Esszimmer Esstisch Wohnzimmer Wohnküche Trend
Esszimmer Esstisch Wohnzimmer Wohnküche Trend PlusONE/shutterstock.com

Esszimmer Neu Gedacht: Innovative Wohn- und Einrichtungsideen, die Begeistern

Das Esszimmer, einst ein formaler Raum ausschließlich für Mahlzeiten, hat sich im Laufe der Zeit gewandelt und ist nun ein zentraler Ort des Zusammenkommens, der Kreativität und des Austauschs in unserem Zuhause. In der heutigen schnelllebigen Welt dient das Esszimmer nicht nur als Ort zum Essen, sondern auch als ein Raum für Hausaufgaben, Büroarbeiten und lange, intime Gespräche. Dieser Wandel spiegelt die Evolution unserer Lebensweise wider und betont die Notwendigkeit, diesen Raum so einladend und funktional wie möglich zu gestalten.

Der Zweck dieses Ratgebers ist es, Ihnen als Leser praktische und stilvolle Wohn- und Einrichtungsideen für das Esszimmer näherzubringen. Unser Ziel ist es, Ihnen nicht nur Inspiration zu bieten, sondern auch konkrete Tipps und Tricks an die Hand zu geben, mit denen Sie Ihren Essbereich in einen Ort verwandeln können, der Ihre Persönlichkeit widerspiegelt und gleichzeitig den Anforderungen des modernen Lebens gerecht wird. Von der Auswahl der richtigen Möbel bis hin zu Beleuchtung und Dekoration – wir decken alle Aspekte ab, die Ihr Esszimmer zu einem wahren Mittelpunkt Ihres Zuhauses machen.

Was ist ein Esszimmer?

Ein Esszimmer ist traditionell ein Raum in einem Haus oder einer Wohnung, der speziell für die Einnahme von Mahlzeiten vorgesehen ist. Charakteristisch ausgestattet mit einem großen Tisch und mehreren Stühlen, dient es als zentraler Treffpunkt für Familien und Freunde, um zusammenzukommen, zu speisen und Gemeinschaft zu pflegen. Doch die Bedeutung und Funktion des Esszimmers hat sich im Laufe der Zeit erheblich gewandelt.

- Werbung -

Historisch gesehen war das Esszimmer ein Symbol für Status und Gastfreundschaft, insbesondere in wohlhabenden Haushalten. Es war ein Ort formaler Mahlzeiten, aufwendig dekoriert und oft abgeschieden vom Rest des Wohnbereichs, um Privatsphäre und Exklusivität zu gewährleisten. Im 19. und frühen 20. Jahrhundert reflektierte das Esszimmer den sozialen Status einer Familie und war Schauplatz sorgfältig choreografierter Dinnerpartys und gesellschaftlicher Zusammenkünfte.

In der heutigen Zeit hat das Esszimmer eine wesentlich flexiblere und inklusivere Rolle angenommen. Mit dem Wandel der Wohnkulturen und dem Aufkommen offener Wohnkonzepte ist es mehr als nur ein Ort für Mahlzeiten geworden. Es dient als multifunktionaler Raum, der sich den Bedürfnissen seiner Nutzer anpasst – sei es als Arbeitsplatz, Spielbereich für Kinder oder als Ort für kreative Projekte. Die Grenzen zwischen Esszimmer, Küche und Wohnzimmer verschmelzen zunehmend, was den Essbereich zu einem zentralen Lebensmittelpunkt innerhalb des Hauses macht.

Trotz dieser Veränderungen bleibt das Esszimmer ein Symbol der Gemeinschaft und des Beisammenseins. In einer Zeit, in der das gemeinsame Essen oft durch individuelle Termine und schnelle Snacks ersetzt wird, bietet das Esszimmer einen wertvollen Rückzugsort, um Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen, Traditionen zu pflegen und neue Erinnerungen zu schaffen. Die moderne Gestaltung und Nutzung des Esszimmers spiegelt somit die Balance zwischen Tradition und zeitgenössischem Lebensstil wider, wobei der Fokus immer auf Komfort, Funktionalität und persönlichem Ausdruck liegt.

