Start Ratgeber Haushalt Stromzähler ablesen – alle Zahlen erklärt

Stromzähler ablesen – alle Zahlen erklärt

-

Stromzähler ablesen – alle Zahlen erklärt

Jährlich wird man vom Energieversorger zur Angabe des verbrauchten Stroms aufgefordert. Am Hauptverteiler im Haus gibt es dazu den sogenannten Stromzähler. Auf diesem Gerät können die Angaben besonders irritierend sein.

Gerade die neuartigen digitalen Stromzähler, welche den NT Wert und den HT Wert angeben, sind häufig verwirrend. In diesem Ratgeber klären wir auf, was bei der Ablesung des Stromverbrauchs zu beachten ist und wie sich mit wenigen Maßnahmen viel Geld und Strom sparen lässt.

Wie erfolgt die Zählung des Stroms?

Bei dem Zähler geht es um ein Elektrogerät. Dessen Aktivierung findet statt, sobald ein Verbraucher mit Netzstrom im Haushalt betrieben wird.

Wie arbeitet der Drehstromzähler?

Aufgrund des Stromflusses erfolgt bei den noch weitverbreiteten und herkömmlichen Drehstromzähler die Aktivierung eines kleinen Elektromotors. Umso höher der Stromverbrauch ist, desto rascher dreht sich dieser elektrisch betriebene Motor. Er hat dagegen einen minimalen Eigenverbrauch.

Durch den Elektromotor wird ein großes Zahnrad aktiviert, an dessen roter Markierung sich der Stromfluss im Haushalt hervorragend erkennen lässt. Ein Umlenkgetriebe setzt ein Zählwerk in Gang, das den verbrauchten Strom anzeigt.

Wie funktioniert der digitale Energiezähler?

Allerdings arbeitet die neueste Generation der Stromzähler digital. Dabei erfolgt die Erfassung des entstehenden Impulses elektronisch, woraufhin diese an einem LCD-Display abgelesen werden können.

Außerdem sind die digitalen Energiezähler mit einer Fernwartung ausgestattet. Zur Ablesung des Stromverbrauchs müssen die Energiefirmen nicht mehr das Haus des Verbrauchers aufsuchen.

Ein Fahrzeug, das in der Nähe geparkt ist, empfängt das ausgesendete Signal vom LCD-Energiezähler und wertet es daraufhin aus. Sie können hier sicherlich ebenso den Verbrauch des Stroms ablesen. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass der digitale Stromzähler den NT Wert und den HT Wert angibt.

Was heißen die Werte HT und NT auf dem Stromzähler?

HT ist die Abkürzung für Hochtarif, das umgangssprachlich auch als Tagstrom bezeichnet wird.

NT steht für Niedertarif. Es kann auch Nachtstrom genannt werden. Solche Abkürzungen lesen Sie an den Zweitarifzähler oder auch Doppeltarifzählern.

Diese kommen insbesondere bei Wärmepumpen und Nachtspeicherheizungen zum Einsatz. Auf unserer Webseite gibt es mehr Informationen zum Thema Heizstrom.

Was ist das Besondere an den Doppeltarifzählern?

Anders als die weitverbreiteten herkömmlichen Eintarifzähler sind diese Energiezähler nicht mit einem einzelnen, sondern mit zwei getrennten Rollenzählwerken ausgestattet. Aufgrund dieser Technik ist es den Doppeltarifzählern möglich, für zwei Zeitabschnitte den Stromverbrauch separat zu erfassen.

Während des Tages erfolgt die Abrechnung zum Hochtarif und in der Nacht zum im Normalfall preiswerteren Niedertarif. Auf dem jeweils beschrifteten Zählwerk können Sie den entsprechenden Verbrauch ablesen.

Wie findet auf Ihrem Stromzähler die Umschaltung des Tarifs von HT auf NT statt?

Es hängt vom entsprechenden Netzbetreiber und der Region ab, zu welcher Zeit Ihr Energiezähler von dem Hochtarif auf den Niedertarif umschaltet. Dabei ist das Umspringen in Ihrem Gerät schon voreingestellt. Es erfolgt damit automatisch.

Wie können Stromkosten gespart werden?

Zur effektiven Senkung der Energierechnung gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Analyse des Stromverbrauchs
  • Wechsel des Anbieters beziehungsweise des Tarifs

Einmal pro Jahr kann jeder Verbraucher den Stromversorger wechseln, wenn laut Vertrag keine andere Vereinbarung besteht. Oft reicht schon beim derzeitigen Anbieter ein einfacher Anruf aus, damit man die Auskunft auf einen günstigeren Tarif erhält. Im Normalfall lassen sich dann so ein paar Hundert Euro sparen.

Trotz allem besteht die Möglichkeit, dass ein Strompreis Vergleich von unterschiedlichen Anbietern zu einer höheren Ersparnis führt. Dabei ist es ganz entscheidend, dass man über seinen eigenen Stromverbrauch Bescheid weiß. Dazu sind die alten Rechnungen hilfreich.

Es empfiehlt sich, diese nie wegzuwerfen, sondern immer gut in einem Ordner einzusortieren.

Sofern es bei den Parametern (beispielsweise neue Hobbys mit viel Energieverbrauch, gemeinsame Wohnung mit einem Lebenspartner oder auch Heranwachsende) keine Änderungen gab, sollte der Verbrauchswert relativ konstant sein. Umso genauer der voraussichtliche Stromverbrauch prognostizierbar ist, desto besser lässt sich der passende Tarif finden.

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Zaeel Energiekostenmessgerät... Zaeel Energiekostenmessgerät... Aktuell keine Bewertungen 15,99 EUR
2 ORNO OR-WE-520 Stromzähler Hutschiene... ORNO OR-WE-520 Stromzähler Hutschiene... Aktuell keine Bewertungen 48,90 EUR 47,50 EUR
3 UNITEC 40740 Wechselstrom-Zwischenzähler UNITEC 40740 Wechselstrom-Zwischenzähler Aktuell keine Bewertungen 9,70 EUR
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.ratgeber-haus-garten.com
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.

Letzte Aktualisierung am 15.08.2020 um 13:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API