Essecke wird zum Lichtblick

alexandre zveiger/Shutterstock.com

Essecke wird zum Lichtblick

Die Wahl der Tapete, der Farbe und der Einrichtungsgegenstände ist immer eine persönliche Ansichtssache. Die verschiedenen Stilepochen im Laufe der Jahrhunderte zeigen zeugen vom Leben der Menschen in der jeweiligen Zeit. Immer wieder erstaunt uns, wie Licht, Helligkeit und der Farbton der Einrichtung und der Wandverkleidung einen Raum erstaunlich verwandeln können. Oftmals reichen Kleinigkeiten wie das Tapetenmuster, natürliche Materialien und ein paar Erinnerungsstücke aus, um aus einer düsteren Essnische einen fröhlichen Platz mit Lichtblick zu zaubern.

Die Innenarchitektin Christin Priest veränderte die Essecke in ihrem Haus bei San Francisco mit ein paar wenigen Zutaten. In der düsteren Ecke neben der Küche fühlte sie sich schon lange nicht mehr wohl. Sie beschloss, dem Platz ein neues Gesicht zu geben. Praktische Elemente und frische Farben sind jetzt der perfekte Familientreffpunkt. Das 1940 erbaute Haus war entsprechend ausgestattet, die Essecke bestand aus einfachen Holzbänken und einem Resopaltisch. Die dunkelgelbe Tapete schluckte das Licht, auch die Sitzkissen auf den Sitzbänken wirkten eher dunkel und unfreundlich.

Die neue Optik der Essecke erstrahlt in frischem Grün und warmen Naturtönen. Sie lassen den dreieinhalb Quadratmeter kleinen Bereich freundlich und einladend wirken. Die Sitzbank-Polster sind aus grünem Lackleder und abwaschbar. Dieser robuste und praktische Bezug ist zum einen kindgerecht und bringt zugleich ein Stück Glamour aus den Sixties. Die Tapete hat ein Rautenmuster in Grün, Malereien und Zeichnungen der Kinder und Oma verleihen dem Bereich eine ganz individuelle Note.

Die Schubladen in den alten Sitzbänken wurden auf Maß gefertigt und bieten viel Stauraum. Die alte Resopal-Tischplatte wurde durch eine neue aus Massivholz ersetzt. Über dem Esstisch sorgt eine helle, großzügige Lampe für zusätzliches Licht. Die Essecke ist jetzt voller Leben, persönlich und ein ganz besonderer Ort geworden. Geblieben ist das grün-weiße Kissen, welches die eigentliche Inspiration war für die Neugestaltung.

Anzeige