Esszimmer – Ideen und Inspirationen

Aktuelle Trends bei Einrichtung und Design

Das Esszimmer ist ein Spiegelbild zeitgenössischer Einrichtungsphilosophien, die Komfort, Ästhetik und Funktionalität vereinen. Die aktuellen Trends in der Einrichtung von Esszimmern reflektieren ein breites Spektrum an Stilen und Vorlieben, von minimalistisch bis opulent, und zeigen, wie vielfältig dieser Raum gestaltet werden kann. Hier sind einige der bedeutendsten Trends, die das Design von Esszimmern heute prägen:

1. Natürliche Materialien und Farben

Eine Rückkehr zur Natur und Einfachheit zeichnet sich ab. Holz, Stein, und Keramik finden in vielen Esszimmern Verwendung und bringen eine warme, erdige Atmosphäre in den Raum. Diese Materialien werden oft in ihrem natürlichen Zustand belassen oder nur minimal behandelt, um ihre authentische Schönheit zu betonen. Farbschemata neigen dazu, sich an natürlichen Tönen zu orientieren – von sanften Beige- und Graunuancen bis hin zu sattem Grün und Blau, die Ruhe und Entspannung fördern.

2. Multifunktionalität und Flexibilität

Moderne Esszimmermöbel sind zunehmend multifunktional, um verschiedenen Aktivitäten gerecht zu werden. Ausziehbare Tische, stapelbare Stühle und modulare Systeme bieten Flexibilität und lassen sich leicht an unterschiedliche Bedürfnisse anpassen. Dieser Trend spiegelt den Wunsch wider, das Esszimmer für mehr als nur Mahlzeiten zu nutzen.

3. Statement-Beleuchtung

Beleuchtung ist nicht mehr nur eine Notwendigkeit; sie ist zu einem zentralen Designelement geworden. Große Pendelleuchten oder künstlerisch gestaltete Lampen über dem Esstisch setzen starke visuelle Akzente und können die Stimmung im Raum maßgeblich beeinflussen. Ob modernes Design oder Vintage-Look, die Wahl der Beleuchtung trägt wesentlich zum Gesamteindruck des Esszimmers bei.

4. Farbenfrohe und gemusterte Akzente

Während natürliche Farben dominieren, finden sich auch mutige, lebendige Akzente in modernen Esszimmern. Bunte Stühle, gemusterte Teppiche oder kunstvolle Wandgestaltungen bringen Dynamik und Persönlichkeit in den Raum. Dieser Trend bietet eine spielerische Möglichkeit, individuellen Stil auszudrücken und gleichzeitig eine einladende Atmosphäre zu schaffen.

5. Nachhaltigkeit

Ein weiterer wesentlicher Trend ist die zunehmende Berücksichtigung von Nachhaltigkeit in der Auswahl von Materialien und Möbeln. Recycelte oder nachhaltig gewonnene Materialien, sowie lokale Handwerkskunst, gewinnen an Beliebtheit. Dieser Trend spiegelt ein wachsendes Bewusstsein für umweltfreundliches Design und die Verantwortung gegenüber zukünftigen Generationen wider.

Diese Trends zeigen, dass das moderne Esszimmer ein Ort der Vielfalt und der Möglichkeiten ist. Es geht darum, einen Raum zu schaffen, der nicht nur ästhetisch ansprechend ist, sondern auch den Lebensstil und die Werte seiner Bewohner widerspiegelt.

Praktische Tipps zur Esszimmergestaltung

Die Gestaltung eines Essbereichs, der sowohl funktional als auch stilvoll ist, kann eine Herausforderung darstellen. Doch mit den richtigen Tipps und Überlegungen können Sie einen Raum schaffen, der Ihren Bedürfnissen entspricht und gleichzeitig eine einladende Atmosphäre bietet. Hier sind praktische Tipps, die Ihnen bei der Planung und Einrichtung Ihres Esszimmers helfen:

1. Planung des Layouts

  • Raumgröße berücksichtigen: Messen Sie Ihren Essbereich genau aus, bevor Sie Möbel auswählen. Berücksichtigen Sie dabei ausreichend Bewegungsfreiheit um den Tisch und zwischen den Möbelstücken.
  • Funktionalität im Fokus: Überlegen Sie, wie Sie den Raum nutzen möchten. Soll er ausschließlich für Mahlzeiten dienen oder auch als Arbeits- oder Spielbereich? Diese Überlegungen beeinflussen die Wahl Ihrer Möbel und deren Anordnung.

