Andrey_Popov

Jugendzimmer mit Stressreduzierenden Farben

Die Jugendlichen durchleben besonders in der Pubertät immer eine schwere Zeit. Wenn sich der eigene Körper verändert, bedeutet dies Stress für alle Jugendlichen. Die Jugendlichen haben Schwierigkeiten bei der Selbstfindung und nicht selten entstehen auch schulische Probleme. Die Jugendzimmer stellen für alle Jugendlichen in der Pubertät einen Rückzugsort dar, der sehr willkommen ist. Zudem ist das Jugendzimmer allerdings auch immer ein privater Bereich, damit man abschalten kann. Bei der Gestaltung der Farbe sollte für ein Jugendzimmer am besten immer auf die Wirkung von den einzelnen Farben geachtet werden.

Die Farbgestaltung und die Wirkung von einzelnen Farben

Keineswegs ist die Gestaltung mit Farben nur eine Frage von dem Geschmack. Die Farbgestaltung hat auf die Psyche der Menschen nämlich eine sehr starke Wirkung. Dies ist dabei besonders in dem Zimmer der Jugendlichen der Fall. Für die jungen Menschen ist das Jugendzimmer schließlich das erste eigene Reich und aus diesem Grund ist hier sehr auf die positiven Effekte zu achten. Werden warme Farben wie Orange oder Gelb gewählt, so können diese stimulierend und anregend wirken. Diese Farben sind beispielsweise dann geeignet, wenn ein Arbeitsbereich gestaltet wird. Durch die Töne aus dem Blaubereich ist es möglich, dass Entspannung und Erholung erreicht werden. Die Regeneration wird übrigens allerdings auch durch die Farbe Grün verstärkt. Nach Möglichkeiten sollten die dunkleren Farben wie beispielsweise Dunkelbraun oder Schwarz vermieden werden. Sprichwörtlich drücken die dunklen Farben auf das Gemüt und in den Raum wird so eine Schwere gebracht. Auch die starken Kontraste sind ungeeignet, denn diese können bei den Jugendlichen für die unnötige Unruhe sorgen.

Anzeige

In dem Jugendzimmer werden gerne farbliche Akzente gesetzt

Bei der farblichen Gestaltung in dem Jugendzimmer sollten grundsätzlich alle Jugendlichen immer ein Mitspracherecht haben. Nachdem es sich um ihr Zimmer handelt, sollten Farben auch eigenständig gewählt werden. Das Mitspracherecht kann sich auch so äußern, dass individuelle Farbakzente gesetzt werden. Eine willkommene Auflockerung in dem Jugendzimmer sind aus diesem Grund zum Beispiel oftmals die geometrischen Formen und auch die farbigen Streifen. Werden Streifen oder Formen in dem Jugendzimmer genutzt, dann können diese für ein Plus an Lebendigkeit sorgen. Wichtig ist hierbei immer nur die richtige Verwendung.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
trendteam smart living Jugendzimmer_Kinderzimmer...
trendteam smart living Jugendzimmer_Kinderzimmer...
Einzelne Möbel sowie als Set-Kombination erhältlich
657,32 EUR
Vorheriger ArtikelBadrenovierung Ratgeber – Diese Tipps sollten sie befolgen!
Nächster ArtikelGlasgewebetapeten – Wände sehen aus wie lackiert