Das Kederband mit der mitgelieferten Leiste oder einem langen dünnen Stock einschieben. Ist der Keder komplett, schieben Sie ihn in die Kedergasse der Tuchwelle und bauen diese wieder ein. 

Schritt 6: Bespannung etwas einrollen, vorderen Keder in die Saumleiste ziehen. Den Volant in die vorgesehene Kedergasse einziehen. Darauf die Rolle ausfahren, bis sich die Sicherung spannt. Diese können Sie dann entfernen.

Schritt 7: Markise einmal komplett einfahren und anschließend zur Hälfte rauslassen. Liegen Markisenarme gegenüber und ist das Tuch gespannt, stimmt alles. Die Spannung des Stoffes können Sie über Schrauben an der Saumleiste erhöhen.

Schritt 8: Abschließend die Abschlussdeckel der Saumleiste wieder aufschrauben oder stecken.

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 casa pura® Sonnensegel wasserabweisend... casa pura® Sonnensegel wasserabweisend... Aktuell keine Bewertungen 41,99 EUR
2 HHORD Fahrrad-Elektrischer... HHORD Fahrrad-Elektrischer... Aktuell keine Bewertungen 40,39 EUR
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.ratgeber-haus-garten.com
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.

Letzte Aktualisierung am 8.04.2020 um 15:10 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API