2. Auswahl der richtigen Möbel

  • Der Esstisch: Wählen Sie einen Tisch, der zur Größe Ihres Raumes passt. Ausziehtische sind eine gute Wahl für kleinere Räume oder wenn Sie flexibel sein möchten. Bedenken Sie auch die Form – runde oder ovale Tische fördern die Kommunikation und passen oft besser in kleinere Räume.
  • Stühle: Achten Sie auf Komfort und Stil. Stühle mit Polsterung bieten mehr Bequemlichkeit für längere Zusammenkünfte. Das Design sollte den Stil des Tisches ergänzen, muss aber nicht exakt übereinstimmen. Mix-and-Match kann für einen individuellen Look sorgen.
  • Stauraum: Sideboards oder Buffets sind praktisch für zusätzlichen Stauraum und als Ablagefläche für Geschirr oder Deko. Wählen Sie ein Stück, das stilistisch zum Rest des Raumes passt.

3. Beleuchtung

  • Mehrere Lichtquellen: Eine Kombination aus allgemeiner Beleuchtung, Akzentbeleuchtung und Arbeitslicht schafft eine flexible und angenehme Atmosphäre. Über dem Tisch sollte eine Pendelleuchte oder ein Kronleuchter den Fokus setzen.
  • Dimmer installieren: Dimmbare Lichter ermöglichen es, die Stimmung des Raumes je nach Anlass anzupassen – helleres Licht für die Arbeit oder gedimmtes Licht für gemütliche Abendessen.
  • Richtige Höhe beachten: Die Hauptlichtquelle sollte etwa 75-90 cm über dem Esstisch hängen, um Blendung zu vermeiden und eine angenehme Beleuchtung zu gewährleisten.

4. Dekoration und Accessoires

  • Persönliche Note: Wählen Sie Deko-Elemente, die Ihren persönlichen Stil widerspiegeln und den Raum einladend gestalten. Kunstwerke, Pflanzen oder ein auffälliger Teppich können Akzente setzen.
  • Farbschema und Textilien: Ein harmonisches Farbschema schafft eine kohärente Atmosphäre. Tischdecken, Servietten und Vorhänge in abgestimmten Farben können das Gesamtbild abrunden.

Mit diesen Tipps können Sie ein Esszimmer gestalten, das nicht nur schön aussieht, sondern auch den Anforderungen des täglichen Lebens gerecht wird. Der Schlüssel liegt darin, einen Gleichgewicht zwischen Form und Funktion zu finden, um einen Raum zu schaffen, der sowohl praktisch als auch einladend ist.

Ideen für kleine und große Esszimmer

Die Größe des Esszimmers kann dessen Gestaltung und Funktionalität stark beeinflussen. Hier sind maßgeschneiderte Ideen und Lösungen, die sowohl für kleine als auch für große Esszimmer geeignet sind, um die jeweiligen Herausforderungen zu meistern.

Kleine Esszimmer

1. Multifunktionale Möbel: Wählen Sie Möbel, die mehrere Funktionen erfüllen können, wie z.B. ein ausklappbarer Tisch, der bei Bedarf erweitert werden kann, oder Hocker, die unter den Tisch passen, wenn sie nicht gebraucht werden.

2. Helle Farben und Spiegel: Helle Farben lassen den Raum größer wirken, während Spiegel das Licht reflektieren und die Illusion eines größeren Raumes erzeugen.

3. Vertikaler Stauraum: Nutzen Sie die Wände durch hohe Regale oder Hängeschränke, um Stauraum zu schaffen, ohne den Boden zu beanspruchen.

4. Klare Linien und einfaches Design: Wählen Sie Möbel mit einfachen, klaren Linien und vermeiden Sie übermäßige Verzierungen, um den Raum nicht zu überladen.

Große Esszimmer

1. Zonierung: Bei größeren Esszimmern kann es hilfreich sein, den Raum in Zonen zu unterteilen – z.B. einen Bereich für das Essen, einen anderen für das Entspannen oder für Kinder zum Spielen.

2. Großer, zentraler Esstisch: Ein großer Tisch kann als beeindruckender Mittelpunkt des Raumes dienen und bietet gleichzeitig viel Platz für Mahlzeiten und Zusammenkünfte.

3. Wärme durch Textilien und Farben: Große Räume können manchmal kalt und unpersönlich wirken. Warme Farben und reichhaltige Textilien (wie Teppiche und schwere Vorhänge) können dem entgegenwirken und für Gemütlichkeit sorgen.

