Start Ratgeber Haushalt 8 Tipps was gegen Spinnen hilft!

8 Tipps was gegen Spinnen hilft!

-

Was gegen Spinnen hilft!

Spinnen sind nützliche Mitbewohner

Spinnen sind zwar sehr nützlich, lösen allerdings bei Menschen oftmals Ekel aus, speziell, wenn diese haarig und voluminös sind. Gerade im Inneren des Hauses/der Wohnung sind die Arachniden ungern gesehen. Ihr Eindringen lässt sich jedoch nicht verhindern.

Die ungefährliche Vielfalt der Hausspinnen

Hierzulande existieren fast eintausend Arten unterschiedlicher Spinnen. “Hiervon bevorzugen dreißig bis vierzig das Innere von Gebäuden”, erklärt der Biologe Christoph Muster. Ursprünglich hatten Spinnen ihren Lebensraum unter Baumwurzeln, in Steinmauern oder Steinbrüchen. Im Lauf der Zeit haben sich die Achtbeiner jedoch der menschlichen Peripherie angepasst. Gewisse Arten sind sogar aus dem mediterranen Raum zugewandert. “Diese Spinnen sind aufgrund unseres Klimas gar nicht fähig im Freien zu überleben und lassen sich daher nur in Häusern finden”, sagt der Spinnen-Experte.

Dokumentation Spinnen

Die ‘Große Winkelspinne’ ist zwar haarig doch ungefährlich

Die Menschen bemerken ihre behaarten Mitbewohner oftmals nicht. Da Spinnen von Natur aus scheu sind, verbringen sie den Tag gern in dunklen Nischen und werden hauptsächlich nachts aktiv. Hier ansässige Arten sind fast alle ungefährlich, somit auch die haarige, dunkle ‘Große Winkelspinne’. Manche Arachniden messen sechzehn Millimetern Größe, was etwa einer Eurocent-Münze entspricht. Die Spannweite der Beine beträgt zusätzlich fast zehn Zentimeter. Die ‘Große Winkelspinne’ fühlt sich wie die Hauswinkelspinne, ihre kleine Verwandte, ebenso in Kellern, Schuppen oder feuchten Wohnbereichen wohl. “Diese Achtbeiner sind an die Lebensumstände in Häusern sehr gut angepasst”, sagt Tanja Straka (Akademie für Tierschutz/Deutscher Tierschutzbund).

Spinnen bitte lebend fangen

Auch wenn der ein oder andere Angst vor Spinnen hat, sollte man diese Tierchen, doch bitte lebend fangen und umsetzen.

Spinnen fangen einfach und schonend

Vor ihr muss sich niemand fürchten: “Sogar die ‘Große Winkelspinne’ ist kaum in der Lage die Haut eines Menschen mithilfe ihrer Mundwerkzeuge zu durchdringen”, erklärt Christoph Muster. Sie hat in der Regel auch keinerlei Interesse daran Menschen zu attackieren. Die ‘Große Winkelspinne’ frisst dagegen mit Vorliebe kleine Fliegen, Mücken oder Asseln und ist somit eine sehr nützliche Mitbewohnerin.

Tipps Spinne Haushalt Spinnennetz
Eine schöne Spinne in der Garage bei der Spinnennetz Kontrolle

Spinnen sollten nie aufgesaugt werden

Wenn Spinnen keine Angstgefühle erzeugen, können die Achtbeiner beruhigt dort bleiben, wo diese sich aufhalten. Stören die Arachniden jedoch, ist es wesentlich besser diese im Freien auszusetzen, anstatt sie umzubringen, erklärt Tierschützerin Straka. Dies kann mithilfe der bewährten Bechermethode geschehen: Über das Spinnentier wird vorsichtig ein Glas gestülpt, anschließend ein kleines Blatt Papier/Karton unter den Rand des Glases schieben. Die Spinne kann mit dieser Konstruktion sicher in den Außenbereich getragen werden. Wer der Spinne keinesfalls so nah gegenübertreten will, kann sogenannte Spinnenfänger nutzen. Diese Geräte verfügen über einen langen Stiel, der ausreichend Abstand zulässt. Das Aufsaugen der Spinnen mittels Staubsauger ist dagegen nicht ratsam, da dies ein besonders qualvolles Ende für die Achtbeiner bedeutet.

