Anzeige
StartWohnen & EinrichtenEin barrierefreies Badezimmer

Ein barrierefreies Badezimmer

-

Ein barrierefreies Badezimmer

Laut den wissenschaftlichen Studien möchten mindestens 80 Prozent sämtlicher in Deutschland lebenden Bürger im Rentenalter besonders in ihrer vertrauten Umgebung wohnen. Vor allem die Körperhygiene, die jeden Tag ansteht, möchte so lange wie möglich selbstbestimmt und eigenverantwortlich vollzogen werden. Daher sollte im Badezimmer Barrierefreiheit herrschen. Was bedeutet es im Einzelnen, dass das Bad barrierefrei ist? Und ist es möglich, dass solch ein Badezimmer auch gut aussehen kann?

Das Leben von Dieter Soth änderte sich von einem Tag auf den anderen, als er einen Bandscheibenvorfall in seinen jungen Jahren erlitt. Täglich kämpfte er mit dem Aufstehen. Um schließlich in Badewanne oder Dusche gelangen, musste er währenddessen viele Schmerzen verkraften und gegen den rutschigen Untergrund ankämpfen. Den Unternehmensberater aus Krefeld haben diese Erfahrungen, sowie seine Haltung zu einer komfortablen Wohnungseinrichtung geprägt. Zehn Jahre liegt es zurück, als er “Leben ohne Barrieren”, abgekürzt L. o. B., ein Netzwerk, gegründete, das zwischenzeitlich in der Bundesrepublik 100 Architekten und 200 Handwerker vereint, die für die Einrichtung eines Komfort-Bades zur Verfügung stehen.

Ein barrierefreies Badezimmer ohne krankenhausartige Optik

“Im intelligenten Bad muss heute kein Mensch mehr Angst haben, zu fallen und nicht mehr hochkommen zu können”, sagt Soth freudestrahlend. “Vielmehr bieten die Sanitärhersteller gut durchdachte ästhetische Haltegriffe, Badewannen mit Aufstützmöglichkeiten sowie viele andere Raffinessen für das Mehrgenerationenbad. Und es gibt Handwerker und Architekten, die auf das Thema spezialisiert sind. Das war vor zehn Jahren noch ganz anders”, meint der derzeit 68-Jährige.

Der Krankenhaus-Look, der noch bis zu Beginn des 21. Jahrhundert bei einem Badezimmer mit Barrierefreiheit ertragen werden musste, gehört mittlerweile der Vergangenheit an. Designer mit Weitblick haben erkannt, dass sämtliche Personen – und nicht allein kranke, alte, kleinwüchsige oder gehbehinderte Menschen – im besten Falle in einer Umgebung wohnen, in der an körperliche Besonderheiten gedacht wurde.

Das Mehrgenerationenbad “Universal Design”

Für jeden gibt es das Design, das als “universal design” bezeichnet wird, hat mittlerweile auch eine weltweit, hochkarätige Lobby. In der Bundesrepublik findet ein Projekt mit dem gleichen Namen statt, in dem von der Universität Bauhaus beispielsweise Forscher aus der Weimarer Designwiege sich engagieren. “‘Universal design’ bleibt eine Herausforderung der nächsten Jahre – hoffentlich nicht Jahrzehnte”, meint der geschäftsführende Projektleiter, Thomas Bade, aufgrund einer veranstalteten Konferenz. “Der ‘universal design e. V.’ und seine Mitglieder werden diese Aufgaben konsequent weiter bearbeiten.”

Welche Bedeutung universelles Design genau praktisch gesehen hat, kann gut beispielsweise am Waschbecken veranschaulicht werden: Besucht Lukas während der Schulferien seine Großmutter Elke, geht er vor den Mahlzeiten mit Begeisterung Händewaschen. An dem Waschbecken, der höhenverstellbar ist, kann er dies nämlich eigenständig erledigen – und das auch während er in eine reflektierende Glasfläche schaut. Dieser ist bis auf das Waschbecken hinunter gezogen, sodass Oma sich anschauen kann, während sie sitzend im Rollstuhl ihr Gesicht wäscht.