4. Kunst und Dekorationsobjekte: Nutzen Sie die zusätzliche Wandfläche in großen Esszimmern für Kunstwerke oder dekorative Objekte, die den Raum beleben und persönlicher machen.

Lösungen für gemeinsame Herausforderungen

  • Beleuchtung: In kleinen Räumen sollte man auf eine übermäßige Anzahl von Lichtquellen verzichten, um den Raum nicht zu überladen. In großen Räumen hingegen können mehrere Lichtquellen dabei helfen, den Raum gleichmäßig auszuleuchten und gemütliche Ecken zu schaffen.
  • Farbschema: In kleinen Esszimmern helfen helle Farben, den Raum offener und größer wirken zu lassen. In großen Esszimmern können mutige oder dunkle Farben verwendet werden, um den Raum gemütlicher zu gestalten und um visuelle Akzente zu setzen.
  • Stauraum: In beiden Raumgrößen ist intelligenter Stauraum wichtig. In kleinen Räumen muss jeder Zentimeter effizient genutzt werden, während in großen Räumen der Stauraum helfen kann, Ordnung zu halten und den Raum zu strukturieren.

Durch kreative Planung und gezielte Auswahl von Möbeln und Dekorationen können sowohl kleine als auch große Esszimmer in einladende, funktionale und stilvolle Räume verwandelt werden.

Nachhaltigkeit und Esszimmer

Die Integration von Nachhaltigkeit in die Esszimmergestaltung geht über ästhetische Überlegungen hinaus und umfasst die Verwendung von umweltfreundlichen Materialien und Praktiken, die sowohl die Umwelt als auch die Gesundheit der Bewohner schützen. Hier sind einige Ansätze, wie Sie Nachhaltigkeit in Ihr Esszimmer einbringen können:

1. Verwendung von umweltfreundlichen Materialien

  • Recycelte Materialien: Suchen Sie nach Möbeln, die aus recycelten Materialien hergestellt wurden, wie recyceltes Holz oder Metall. Diese Optionen reduzieren den Bedarf an neuen Rohstoffen und verringern die Umweltbelastung.
  • Nachhaltig gewonnenes Holz: Wählen Sie Möbel aus Holz, das aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammt, erkennbar am FSC-Siegel (Forest Stewardship Council). Dies gewährleistet, dass die Wälder verantwortungsvoll bewirtschaftet werden.
  • Natürliche Fasern: Bei Textilien wie Teppichen oder Vorhängen sind natürliche Fasern wie Baumwolle, Wolle oder Leinen eine umweltfreundliche Wahl. Sie sind biologisch abbaubar und oft langlebiger als synthetische Alternativen.

2. Energieeffiziente Beleuchtung

  • LED-Lampen: Wählen Sie für Ihre Esszimmerbeleuchtung LED-Lampen. Sie sind energieeffizient, haben eine lange Lebensdauer und reduzieren den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen.

3. Lokale und handgefertigte Produkte

  • Unterstützung lokaler Handwerker: Bevorzugen Sie Möbel und Dekorationen von lokalen Handwerkern und Herstellern. Kurze Transportwege verringern die CO2-Bilanz, und durch den Kauf lokaler Produkte unterstützen Sie die lokale Wirtschaft und fördern traditionelles Handwerk.

4. Langlebigkeit und Zeitlosigkeit

  • Qualität über Quantität: Investieren Sie in hochwertige Möbel, die langlebig sind und zeitlose Designs aufweisen. Dies vermeidet nicht nur häufige Neukäufe, sondern trägt auch dazu bei, die Wegwerfkultur zu reduzieren.

5. Wiederverwendung und Upcycling

  • Möbel und Dekor upcyceln: Bevor Sie neue Gegenstände kaufen, überlegen Sie, ob Sie vorhandene Möbelstücke oder Materialien wiederverwenden oder in etwas Neues umgestalten können. Upcycling gibt alten Gegenständen ein neues Leben und reduziert den Abfall.

6. Pflanzen im Esszimmer

  • Luftreinigende Pflanzen: Integrieren Sie Pflanzen in Ihr Esszimmerdesign. Viele Pflanzenarten haben luftreinigende Eigenschaften und verbessern die Raumluftqualität, was zu einem gesünderen Wohnraum beiträgt.