Spinnen sollten stets weit genug entfernt ausgesetzt werden

Wer sich absolut sicher sein will, dass die ausquartierte Spinne nicht wieder ins Haus kommt, sollte sie in einiger Entfernung zum Beispiel an einem Stapel Holz absetzen. “Jedes Lebewesen besitzt sein Lebensrecht”, meint Tanja Straka, “und die Arachniden können schließlich nichts für ihr Äußeres.” Die optimale Entfernung liegt bei sechzig/siebzig Metern. Denn fühlt sich eine Spinne an ihrem Standort wohl, kommt sie meistens wieder schnell zurück, äußert sich Martin Kreuels vom NABU (Naturschutzbund Deutschland).

Bei der Zitterspinne handelt es sich nicht um einen Weberknecht

Die Zitterspinne fühlt sich auch in Wohnungen oft heimisch. Dieser filigrane Arachnid wird allerdings oft unberechtigt als Weberknecht bezeichnet. Die Zitterspinne verfügt im Vergleich zum Weberknecht über einen zweiteiligen Körperbau. Des Weiteren sind Weberknechte eher im Freien zu finden, während Zitterspinnen Keller sowie Wohnräume bevorzugen. Durch ihren kleinen Körperbau und ihre filigranen langen Beinen sind sie zudem weniger Angst einflößend als Winkelspinnen.

Ordnungsliebende Menschen ärgern sich dafür über die großflächigen Netze in den Ecken sowie an Zimmerdecken. Diese haben allerdings wenig gemeinsam mit den einzigartigen Kunstwerken, die zum Beispiel Kreuzspinnen gestalten. “Die Netze der Zitterspinne wirken eher unorganisiert durch ihre etlichen kreuz sowie quer gewirkten Fäden”, erklärt Lars Friman vom NABU. Wird die Spinne, die in ihrem Netz sitzt, leicht berührt, zeigt sich, woher ihre Bezeichnung kommt: Fühlt sich die Zitterspinne gestört, führt sie im Netz heftig schwingende Bewegungen durch. Mittels derartiger Zitterbewegungen will sie Fressfeinde ablenken.

Speispinnen benötigen kein eigenes Netz

Neben den zarten Zitterspinnen und den Winkelspinnen können sich zum Beispiel auch Fettspinnen in Wohnungen aufhalten. Letztere messen etwa fünf Millimeter und sind somit wesentlich kleiner als Winkelspinnen. Fettspinnen lassen sich an ihrem stark glänzenden, runden Hinterleib erkennen. Speispinnen sind dazu im Vergleich kontrastreich gemustert. Sie lassen sich zeitweise in Badezimmern entdecken. “Speispinnen müssen keine Netze konstruieren, da sie ihre Beute durch Anspucken erlegen”, sagt Christoph Muster.

Spinnen halten sich nur in begrenzter Anzahl in Gebäuden auf

Wer die Befürchtung hegt, dass sich Unmengen von unterschiedlichen Spinnen in den Wohn-/Kellerräumen aufhalten, kann beruhigt sein. Spinnen sind grundsätzlich Kannibalen, bemerkt Martin Kreuels, sie halten ihre Art eigenständig unter Kontrolle. Ökologisch betrachtet sind Arachniden ein Teil der Nahrungskette: Spinnen fressen winzige Insekten und sind beispielsweise selbst für Vögel oder Fledermäuse Nahrung. Somit dient die Umsiedlung ins Freie dem heimischen Ökosystem.

- Werbung -
43%Bestseller Nr. 1
BASON Spinnenfänger Spider-Catcher...
29,99 EUR −43% 16,99 EUR
1%Bestseller Nr. 2
Snapy Insektenfänger (gelb / rot / grün/blau)
Insekten lebend entfernen; Schonen Sie Ihre Umwelt; Perfektes Gerät zum lebend fangen der Insekten
7,99 EUR −1% 7,95 EUR
Bestseller Nr. 3
Goods & Gadgets Spinnenfänger Spider-Catcher...
Spinnen- & Insektenfänger in Form einer 65cm langen Greifzange.; Spider Catcher zur Tier- und Umweltgerechten Entfernung von Krabbeltieren aller Art.
9,95 EUR
32%Bestseller Nr. 4
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.ratgeber-haus-garten.com
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.

Letzte Aktualisierung am 10.12.2019 um 12:01 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API