Erbsen - Anbauen, Ernten, Pflegen und Lagern
Erbsen - Anbauen, Ernten, Pflegen und Lagern Ruud Morijn Photographer/shutterstock.com

Erbsen – Anbauen, Ernten, Pflegen und Lagern

Erbsen im Garten anbauen – Was Sie wissen müssen

Erbsen sind als kühle Saisonpflanze eine großartige Bereicherung für jeden Garten. Sie sorgen nicht nur für schöne Farbtupfer, sondern sind auch sehr nährstoffreich. Erbsen lassen sich leicht anbauen und können bereits 55 Tage nach der Aussaat geerntet werden. Wenn Sie erwägen, in diesem Jahr Erbsen in Ihrem Garten anzubauen, erfahren Sie hier, was Sie über den Anbau von Erbsen wissen müssen.

Die Auswahl der richtigen Sorte für Ihr Klima

Wenn es darum geht, die richtige Erbsensorte für Ihr Klima auszuwählen, sollten Sie mehrere Faktoren berücksichtigen. Wenn Sie in einer Gegend mit heißen Sommern leben, sollten Sie eine Sorte wählen, die schnell reift, damit sie nicht überhitzt oder vor der Ernte verfault. In kühleren Klimazonen hingegen können Sorten mit längerer Reifezeit größere Erträge liefern, da sie mehr Zeit haben, ihr volles Potenzial zu entfalten. Außerdem können einige Erbsenarten das ganze Jahr über angebaut werden, während andere bestimmte Wetterbedingungen benötigen. Achten Sie also darauf, dass Sie eine Sorte auswählen, die im Klima Ihrer Region gut gedeiht.

- Werbung -

Standort und Bodenbedingungen

Ihr Standort und die Bodenbedingungen spielen eine wichtige Rolle für den Erfolg Ihrer Erbsenernte. Um ein gesundes Wachstum und üppige Erträge zu gewährleisten, sollten Sie einen Standort in Ihrem Garten wählen, an dem der Boden locker und gut durchlässig ist. Erbsen bevorzugen leichte Böden wie Lehm oder Sand und keine schweren Böden wie Ton, da diese Staunässe verursachen und das Wachstum hemmen können. Achten Sie außerdem darauf, dass der Platz den ganzen Tag über viel Sonnenlicht abbekommt; sechs Stunden pro Tag sind für die meisten Erbsensorten ideal.

Bewässerungsbedarf

Die Bewässerung ist für eine erfolgreiche Erbsenproduktion von entscheidender Bedeutung – zu viel oder zu wenig kann zu Problemen wie schlechten Keimraten oder verkümmertem Wachstum aufgrund einer unzureichenden Aufnahme von Nährstoffen aus der Bodenlösung führen. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, sollten Sie regelmäßig, aber nicht zu stark gießen. Während heißer Perioden sollten Sie pro Woche 1 bis 2 Zentimeter gießen, in kühleren Monaten etwas weniger. Beachten Sie auch, dass Überwässerung zu Wurzelfäule führen kann, die unkontrolliert ganze Pflanzen abtöten kann. Achten Sie also darauf, dass Sie Ihre Pflanzen nicht übermäßig bewässern!

Anbau Erbsen – Tipps & Tricks

Bei der Aufzucht von Erbsen im Garten gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, um eine erfolgreiche Ernte zu erzielen:

