Orientalische Dekoration Teppiche
Orientalische Dekoration Teppiche

Orientteppiche – Ein Neuer Einrichtungstrend mit besonderem Flair

Ein guter Teppich setzt einen Raum perfekt in Szene, gibt ihn Charakter und Gemütlichkeit. Der wohl bekannteste aller Teppiche, ist der Orientteppich.

Orientteppiche sind handgefertigte Teppiche, die in Ländern des “Orients” oder des Nahen Ostens, einschließlich Ländern wie Iran, Afghanistan, Pakistan, Indien und der Türkei, produziert werden. Sie sind für ihre reichhaltigen Farben, komplexen Mustern und hochwertige Handwerkskunst bekannt. Der Begriff “Orientteppich” bezeichnet eine Vielzahl von Teppichstilen, die sich in Muster, Farben, Materialien und Webtechniken unterscheiden können.

Traditionell werden Orientteppiche von Hand geknüpft und können aus Materialien wie Wolle, Baumwolle oder Seide bestehen. Der Knotenprozess ist zeitaufwendig und erfordert eine hohe Aufmerksamkeit für Details, was zur Qualität und Langlebigkeit dieser Teppiche beiträgt. Einige Orientteppiche können sogar mehrere Jahre in der Herstellung benötigen.

- Werbung -

Die Designs auf Orientteppichen reichen von geometrischen und abstrakten Mustern bis hin zu detaillierten Darstellungen von Tieren, Menschen und Landschaften. Viele dieser Muster haben spezifische Bedeutungen oder erzählen Geschichten, die in der Kultur und Geschichte des Herkunftslandes des Teppichs verwurzelt sind.

Die Wertschätzung für Orientteppiche erstreckt sich auf ihre künstlerische Ausdruckskraft und die Fähigkeit, Wärme, Farbe und Charakter in jeden Raum zu bringen. Sie können in verschiedenen Umgebungen und in verschiedenen Räumen verwendet werden, von Wohn- und Schlafzimmern bis hin zu Büros und Foyers. Da jeder Teppich handgefertigt ist, ist jedes Stück einzigartig und kann als Kunstwerk betrachtet werden.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Pflege von Orientteppichen spezielle Kenntnisse erfordert. Sie sollten regelmäßig gereinigt und gepflegt werden, um ihre Schönheit und Haltbarkeit zu erhalten. Dabei ist besonders darauf zu achten, dass sie nicht übermäßiger Feuchtigkeit oder direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind, da dies zu Farbverblassen und Schäden führen kann.

Arten & Varianten

Ein Orientteppich ist eine breite Kategorie, die viele verschiedene Arten von Teppichen umfasst, die in verschiedenen Ländern und Regionen des Nahen Ostens und Asiens hergestellt werden. Es gibt eine große Vielfalt an Designs, Mustern und Techniken, die in diesen Regionen verwendet werden. Hier sind einige der bekanntesten Arten von Orientteppichen:

  1. Persische Teppiche: Diese werden in Iran (früher bekannt als Persien) hergestellt und sind für ihre detaillierten Muster und hochwertige Verarbeitung bekannt. Sie können aus Wolle, Seide oder einer Mischung aus beiden bestehen. Es gibt viele Unterarten von persischen Teppichen, darunter Bidjar, Heriz, Kashan, Isfahan, Tabriz und viele andere, die nach den Städten und Dörfern benannt sind, in denen sie hergestellt werden.
  2. Türkische Teppiche: Auch als Anatolische Teppiche bekannt, werden sie in der Türkei hergestellt und sind oft durch geometrische Muster und kräftige Farben gekennzeichnet. Zu den bekanntesten türkischen Teppichen gehören Hereke, Oushak, Milas und Konya.
  3. Afghanische Teppiche: Diese Teppiche werden in Afghanistan hergestellt und sind bekannt für ihre traditionellen rötlich-braunen Farben und oft geometrischen Muster. Es gibt verschiedene Arten afghanischer Teppiche, einschließlich Baluchi und Turkmen.
  4. Indische Teppiche: Indische Teppiche sind bekannt für ihre feine Verarbeitung und oft detaillierte florale und Tiermuster. Sie werden oft aus Wolle oder Seide hergestellt. Zu den bekannten indischen Teppichen gehören Kashmir, Agra und Jaipur.
  5. Kaukasische Teppiche: Diese Teppiche stammen aus dem Kaukasus, einer Region zwischen dem Schwarzen Meer und dem Kaspischen Meer. Sie sind bekannt für ihre kräftigen Farben und oft geometrischen Designs. Zu den bekanntesten kaukasischen Teppichen gehören Shirvan, Kazak und Kuba.

Jede Art von Orientteppich hat ihre eigene Tradition und ihren eigenen Stil, die von den sozialen, kulturellen und historischen Kontexten ihrer jeweiligen Regionen beeinflusst werden. Daher sind Orientteppiche nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch ein faszinierendes Fenster in die Kulturen, die sie hervorgebracht haben.

