Start Ratgeber Einrichten Ratgeber Fernsehsessel

Ratgeber Fernsehsessel

-

Der Fernsehsessel – Ein Ort der Entspannung

Der Fernsehsessel ist nicht einfach nur ein Möbelstück. Im Gegenteil, er ist weit mehr als dies. Ein Fernsehsessel ist ein Ort der Entspannung und der Bequemlichkeit. Nach erledigter Arbeit können Sie sich an diesem Ort niederlassen und die Füße hochlegen. Der Stress und die Hektik des Alltags fallen von Ihnen ab und Sie können in Ruhe entspannen.

Der Markt hält einiges bereit: vom einfachen Massagesessel bis hin zum Exemplar mit Aufstehhilfe mit oder ohne Motor. Natürlich ist nicht jedes Exemplar für Jederman geeignet. Worauf sollte man also beim Kauf achten?

Das Wohnzimmer im Wandel der Zeit

Das Wohnzimmer oder auch der Salon diente zu früheren Zeiten repräsentativen Zwecken. Die Einrichtungsgegenstände sollten den Besuchern in erster Linie vor Augen führen wie groß der Wohlstand des Eigentümers war. Die ausgesuchten Möbelstücke mussten deshalb ein entscheidendes Kriterium erfüllen: den eigenen Status widerspiegeln. Inzwischen hat sich dies jedoch geändert. “In der heutigen Zeit ist das Wohnzimmer der private Wellness-Bereich der ganzen Familie – Gäste hingegen bewirtet man lieber am Esstisch, so Ursula Geismann vom Verbande der Deutschen Möbelindustrie.

Nicht jeder Fernsehsessel ist für jedermann geeignet

Fernsehsessel sollen bei der Entspannung sowie bei der Erholung des Besitzers mithelfen, egal ob sie pompös oder technisch besonders raffiniert sind. Aus diesem Grund ist er zu einer Art Sinnbild in puncto Wellness in den eigenen vier Wänden geworden. Die zahlreichen verschiedenen Modelle warten mit einer

Vielzahl unterschiedlichster Funktionen auf.

Ein moderner Relax-Sessel kann in der Regel nicht nur bloß gedreht werden, sondern er kann auch per Körpergewicht und Motorfunktion bedient werden. Rücken- sowie Fußteile sind in der Regel äußerst variabel. Manche der Modelle können sogar wärmen oder massieren. Diese Art der Funktionen sind aber nicht immer nur wohltuend, warnt Detlef Detjen von der Aktion “Gesunder Rücken”. Ist der Rücken bereits geschädigt, kann eine solche Massage eher weitere Schäden hervorrufen. Vor allem wenn ein Rückenproblem bereits bekannt ist, sollte vor dem Kauf einen Arzt konsultiert werden.

Den Fernsehsessel gründlich probesitzen

Vor dem Kauf sollte ein Fernsehsessel unbedingt gründlich ausgetestet werden. Es ist wichtig, das der neue Fernsehsessel den Wohlfühlfaktor erfüllt. Durch Ausprobieren kann man schnell herausfinden wie gemütlich der neue Sessel wirklich ist. Die Sitz- sowie die Liegefläche, insbesondere die Polsterung, müssen passen. Auch die Armlehnen müssen die richtige Höhe haben. Wenn beim Probesitzen das Gefühl aufkommt, dass irgendwas nicht richtig passt, sollte der Sessel auf keinen Fall gekauft werden, auch wenn er noch so schick ist. Im Nachhinein würden Sie sich nur ärgern.

Individuelle Ansprüche an den neuen Fernsehsessel

Die Ansprüche an das neue Entspannungsmobiliar können von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich sein. “Jeder muss selbst für sich entscheiden, was ihm besonders wichtig an einem neuen Sessel ist”, so Geismann. Der Markt bietet von schlicht bis enorm aufwändig nahezu alles an. Sämtliche Bedürfnisse werden heute erfüllt: Von der Massagefunktion über eine beheizbare Rückenlehne bis hin zu der motorisierten Rückenlehne ist alles dabei.

Letztere Exemplare sind vor allem für ältere Menschen sowie Kranke mit Rheuma, Osteoporose oder auch Rückenleiden geeignet. Der entsprechende Sessel kann in eine aufrechte Position gebracht werden – so kann man dann leicht aufstehen. Aber auch solch ein Sessel sollte im Vorfeld unbedingt ausprobiert werden, am Besten auch von seinem späteren Besitzer. Bei dieser Gelegenheit können auch gleich sämtliche Funktionen des Sessels durch das Fachpersonals erklärt werden.

Mann und Frau haben verschiedene Ansprüche

Frauen und Männer haben in der Regel häufig die unterschiedlichsten Ansprüche an das neue Möbelstück. Besonders die technisch raffinierten Exemplare sind bei Männern oftmals sehr beliebt, so die Innenarchitektin Anne Jung. Für sie ist der Fernsehsessel sogar eine Art “Kommandobrücke im Wohnzimmers”. Wer hier sitzt und die Fernbedienung hält, hat geradezu alles im Griff. Der Hausherr reagiert oftmals entsprechend pikiert, wenn sich ein Besucher gedankenlos auf seinem “Territorium” niederlässt.

“Frauen dagegen sind in der Regel nicht so technikbegeistert”, sagt Frau Jung. Für sie zählt das Design des Sessels. Gegenüber der technischen Ausstattung spielt das Aussehen eine übergeordnete Rolle. Jedoch muss bei einem technisch gut ausgestatteten Exemplar der Motor sowie der Antrieb untergebracht werden. Auch muss der Sessel in jeder Position noch fest auf dem Boden stehen – häufig sehen sich hier die Möbeldesigner Grenzen gegenüber gestellt.

Der neue Fernsehsessel muss zum Wohnzimmer passen

Doch trotzdem soll der neue Sessel natürlich nicht wie ein Fremdkörper im Wohnzimmer aussehen – hochwertige Exemplare sind nämlich nicht billig. Damit sich das neue Möbelstück harmonisch gut in den Wohnraum einfügen kann, sollten die restlichen Asseccoires bei der Planung mit einbezogen werden. “Mit einer Digitalkamera kann man Fotos vom geplanten Stellplatz machen”, empfiehlt Geismann.

Ein Fernsehsessel sollte ausreichend Platz zur Verfügung haben. Fachautorin und Möbelexpertin Doris Haselmann rät zu einer Stellfläche von mindestens 1,5 x 2 Metern. Die Fernsehsessel wirken auf den

Präsentationsflächen im Möbelhaus oft viel kleiner und zierlicher als im heimischen Wohnzimmer. “Ausmessen ist Pflicht”, betont Geismann. Außerdem sollte die

Belastbarkeit des Sessels getestet werden. Üblicherweise kann ein Sessel bis zu 150 Kilogramm Gewicht tragen.

Fotocredit: home24

- Werbung -
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.ratgeber-haus-garten.com
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 um 04:50 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API