Durch die Berücksichtigung dieser Aspekte können Sie ein Esszimmer schaffen, das nicht nur schön und funktional ist, sondern auch positiv zur Umwelt und Ihrem Wohlbefinden beiträgt. Nachhaltige Praktiken in der Esszimmergestaltung zu integrieren, zeigt ein Engagement für den Schutz unseres Planeten und fördert ein bewussteres Lebensumfeld.

Trend: Integration des Esszimmertisches ins Wohnzimmer

Die Integration des Esszimmertisches ins Wohnzimmer spiegelt einen modernen Wohnstil wider, der auf Offenheit, Flexibilität und soziale Interaktion setzt. Dieser Trend ist besonders in Wohnungen mit begrenztem Platzangebot und in offenen Wohnkonzepten beliebt, da er dazu beiträgt, den verfügbaren Raum optimal zu nutzen und eine einladende Atmosphäre zu schaffen. Hier sind einige Überlegungen und Tipps, wie Sie diesen Trend in Ihrem Zuhause umsetzen können:

1. Flexible Raumgestaltung

  • Multifunktionale Möbel: Wählen Sie einen Esszimmertisch, der auch als Arbeitsplatz, als Ort für kreative Projekte oder als Mittelpunkt für gesellige Zusammenkünfte dienen kann. Ausziehbare Tische oder Modelle mit integriertem Stauraum sind besonders praktisch.
  • Offene Raumkonzepte: Die fließende Integration des Essbereichs in das Wohnzimmer fördert die soziale Interaktion und macht den Raum vielseitiger nutzbar. Eine harmonische Gestaltung mit aufeinander abgestimmten Möbeln und Farben schafft ein einheitliches Gesamtbild.

2. Visuelle Abgrenzung ohne Isolation

  • Teppiche und Beleuchtung: Ein Teppich unter dem Esszimmertisch kann helfen, den Essbereich visuell vom Rest des Wohnraums abzugrenzen, ohne die offene Raumwirkung zu beeinträchtigen. Eine darüber angebrachte Pendelleuchte betont den Essbereich zusätzlich und schafft eine gemütliche Atmosphäre.
  • Raumteiler: Leichte, durchlässige Raumteiler wie Regale oder Pflanzen können den Essbereich dezent vom Wohnbereich trennen, ohne die Offenheit des Raumes zu verlieren.

3. Stilvolle und harmonische Einrichtung

  • Abgestimmte Möbelauswahl: Achten Sie darauf, dass Esszimmer- und Wohnzimmermöbel stilistisch harmonieren. Dies schafft ein kohärentes Erscheinungsbild und lässt die Räume größer wirken.
  • Farbschema und Materialien: Ein einheitliches Farbschema und die Verwendung ähnlicher Materialien in beiden Bereichen fördern ein zusammenhängendes Raumgefühl.

4. Soziale Dynamik

  • Zentraler Treffpunkt: Der zentral im Wohnbereich platzierte Esszimmertisch wird zum natürlichen Treffpunkt für Familie und Freunde, fördert die Kommunikation und stärkt das Gemeinschaftsgefühl.
  • Anpassung an den Lebensstil: Dieser Trend eignet sich besonders für Personen, die Wert auf soziale Interaktionen und eine flexible Raumnutzung legen. Er ermöglicht es, gemeinsame Aktivitäten wie Kochen, Essen und Entspannen in einem gemeinschaftlichen Raum zu genießen.

Die Integration des Esszimmertisches ins Wohnzimmer ist ein Ausdruck modernen Wohnens, der nicht nur die ästhetische und funktionale Nutzung des Raums optimiert, sondern auch den sozialen Zusammenhalt fördert. Durch kreative Gestaltung und durchdachte Möbelauswahl lässt sich ein offener, einladender und multifunktionaler Wohn- und Essbereich schaffen, der den Bedürfnissen und Wünschen seiner Bewohner entspricht.

Häufige Leserfragen zum Thema  Esszimmer

1. Wie kann ich ein kleines Esszimmer effektiv gestalten?

Kleine Esszimmer erfordern besondere Überlegungen, um sicherzustellen, dass der Raum sowohl funktional als auch ästhetisch ansprechend ist. Erstens sollten Sie Möbel wählen, die zur Größe des Raums passen. Ein runder Tisch kann eine gute Option sein, da er den Raum offener wirken lässt. Außerdem können Sie sperrige Stühle durch schmalere Modelle ersetzen. Ein Spiegel an der Wand kann ebenfalls dazu beitragen, das Gefühl von Weite zu erzeugen. Außerdem sollten Sie das Esszimmer so hell wie möglich gestalten, z.B. durch helle Farben und ausreichende Beleuchtung.

