Start Haus, Bauen & Renovieren Haus Massivhaus und Massivhäuser

Massivhaus und Massivhäuser

-

Massivhaus und Massivhäuser

 

Ein Massivhaus ist wertbeständig und traditionell, bei vielen Bauherren fällt beim Hausbau die Wahl auf diese solide Bauweise.

 

Ein Massivhaus Stein auf Stein

Wie der Begriff Massivhaus schon erkennen lässt, handelt es sich dabei um eine Bauweise, bei der massive Baustoffe verwendet werden. Die Außenwände sowie ein Teil der Innenwände sind die tragenden Elemente. In der Regel wird ein Massivhaus nach alter Tradition vom Handwerker Stein auf Stein aufgebaut. Das Fundament bildet die Basis eines Massivhauses, diese solide Grundlage ermöglicht eine Vielfalt an verschiedenen Baustilen und Hausgrößen. Die verbauten Materialien besitzen eine relativ hohe natürliche Dichte, welche bereits einen optimalen Schallschutz bieten. Insbesondere ein Massivhaus, das komplett aus Stein besteht, bietet eine hohe Wärmespeicherfähigkeit. Für den Bau eines Massivhauses stehen die Varianten Rohbau-, Bausatz- oder Ausbauhaus zur Auswahl. Bauherren, die Geld sparen möchten, beteiligen sich selbst am Hausbau. Im Angebot einiger Hersteller sind auch schlüsselfertige Massivhäuser, die nach einer Bauzeit von wenigen Wochen bezugsfertig sind.

 

Die zahlreichen Vorteile

Ein Massivhaus aus Ziegelsteinen ist beständig und natürlich. Es übersteht viele Jahrzehnte durch seinem robusten Baustoffe und bietet im Vergleich zum Fertig- oder Holzhaus einen optimalen Feuerschutz. Bei typischen Fertighäusern sind Wanddurchbrüche oder Umbauarbeiten nur in beschränktem Umfang möglich, ein Massivhaus dagegen ist recht unkompliziert beim An- oder Umbau. Sofern keine tragenden Wände abgerissen werden, sind der Gestaltung im Zuge von Renovierungsarbeiten kaum Grenzen gesetzt. Beim Verkauf eines Massivhauses ist ein weit höherer Erlös zu erreichen als bei einem Fertighaus, Massivhäuser gelten als wertbeständige Anlage in Immobilien.

 

Die Nachteile

Trotz vieler Vorteile hat ein Massivhaus auch den einen oder anderen Nachteil. Zum einen ist mit einer langen Bauzeit zu rechnen. Mehrere Monate sind hier der Regelfall, zudem muss ein Massivhaus einige Zeit austrocknen. Zum anderen hat ein Haus in Massivbauweise auch seinen Preis, der im Vergleich zum einem Fertighaus höher liegt. Der Preisunterschied liegt im höheren Planungsaufwand und in den Material- und Handwerkskosten. Es ist nicht alles aus einer Hand zu haben, zahlreiche beteiligte Firmen und Zulieferer sind notwendig. Die Überwachung und Koordination verlangt einiges an Aufwand, Zeit und Kosten.

 

Fazit

Wer Wert legt auf massive Baumaterialien und eine klassische handwerkliche Bauweise, entscheidet sich für ein Massivhaus. Der hohe Preis sollte dabei nicht abschrecken, dieser wird durch die Wertbeständigkeit und die Umweltverträglichkeit wieder ausgeglichen. Insbesondere die mineralischen Materialien und eine gute Isolation sorgen für hervorragende Dämm-Eigenschaften. Gerade hier liegt ein Vorteil, der in der heutigen Zeit ständig steigender Energiepreise nicht zu unterschätzen ist und hilft, Kosten zu sparen.

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 individuelle Foto Lampe | Hochzeits-Geschenk |... individuelle Foto Lampe | Hochzeits-Geschenk |... Aktuell keine Bewertungen 73,99 EUR
2 Insider E-Book für Ihr privates Bauvorhaben:... Insider E-Book für Ihr privates Bauvorhaben:... Aktuell keine Bewertungen 8,87 EUR
3 Willkommen zuhause Willkommen zuhause Aktuell keine Bewertungen
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.ratgeber-haus-garten.com
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.

Letzte Aktualisierung am 13.08.2020 um 04:10 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API