Waschmaschine Anschliessen – Anleitung

italianestro

Waschmaschine Anschliessen – Anleitung

Eine einfache Anleitung, wie man seine Waschmaschine richtig anschließt

Oft hört man, wie leicht es ist eine Waschmaschine anzuschließen. Aber ohne bisherige Erfahrungen, kann auch dies kompliziert werden. Deshalb gibt es diese Anleitung, sie kann als Hilfestellung und als Ratgeber genutzt werden.

Waschmaschine Aufbau

Die Waschmaschine anschließen ist ab sofort ganz leicht

Bevor die Waschmaschine geliefert wird, sollte man schon wissen, wo sie in Zukunft stehen wird. Da viele Speditionen die Waschmaschine bis zu ihren Stellplatz bringen. Sobald die Waschmaschine im Haus ist, sollten Sie sicherheitshalber nach der Anleitung des Herstellers vorgehen. Da eine Waschmaschine sehr empfindlich ist, wird sie vom Werk aus mit Transportsicherungen ausgestattet. Diese verhindern beim Transport oder bei starken Bewegungen, dass die Füße oder die Wäschetrommel durch die Bewegungen beschädigt wird.

Sobald diese entfernt sind und die Waschmaschine an Ort und Stelle steht, kann diese angeschlossen werden.

Die Waschmaschine verfügt über einen so genannten Ablaufschlauch, diese muss an die Badewanne oder an das Waschbecken angeschlossen werden. Da dort das verbrauchte Wasser durchfließt. Hierzu genügt ein T-Stück. Sobald das geschehen ist, wird nun das Wasser an die Waschmaschine angeschlossen.

Wenn kein Wasseranschluss vorhanden ist, kann auch nicht gewaschen werden

Der Wasserschlauch benötigt an seinem Ende eine Dichtung, diese wird dafür gebraucht, dass kein Wasser austreten kann. Ohne diese Dichtung, kann es vorkommen, dass das Wasser austritt und man einen Wasserschaden hat.

Der Anschlussschlauch muss nun mit dem Wasserhahn verbunden werden, hier ist wichtig, dass diese sehr fest zu geschraubt wird. Da auch hier die Möglichkeit besteht, dass ungewünscht Wasser austritt und die Maschine nicht genügend Wasser bekommt.

Wenn alle Schläuche fest sind, braucht die Waschmaschine nur noch Strom. Dazu den Stromstecker in die Steckdose stecken.

Nochmal kurz alle Schläuche überprüfen, darauf achten, dass die Maschine gerade ausgerichtet ist und schon kann der erste Waschgang beginnen. Am leichtesten lässt sich die Maschine mit einer Wasserwaage ausrichten. Sollte sie nämlich nicht gerade stehen, merkt man dies sobald die Maschine voll beladen ist. Auch beim Schleudern wird dies interessant, da die Maschine es hüpfen beginnt und sich selbstständig macht.

Oftmals ist auch der falsche Untergrund das Problem, auch wenn die Maschine gerade steht, macht sie sich oft selbstständig. Deshalb sollte hier die speziellen Halterungen genutzt werden, diese sorgen dafür, dass die Füße fixiert werden. Sollten beim Aufbau noch Fragen aufkommen, Teile übrig sein oder Unklarheiten bestehen, kann sich gerne an die Hersteller wenden oder einen Blick in die mitgelieferte Anleitung werfen.

AnzeigeAmazon Bestseller zum Thema mit Bewertungen

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here