2. Welche Farben sind ideal für ein Esszimmer?

Die Wahl der Farben für Ihr Esszimmer hängt stark von Ihrem persönlichen Geschmack und dem gewünschten Ambiente ab. Warme Farben wie Rot, Orange und Gelb können einen gemütlichen und einladenden Raum schaffen. Kühle Farben wie Blau und Grün können eine beruhigende Atmosphäre erzeugen. Neutrale Farben wie Weiß, Grau oder Beige sind zeitlos und lassen sich leicht mit verschiedenen Deko-Elementen kombinieren.

3. Wie kann ich mein Esszimmer dekorieren?

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihr Esszimmer zu dekorieren. Sie können mit einer schönen Tischdekoration beginnen, z.B. mit einem attraktiven Tischläufer und stilvollen Servietten. Kunstwerke, Spiegel oder Regale an den Wänden können das Zimmer aufwerten. Eine Vase mit frischen Blumen oder Kerzenständer auf dem Tisch können ebenfalls schöne Akzente setzen.

4. Welche Art von Beleuchtung ist für ein Esszimmer am besten?

Die Beleuchtung spielt eine wichtige Rolle bei der Schaffung der richtigen Atmosphäre im Esszimmer. Ein Kronleuchter oder eine Pendelleuchte über dem Tisch kann ein schöner Hingucker sein und für ausreichend Licht sorgen. Zusätzlich können Wandleuchten oder Tischlampen auf einem Sideboard für zusätzliches Licht sorgen. Dimmbare Leuchten sind eine gute Option, um die Beleuchtung je nach Tageszeit und Anlass anzupassen.

Anzeige
6%Bestseller Nr. 1
VASAGLE Esstisch, Küchentisch, 70 x 110 x 77 cm,...
  • [Geräumig für 4 Personen] Dieser Esstisch mit einer 70 x 110 cm (T x B) großer Tischplatte bietet ausreichend...
  • [Bringt das Insdustrie-Flair in Ihr Zuhause] Die Kombination aus vintagebrauner Tischplatte und mattschwarzem...
  • [Robust & stabil] Hochwertige Spanplatte, solider Stahl – der Wohnzimmer-Tisch ist robust und langlebig und wird...
Bestseller Nr. 2
Newfurn Esstisch Tisch Wildeiche Esszimmertisch...
63 Bewertungen
Newfurn Esstisch Tisch Wildeiche Esszimmertisch...
  • PRAKTISCH - Nicht nur schön, sondern auch sehr funktional. Dieser ausziehbare Esstisch ist die ideale Bereicherung...
  • DESIGN - Dank seiner stilvollen Optik lässt sich der Tisch mit schlichten Stühlen, aber auch mit auffälligen...
  • MAßE (BxHxT) - 120 x 76,5 x 70 cm
Bestseller Nr. 3
SAM B-Ware Esstisch 120x80 cm Mundra,...
99 Bewertungen
SAM B-Ware Esstisch 120x80 cm Mundra,...
  • B-Ware Produkt – Jeder Esstisch ist geprüfte Retoure und besitzt kleine Schönheitsmakel welche weder die...
  • Hochwertiger Holztisch – Jeder Tisch wird durch die Verwendung der Holzplatte aus echter Baumkante zum...
  • Massives Akazienholz – Der Esstisch besteht aus Akazienholz und ist aus echter Baumkante gefertigt. Das Holz ist...
Bestseller Nr. 4
Tribesigns Esstisch,160 x 80 cm industrieller...
2 Bewertungen
Tribesigns Esstisch,160 x 80 cm industrieller...
  • 【Perfekt für Versammlungen】: Dieser Esstisch ist perfekt, um Gäste zu unterhalten und große Versammlungen zu...
  • 【Industriestil-Design】: Mit seinem eleganten Design im Industriestil ist dieser Küchentisch der perfekte...
  • 【Nicht nur ein Esstisch】: Dank seiner großen Größe und der stabilen Konstruktion kann der Esszimmertisch bei...
Vorheriger ArtikelVon Tradition zu Trend: Das Landhaus als Traumdomizil für jede Familie
Nächster ArtikelSchlafzimmer neu gedacht: Ein Leitfaden von Bettwahl bis Beleuchtung