Start Haus, Bauen & Renovieren Hauskauf - Vorsicht Gebäuderversicherung

Hauskauf – Vorsicht Gebäuderversicherung

-

Hauskauf – Vorsicht Gebäuderversicherung

Vorsicht bei bestehenden Gebäudeversicherungen

Beim Neuerwerb einer bestehenden Immobilie werden in der Regel die Wohngebäudeversicherungen des Vorbesitzers automatisch übernommen. Für die günstigste Baufinanzierung setzen Banken eine solche Versicherung voraus und eine Absicherung gegen Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm u.ä. sind unverzichtbar. Durch das außerordentliche Kündigungsrecht durch den Kauf eines Hauses kann aber die Police gewechselt werden – und das kann sich durchaus lohnen!

Beim Kauf einer Immobilie sollte die bestehende Police unbedingt auf ihren Leistungsumfang überprüft werden, da es teilweise sehr hohe Preis- und Leistungsunterschiede zwischen den verschiedenen Versicherungen gibt. Wenn der neue Eigentümer mit Preis und Leistung der Versicherung nicht zufrieden ist, kann er das außerordentliche Kündigungsrecht in Anspruch nehmen. Allerdings nur innerhalb der ersten 30 Tage nach Grundbucheintragung und nur nach Kauf und nicht im Erbschaftsfall.

Versicherung erst kündbar nach Grundbucheintrag

Da nur der Hauseigentümer kündigen kann, der im Grundbuch eingetragen ist, ist eine vorsorgliche Kündigung nach notariellem Kaufvertrag nicht möglich. Daher sollte im Falle eines Kaufs die Versicherung mit als Erstes überprüft werden, um rechtzeitig innerhalb der 30 Tage handeln zu können. Es ist sinnvoll sich auch schon beim Kauf des Hauses Angebote anderer Anbieter einzuholen und dann entsprechend schnell mit dem bestehenden Vertrag vergleichen zu können. Wenn ein Wechsel stattfinden soll, kann zu dem Zeitpunkt der Kündigung der alten Versicherung im besten Fall schon eine Zusage des neuen Vertrags vorliegen. Übrigens muss der alte Besitzer für das laufende Kalenderjahr die Kosten für die Police weiterhin übernehmen, außer im Kaufvertrag ist etwas anderes festgelegt worden. Daher sollte auch genau auf das Kleingedruckte im Kaufvertrag bezüglich der Wohngebäudeversicherung geachtet werden. Wenn hier nichts anderes festgelegt worden ist, macht ein Wechsel der Police erst zum neuen Kalenderjahr durchaus Sinn. Denn das ist ein weiterer Vorteil des Sonderkündigungsrechts: Der neue Eigentümer kann entweder mit sofortiger Wirkung oder zum Ende des Jahres kündigen.

In jedem Fall aber gilt, dass der Verkauf einer Immobilie der Versicherung schnellstmöglich nach Abschluss des notariellen Kaufvertrags offengelegt werden muss. Ob vom alten oder neuen Eigentümer spielt hier keine Rolle, allerdings würde der neue Eigentümer seinen Versicherungsschutz ab dem nächsten Monat verlieren, wenn er diese Anzeige nicht machen sollte.

Sehr alte Gebäudeversicherungen günstig

Teilweise bestehen auf alten Immobilien noch sehr alte Verträge, die aus Versicherungssicht viel zu günstig sind. Deswegen können neuerdings auch die Versicherungen Gebrauch vom Sonderkündigungsrecht innerhalb eines Monats machen. Was auch nicht selten passiert, um neue Verträge teurer verkaufen zu können. Ausgeschlossen von diesem außerordentlichen Kündigungsrecht sind auch von dieser Seite her Erbschaften.

Gebäudeversicherungen einfach online Vergleichen

Durch Vergleiche der Angebote von Wohngebäudeversicherungen mit der bestehenden Wohngebäudeversicherung einer neu gekauften Immobilie lässt sich viel Geld sparen. Auch böse Überraschungen und hohe Kosten durch Schäden die unwissentlich nicht übernommen werden, können so verhindert werden. Ein Vergleich lohnt sich also immer.

Vergleich Gebäudeversicherung

 

- Werbung -
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.ratgeber-haus-garten.com
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Letzte Aktualisierung am 8.05.2019 um 15:12 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API