Start Wohnen & Einrichten Barock Möbel - Prachtvolle Sessel bis Spiegel

Barock Möbel – Prachtvolle Sessel bis Spiegel

-

Barock Möbel – Prachtvolle Sessel bis Spiegel

Die Möbel zeichnen sich durch prachtvolle Muster, einzigartigen Formen und natürlich Gold aus. Mit Kabinett- und Polstersessel, können Sie die glanzvollen Jahre und den einzigartigen Stil von Ludwig XIV in Ihren eigenen vier Wänden wiederbeleben.

 

Hintergrund und Entstehung

Die Möbel die in der Zeit von 1600 und 1720 hergestellt wurden, werden zum Großteil als Barock-Möbel bezeichnet. In diesen Jahren entstanden für den europäischen Adel sehr viele prachtvolle Bauten und Paläste. Vor dieser Zeit war es üblich, von einem Wohnsitz zum nächsten zu ziehen, doch damit sollte nun Schluss sein, die Aristokraten wurden sesshaft. Dadurch sind Bauten, wie etwa das Schloss Belvedere (Wien), Schloss Versailles (Paris) oder die Würzburger Residenz entstanden.

Eigenschaften der Barock-Möbel

  • Prunkvolles und verziertes Kabinett
  • Eine Kommode in Schildpatt sowie Messing-Beschlägen
  • Konsoltisch in geschwungener Form samt Kerzenständer und Spiegel
  • Bildhafte Motive
  • Armsessel mit gepolsterter Armlehne

Barock gilt als Gesamtkunstwerk

Da die Möbel nun nicht mehr transportiert werden mussten, wurden Brock-Möbel für jeden Raum ganz individuell angefertigt. Als Barock-Möbel bezeichnet man zudem auch die Boden-, Decken- und Wandgestaltung. Gemeinsam mit den Möbeln, wird dieser Stil auch gerne als Kunstwerk bezeichnet.

Reichtum wird gezeigt

Gerade in dieser Zeit war es sehr wichtig, dass gezeigt wurde, was einem wichtig ist und zur Schau gestellt. Reichtum und Macht wurden gerne präsentiert. Es kamen nur die besten Teppiche, Edelsteine, Samt, Seide sowie Marmor zum Einsatz. Materialien wie etwa Ebenholz, Perlmutt, Palisander und Schildpatt wurden ebenfalls gerne für die Möbel genommen. Diese wurden von Fernost nach Europa geholt und für die prunkvollenBarock-Möbel verwendet.

Bekanntes Sprichwort stammt aus der Barock Zeit

Da die Gestaltung der prachtvollen Räume und Säle natürlich sehr kostspielig war, griffen einige Architekten zu minderwertigeren Materialien, wie etwa Bronze und versuchten mit bemalten Hölzern und Stuckmarmor echtes Gold vorzutäuschen. Aus dieser Zeit stammt auch das bekannte Sprichwort “Es ist nicht alles Gold was glänzt”.

- Werbung -
Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Homcom Polsterbank Sitzbank Truhenbank Lounge...
Homcom - Haushaltswaren
124,90 EUR
Bestseller Nr. 3
Songmics weiß luxuriös Kippsicherung...
Songmics - Haushaltswaren
139,99 EUR
3%Bestseller Nr. 4
ZJchao 3/4/5 Etagen weiß Chic Hohl Out Schuhe...
ZJchao - Haushaltswaren
29,69 EUR −3% 28,80 EUR
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.ratgeber-haus-garten.com
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Letzte Aktualisierung am 24.10.2019 um 06:01 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API