  1. Zeitpunkt der Aussaat: Erbsen können im zeitigen Frühling oder im Spätsommer ausgesät werden. Im Frühling sollten Sie etwa 4 bis 6 Wochen vor dem letzten Frosttermin aussäen, im Spätsommer etwa 8 bis 10 Wochen vor dem ersten Frosttermin.
  2. Standort: Erbsen bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Der Boden sollte nährstoffreich und gut durchlässig sein, damit sich die Wurzeln gut entwickeln können. Ein pH-Wert zwischen 6,0 und 7,0 ist optimal.
  3. Aussaat und Pflanzung: Wenn Sie Erbsen aus Samen ziehen, sollten Sie diese etwa 2,5 cm tief in den Boden setzen und später auf einen Abstand von 5 cm bis 10 cm auseinanderpflanzen. Wenn Sie Jungpflanzen kaufen, sollten Sie diese etwa 10 cm bis 15 cm auseinanderpflanzen.
  4. Bewässerung: Erbsen benötigen regelmäßig Wasser, vor allem während der Keimung und der Bildung der Wurzeln. Achten Sie darauf, den Boden gleichmäßig feucht zu halten, aber nicht zu nass, da dies zu Pilzinfektionen führen kann.
  5. Düngung: Erbsen benötigen während der Wachstumsperiode regelmäßige Düngung, um ein gesundes Wachstum und eine reiche Ernte zu gewährleisten. Geben Sie alle 3-4 Wochen eine Portion organischen Dünger oder Kompost hinzu.
  6. Schädlings- und Krankheitsbekämpfung: Achten Sie auf Schädlinge wie Läuse und Blattläuse sowie auf Pilzkrankheiten wie Mehltau und Rost. Bekämpfen Sie diese gegebenenfalls mit geeigneten Methoden.
  7. Kletterhilfe: Erbsenpflanzen sind Kletterpflanzen und benötigen eine Kletterhilfe, um optimal wachsen zu können. Verwenden Sie dazu beispielsweise eine Rankhilfe aus Bambusstangen oder ein Gitter.
  8. Ernte: Erbsen können etwa 2 bis 3 Monate nach der Aussaat geerntet werden, wenn die Hülsen prall und grün sind. Schneiden Sie die Hülsen mit einer Schere oder einem Messer ab.

Es ist auch wichtig, darauf zu achten, dass die Erbsenpflanzen ausreichend Platz zum Wachsen haben und nicht zu dicht beieinander stehen. Andernfalls kann dies zu Pilzinfektionen oder anderen Problemen führen.

Wenn Sie diese Punkte beachten, können Sie Erbsen erfolgreich im Garten anbauen und eine reiche Ernte erzielen.

Fazit

Der Anbau von Erbsen im Garten ist eine angenehme Art, nahrhafte Produkte in Ihre Ernährung aufzunehmen und dabei die Natur in ihrer schönsten Form zu genießen! Wenn Sie sich ein wenig darüber informieren, wie Sie die Erbsen je nach Klima und Bodenbeschaffenheit am besten anbauen (und auch die Bewässerungsanforderungen berücksichtigen), können Sie schon bald frische Erbsen direkt aus Ihrem eigenen Garten genießen!

Anzeige
Bestseller Nr. 1
by Amazon Erbsen, 400 g
171 Bewertungen
by Amazon Erbsen, 400 g
  • Nettogewicht 400 g / Abtropfgewicht 280 g
  • An einem kühlen, dunklen und trockenen Ort aufbewahren. Nach dem Öffnen in einen nicht-metallischen Behälter...
  • Für Vegetarier und Veganer geeignet.
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
STAWA Erbsen grün, 5 kg
5 Bewertungen
STAWA Erbsen grün, 5 kg
  • ohne Gentechnik, ohne künstliche Konservierungs- und Farbstoffe
  • Rohstoffe aus unserer Heimat
  • durch unsere bewährte Rezeptur enthalten unsere Futtermittel alle wichtigen Vitamine, Mineralien, Spurenelemente...
Bestseller Nr. 4
Müller´s Mühle Grüne Erbsen, 7er Pack (7 x 500...
  • Ungeschälte Erbsen eignen sich gut für herzhafte Eintöpfe und Suppen
  • Natürlicher Genuss, frei von Zusatzstoffen
  • Erlesene Qualität
Vorheriger ArtikelSpinat – Anbauen, Ernten, Pflegen und Lagern
Nächster ArtikelKopfsalat – Anbauen, Ernten, Pflegen und Lagern