Radieschen - Anbauen, Ernten, Pflegen und Lagern
Radieschen - Anbauen, Ernten, Pflegen und Lagern Kingarion/shutterstock.com

Radieschen – Anbauen, Ernten, Pflegen und Lagern

Radieschen im Garten anbauen: Ein Leitfaden für Anfänger

Radieschen sind ein großartiges Gemüse für den Anbau im Garten. Sie sind nicht nur lecker und knackig, sondern auch pflegeleicht. Wenn Sie Radieschen in Ihrem Garten anbauen möchten, dann sind Sie hier genau richtig! Dieser Blogbeitrag gibt Ihnen einen Überblick darüber, was Sie beim Anbau von Radieschen im Garten beachten sollten.

Anpflanzung und Standort

Radieschen werden am besten im zeitigen Frühjahr oder im Spätsommer gepflanzt, da sie bei kühleren Temperaturen gut gedeihen. Sie können direkt in die Erde gepflanzt werden oder im Haus gepflanzt werden und nach dem Anwachsen ins Freie gebracht werden. Wenn Sie die Radieschen im Freien pflanzen, achten Sie darauf, dass Sie einen Platz mit viel Sonne und einem gut durchlässigen Boden wählen. Wenn Ihr Boden zu lehm- oder sandhaltig ist, bietet er möglicherweise nicht die ideale Umgebung für das Wachstum von Radieschen.

- Werbung -

Wasser und Dünger

Bei der Pflege von Radieschen ist es wichtig, sie mit ausreichend Wasser zu versorgen. Versuchen Sie, sie während Trockenperioden oder wenn es in dieser Zeit nicht regnet, jeden zweiten Tag zu gießen. Die Düngung Ihrer Radieschenpflanzen trägt außerdem dazu bei, dass sie gesund bleiben und eine gute Gemüsegröße erreichen. Verwenden Sie organische Düngemittel wie Kompost oder Mist, da diese den Boden anreichern, ohne dass giftige Chemikalien in die Gartenumgebung gelangen.

Ernten

Radieschen sind in der Regel innerhalb eines Monats nach der Aussaat erntereif, was sie zu einer idealen Wahl für schnelle Gartenprojekte macht! Um festzustellen, wann Ihre Radieschen reif sind, prüfen Sie ihre Größe und Farbe – sie sollten rund und fest sein, oben eine tiefrote Farbe haben und an der Basis weiß sein. Lagern Sie sie nach der Ernte im Kühlschrank, bis Sie sie verwenden möchten!

Anbau Radieschen – Tipps & Tricks

Bei der Aufzucht von Radieschen im Garten gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, um eine erfolgreiche Ernte zu erzielen:

  1. Zeitpunkt der Aussaat: Radieschen können fast das ganze Jahr über ausgesät werden, außer bei sehr heißem Sommerwetter. Eine Aussaat ist idealerweise im Frühling, Frühsommer, Herbst und Winter möglich.
  2. Standort: Radieschen benötigen viel Sonne, mindestens sechs Stunden am Tag. Der Boden sollte nährstoffreich und gut durchlässig sein, damit sich die Wurzeln gut entwickeln können. Ein pH-Wert zwischen 6,0 und 7,0 ist optimal. Achten Sie auch darauf, dass der Standort vor starkem Wind geschützt ist.
  3. Aussaat und Pflanzung: Wenn Sie Radieschen aus Samen ziehen, sollten Sie diese etwa 1 cm tief in den Boden setzen und später auf einen Abstand von 2,5 cm bis 5 cm auseinanderpflanzen. Wenn Sie Jungpflanzen kaufen, sollten Sie diese etwa 5 cm bis 10 cm auseinanderpflanzen.
  4. Bewässerung: Radieschen benötigen regelmäßig Wasser, vor allem während der Keimung und der Bildung der Wurzeln und Knollen. Achten Sie darauf, den Boden gleichmäßig feucht zu halten, aber nicht zu nass, da dies zu Pilzinfektionen führen kann.
  5. Düngung: Radieschen benötigen nicht viel Dünger, aber wenn der Boden nicht sehr fruchtbar ist, können Sie vor der Aussaat oder Pflanzung etwas organischen Dünger oder Kompost hinzufügen.
  6. Schädlings- und Krankheitsbekämpfung: Achten Sie auf Schädlinge wie Blattläuse und bekämpfen Sie diese gegebenenfalls. Gegen Pilzkrankheiten wie Mehltau können Sie Fungizide einsetzen.
  7. Ernte: Radieschen sind reif zur Ernte, wenn die Wurzeln eine Größe von 2,5 cm bis 5 cm erreicht haben. Ziehen Sie die Radieschen mit der Hand aus dem Boden oder schneiden Sie die Blätter ab und ziehen Sie die Wurzeln vorsichtig aus dem Boden.

Wenn Sie diese Punkte beachten, können Sie Radieschen erfolgreich im Garten anbauen und eine reiche Ernte erzielen.

Fazit

Die Pflege von Rettichpflanzen ist relativ einfach, aber es gibt einige Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie sich an dieses Gartenprojekt wagen. Der Pflanzort, die Häufigkeit der Bewässerung, die Verwendung von Dünger und der Zeitpunkt der Ernte spielen alle eine Rolle, wenn Sie Radieschen in Ihrem Garten anbauen wollen! Wenn Sie diese Tipps beherzigen, werden Sie im Handumdrehen eine schöne Ernte von saftigem rotem Gemüse haben! Viel Spaß bei der Gartenarbeit!

Anzeige
Bestseller Nr. 1
Germisem Radieschen COLOR MIX, EC9036, mehrfarbig
229 Bewertungen
Germisem Radieschen COLOR MIX, EC9036, mehrfarbig
  • Nettogewicht 10 g (+/-) 1000 samen
  • Radieschen COLOR MIX
  • Keimdauer - 6 Tage
Bestseller Nr. 2
Radieschen Riesenbutter Samen - Raphanus sativus -...
  • 🌱 Eigene Radieschen mit dem Saatgut von DeineGartenwelt anbauen. Viele weitere Sorten erhältlich.
  • 🌱 Diese Sorte ist auch in unserem praktischen Gemüsesamenset mit 12 Sorten erhältlich!
  • 🌱 Jede unserer Sorten kommt in einer individuellen Tüte mit eigener Aussaat- und Pflegeanleitung.
9%Bestseller Nr. 4
82083 Sperli Premium Radieschen Samen French...
  • FRENCH BREAKFAST: mildwürzige, schnellwüchsige, alte Sorte. Ein zylindrisches Radies mit einer roten Haut und...
  • SAMENFEST: Das Radies Saatgut ist Nachbaufähig, sie können Radieschen Samen selbst herstellen, indem sie eine...
  • PREMIUM: Radies Samen ist Qualitäts Radieschen Saatgut ist Gemüse aus traditioneller Pflanzenzüchtung ohne...
Vorheriger ArtikelKohlrabi – Anbauen, Ernten, Pflegen und Lagern
Nächster ArtikelSpinat – Anbauen, Ernten, Pflegen und Lagern