Vorteile und Nachteile Nussbaum

Vorteile und Nachteile Nussbaumholz

Das lebendig gemaserte Edelholz des Nussbaumes wird hauptsächlich für die Fertigung luxuriöser Innenausstattungen und exklusiver Möbel verwendet. Den Wallnussgewächsen zugehörig kommt der Nussbaum in ganz Europa und warmen Regionen vor. Zudem ist der Nussbaum auch in Nordafrika, Amerika und Asien beheimatet. Ursprünglich stammt der Nussbaum aus Kleinasien, Persien und Griechenland.

Mittlerweile ist das Holz des Nussbaumes sehr selten in Deutschland und aus diesem Grund sehr kostbar. Hauptsächlich kommt der Nussbaum hierzulande nicht in Wäldern, sondern in Parkanlagen und Gärten vor.

Lebhafte Oberflächenstruktur von Nussbaumholz

Die ungleichmäßige Farbgebung des Nussbaumholzes weist eine schwarzbraune bis hellbraune Nuancierung mit teilweise violettem oder rotem Schimmer auf. Die breiteren, dunklen Adern machen die Maserung durch die Unregelmäßigkeit lebhaft und besonders. Die Struktur des wertvollen Nussbaumholzes kann wolkig, geflammt oder gestreift ausfallen. Dem Standort entsprechend variieren die Struktur und die Nuancierung des Holzes. Beispielsweise zeichnet sich französisches Nussbaumholz durch eine dezent, rötliche Schattierung uns eine sehr regelmäßige Maserung aus. Die lebendige Oberflächenstruktur, welche bei Furnier vollends zur Geltung kommt, verdankt das Holz der individuellen Farbgebung und Maserung. Die Bezeichnung “Black Walnut” beschreibt im Handel den amerikanischen Nussbaum, welcher zum einen einheitlicher gefärbt scheint, und zum anderen auch dunkler ausfällt, als die europäische Variante. Bei starker Sonneneinstrahlung kann das Holz des Nussbaums stark nachdunkeln, und die Maserung dadurch eher in den Hintergrund treten.

Hervorragende Verarbeitungsqualitäten von Nussbaumholz

Nussbaumholz weist hervorragende Verarbeitungsqualitäten auf und lässt sich demnach besonders gut profilieren, schnitzen, polieren oder hobeln. Ebenso werden die Behandlungen der Oberfläche sehr gut aufgenommen. Normalerweise kommt Nussbaumholz unbehandelt, oder nur mit transparenten Mitteln bearbeitet, zum Einsatz, da die dekorative Charakteristik der Struktur sehr geschätzt wird. Nussbaum ist biegsam und zäh, dabei jedoch elastisch. Nussbaum für den Außenbereich ist nicht sonderlich witterungsbeständig, bei Pilzbefall jedoch auch widerstandsfähig. In Einzelfällen kann der Nussbaum, wie im Falle des amerikanischen “Black Cherry” aber auch anfällig für Pilzbefall sein. Im Allgemeinen ist der Nussbaum Insekten gegenüber wenig resistent. Auf Grund der Härte ist Nussbaumholz sehr beständig gegen Abnutzung und sehr formstabil, da es sich nur wenig verzieht. In der exklusiven Innenausstattung kommt das edle Holz gerne zum Einsatz. Auf Grund des hohen Preises für das Vollholz, wird oftmals auf Furniere zurückgegriffen. Als Massivholz wird Nussbaum vor allem in den Bereichen Parkett, Instrumentenbau oder Vertäfelungen verwendet. Bevorzugt wird das Holz im Möbelbau für Wohn-und Schlafzimmermöbel verwendet.

Vorteile Nussbaumholz:

– gut zu verarbeiten

– formstabil

– ästhetische Struktur der Oberfläche

– widerstandsfähig.

Nachteile Nussbaumholz:

– hoher Preis

– nicht witterungsbeständig

– geringes Vorkommen in heimischen Wäldern.

AnzeigeAmazon Bestseller zum Thema mit Bewertungen
Bestseller Nr. 1
Remmers Holzschutz-Creme - nussbaum 2,5L
UNKWN - Werkzeug
39,63 EUR - 0 39,58 EUR
Bestseller Nr. 2
Remmers Holzschutz-Creme - nussbaum 750ml
UNKWN - Werkzeug
12,95 EUR
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here