Weshalb es unter dem Waschbecken Beinfreiheit gibt, hat auch mit dem Rollstuhl zu tun. Da wird es der Mama auch gern ermöglicht die Haare zu waschen während sie auf einem Stuhl sitzt, da sie kurz davor einen Hexenschuss zu erleiden und ein Herabbeugen in die Badewanne nicht zumutbar ist. Dass Großvater Karl-Heinz, der gehbehindert ist, stolpern kann, weil er von innen ohne Hilfe an die Tür knallt und die daraufhin nicht geöffnet werden kann, geschieht im neu eingerichteten Badezimmer von Oma und Opa zum Glück auch keinesfalls mehr. So wie es sein soll, öffnet man nach außen die Tür. Damit ist es möglich, dass jemand im Notfall schnell helfen kann.

Die flache Dusche

Aufgrund der Dusche ist das Mehrgenerationenbad mit Barrierefreiheit mittlerweile etwa bereits fast ein Lifestyle-Thema geworden. “Irgendwann vor ein paar Jahren wurde es schick, eine ebenerdige Dusche im Bad zu haben”, erinnert sich Soth. “Das ist zum Schlüsselelement des Badumbaus in kleineren Wohnungen geworden.”

Weil so kann auch ein enges Bad mit Toilette heutzutage rollstuhlgerecht gestaltet werden. Dazu ist ein 1,50 Meter-Drehradius erforderlich. Wenn dem Rollstuhl ermöglicht wird die Dusche unterwegs zum Toilettensitz zu überqueren, so ist eine Realisierung dieses Radius’ selbst in engen Verhältnissen möglich. Für eine Duschabtrennung kann die Wahl auf einen beweglichen Vorhang fallen oder auf eine Abtrennung, die zusammengeklappt werden kann.

Höhenverstellbares WC

Selbst bei der Toilette können Wohnungsinhaber und Bauherren für die Barrierefreiheit vorsorgen, was das Alter betrifft. “Beim Klosett haben Sie den Vorteil, dass sich auch günstigere Modelle einfach höher setzen lassen”, erläutert Soth. “Die komfortablere Lösung ist aber ein höhenverstellbares Klosett, das an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden kann. Für kleinere Bäder gibt es übrigens auch seitenverstellbare Ausführungen. Welche Alternative man wählt, hängt vom Budget ab.”

Besser zu Beginn gleich mit Barrierefreiheit bauen

Wenn man allerdings den Etat betrachtet, dann ist es zum Heulen. Weil wer sein Badezimmer ordentlich, sowie nicht sehr ausgefallen mit Barrierefreiheit neu gestaltet, hat rasch mit Aufwendungen von 7.000 Euro zu rechnen. Ist das gesamte Wohnumfeld betroffen, kann es etwa mit Kosten von 60.000 Euro beginnen und bis zu 120.000 Euro belaufen, so die Einschätzung von Soth.

Der Rentner und Netzwerker, der seine Firma demnächst an seinem Enkelsohn Christian Seibt überträgt, empfiehlt daher auch allen Bauherren gleich zu Beginn barrierefrei zu bauen. Insgesamt steigen die Baukosten für ein Wohnungsobjekt daher nur bis zu sieben Prozent, erläutert Soth. Hersteller und Firmen, die Artikel für ein Zuhause mit Barrierefreiheit im Angebot haben, wurden auf lebenohnebarrieren.de gesammelt. Hier gibt es für Bedürftige und Interessenten ebenfalls Checklisten, die aufzeigen, auf was bei einer Neugestaltung zu achten ist, sodass einem Leben mit Barrierefreiheit nun gar nichts im Weg steht.

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Sicherheitsschienen für Badezimmer Barrierefreie... Sicherheitsschienen für Badezimmer Barrierefreie... Aktuell keine Bewertungen 294,43 EUR
2 HGYGY Falten-Toiletten-Handläufe, Toilette, WC,... HGYGY Falten-Toiletten-Handläufe, Toilette, WC,... Aktuell keine Bewertungen 140,49 EUR
3 Schienen Barrierefreie ältere... Schienen Barrierefreie ältere... Aktuell keine Bewertungen 294,43 EUR
Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.ratgeber-haus-garten.com
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.

Letzte Aktualisierung am 13.04.2021 um 03:20 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API