Herkunft des Orientteppichs

Wie der Name schon sagt, wird dieser im Orient gefertigt. Dazu gehörte früher die gesamte asiatische Welt, mit der arabischen Länder und auch China. Nur von Hand gefertigte Teppiche aus diesen Ländern dürfen sich bis heute Orientteppiche nennen.

Die Geschichte der Orientteppiches reicht weit zurück. Schon in vorchristlicher Zeit statteten die Nomadenvölker Zentral- und Mittelasiens ihre Zelte mit gewebten Orientteppichen aus.

Im Mittelalter entstanden schließlich die Hofmanufakturen der Mongolen, Schahs und Sultane. In diesen Werkstätten wurden die Knüpftechniken für den Orientteppich verbessert.

Namen bei Orientteppichen

Die Teppiche werden meist nach ihrer Herkunft benannt. Zum Beispiel kommt der “Täbris“aus dem Iran, ein “Beloutsch“, benannt nach dem Nomadenstamm der Baluchen, ist aus Afghanistan, Pakistan oder dem Iran.

Der klassische Webteppich aus dem Morgenland, wird handgeknüpft. Dazu werden Fäden auf einen senkrechten Rahmen gespannt. Umso dichter die Knoten auf einer Fläche beieinander liegen, desto aufwändiger, aber auch haltbarer und wertvoller ist der Teppich.

Jede Region stellt ihre Teppiche allerdings etwas anders her. Die verwendeten Muster und Ornamente beim Orientteppich sind also häufig typisch für eine bestimmte Region.

Herstellung und Eigenschaften

Häufig erkennt man bei klassischen Perserteppichen geblümte Motive. Dagegen wirken “Gabbehs”, das sind südpersische Nomandenteppiche, von den Formen her eher abstrakt. “Kelims” ist ein Beispiel für bekannte Webteppiche.

Sie sehen von der Vorder- und der Rückseite gleich aus und sind daher beidseitig nutzbar. Außer als Teppich werden sie auch als Decke oder Wandbehang eingesetzt. Das klassische Material ist Wolle, sehr feine (Wand-)Teppiche sind aus Seide. Gefärbt wurden die Orientteppiche ursprünglich mit pflanzlichen und tierischen Farbstoffen, das kommt heute nur noch selten vor.

Der Wert der Orientteppiche ist abhängig vom Alter, der Herkunft, dem Material, der Machart und der Seltenheit.

Leider sind gute Arbeitsbedingungen bei der Herstellung der Teppiche nicht immer gewährleistet. Deshalb wurde von vielen Händlern des europäischen Orientteppich-Fachhandels die Firmenübergreifende Marke “Care und Fair” gegründet. Diese betreibt soziale Projekte in Nepal, Pakistan und Indien und setzt sich für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen ein.

Erkennung

Leider gibt es auch oft Fälschungen der originalen Orientteppiche. Es ist nicht immer einfach zu erkennen, ob ein Orientteppich tatsächlich per Hand gewebt bzw. geknüpft wurden ist.

Frank Sachau, Inhaber von Kiek, einem der größten Importeure von Orientteppiche weiß: Man erkennt es an der Rückseite, die komplett anders aussieht als bei einem Orientteppich, der maschinell hergestellt wurde.

Denn bis heute gibt es weltweit keine einzige Maschine, die einen von menschlicher Hand geknüpften Knoten nachmachen kann.

Orientteppiche werden wieder beliebter. Man findet zurück zur Ursprünglichkeit, zum Echten, zum Zeitlosen und auch dem Nachhaltigen. Orientteppiche fügen sich in praktisch alle Einrichtungsstile perfekt ein und schaffen vor allem in Kombination mit modernen Möbelklassikern einen wundervollen Eindruck.

Alternativen zum Orientteppich

Orientteppiche sind aufgrund ihrer traditionellen Herstellung, einzigartigen Muster und ausgezeichneten Qualität hoch geschätzt. Aber manchmal suchen Menschen nach Alternativen, vielleicht wegen Kosten, Pflege oder Stilpräferenzen. Hier sind einige Alternativen zu Orientteppichen:

  1. Moderne Teppiche: Diese Teppiche können in vielen Stilen, Farben und Mustern gefunden werden, die zu verschiedenen Einrichtungsstilen passen. Moderne Teppiche sind oft maschinell hergestellt, was sie kostengünstiger macht, und sie sind in Materialien erhältlich, die leichter zu reinigen und zu pflegen sind als die natürlichen Fasern, aus denen Orientteppiche hergestellt werden.
  2. Shaggy-Teppiche: Shaggy-Teppiche sind bekannt für ihren tiefen, flauschigen Flor, der sehr weich und komfortabel ist. Sie sind in einer Vielzahl von Farben und Größen erhältlich und verleihen jedem Raum eine gemütliche Atmosphäre.
  3. Bambusteppiche: Bambusteppiche sind eine gute Option für Menschen, die nach einer umweltfreundlichen Alternative suchen. Sie sind langlebig, leicht zu reinigen und verleihen jedem Raum einen sauberen, minimalistischen Look.
  4. Sisal- und Juteteppiche: Diese Teppiche sind aus natürlichen Fasern hergestellt und bieten eine rustikale und erdige Ästhetik. Sie sind ziemlich strapazierfähig und eine gute Option für hoch frequentierte Bereiche.
  5. Outdoor-Teppiche: Outdoor-Teppiche sind aus wetterfesten Materialien hergestellt und eignen sich hervorragend für Terrassen, Veranden oder andere Außenbereiche. Sie kommen in einer Vielzahl von Stilen und Farben.
  6. Synthetische Orientteppiche: Es gibt auch synthetische Versionen von Orientteppichen, die die traditionellen Muster und Farben imitieren, aber zu einem geringeren Preis und mit einfacherer Pflege.

Es ist wichtig, den Teppichstil zu wählen, der am besten zu Ihrem Raum, Ihrem Budget und Ihrem Lebensstil passt. Unabhängig von der Art des Teppichs, den Sie wählen, kann ein gut gewählter Teppich Ihrem Raum Wärme, Komfort und Stil verleihen.

Leser des Artikel Interessierten sich für folgende Produkte

  1. Orientteppiche selbst: Leser könnten sich für den Kauf eines echten Orientteppichs interessieren, um ihr Zuhause zu dekorieren. Es gibt viele Online- und Einzelhandelsgeschäfte, die eine Vielzahl von Teppichen aus verschiedenen Ländern und in unterschiedlichen Größen und Designs anbieten.
  2. Teppichpflegeprodukte: Damit ein Orientteppich lange hält und seinen Wert behält, ist eine ordnungsgemäße Pflege unerlässlich. Leser könnten sich für Produkte wie Teppich-Shampoo, Staubsauger für Teppiche, Teppichbürsten und Schutzsprays interessieren.
  3. Teppichunterlagen: Eine gute Teppichunterlage kann dazu beitragen, den Teppich an Ort und Stelle zu halten, das Rutschen zu verhindern und die Lebensdauer des Teppichs zu verlängern. Sie sind in verschiedenen Größen erhältlich und können nach Bedarf zugeschnitten werden.
  4. Teppichschutzmatten: Für Bereiche mit hohem Verkehrsaufkommen oder in der Nähe von Türen und Fenstern können Teppichschutzmatten hilfreich sein, um den Teppich vor Verschleiß, Schmutz und Sonneneinstrahlung zu schützen.
  5. Teppich-Reparatur- und Restaurierungsdienste: Im Laufe der Zeit können Orientteppiche Anzeichen von Verschleiß aufweisen, darunter lose Fransen, Risse oder Verfärbungen. Fachleute für Teppichreparatur und -restaurierung können diese Probleme beheben und den Teppich wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzen.
  6. Teppichbücher und Leitfäden: Bücher und Leitfäden zur Geschichte und Herstellung von Orientteppichen, zur Bestimmung ihres Werts und zur Pflege und Wartung können für Leser, die sich tiefer mit dem Thema befassen möchten, von Interesse sein.

Häufige Leserfragen zum Thema Orientteppich

Wie kann ich die Echtheit eines Orientteppichs überprüfen?

Echtheit im Kontext von Orientteppichen bezieht sich in der Regel auf die handgefertigte Herstellung, die Materialien und die Herkunft des Teppichs. Echte Orientteppiche sind handgeknüpft, wobei jeder Knoten einzeln von Hand gemacht wird. Dieses Merkmal ist oft durch das Umkehren des Teppichs und das Betrachten der Knoten auf der Rückseite zu erkennen. Maschinell hergestellte Teppiche haben im Allgemeinen eine einheitlichere und gleichmäßigere Textur auf der Rückseite. Außerdem sind echte Orientteppiche aus natürlichen Materialien wie Wolle, Seide und Baumwolle gefertigt und enthalten keine synthetischen Fasern.

Wie sollte ich meinen Orientteppich pflegen und reinigen?

Die Pflege eines Orientteppichs erfordert Aufmerksamkeit und Sorgfalt. Staub und Schmutz sollten regelmäßig mit einem Staubsauger entfernt werden, wobei darauf zu achten ist, dass die Fransen nicht eingezogen werden. Intensive Reinigung sollte von Fachleuten durchgeführt werden, um Farbverblassen oder Schäden am Teppich zu vermeiden. Vermeiden Sie übermäßige Feuchtigkeit und direkte Sonneneinstrahlung, da diese die Farben des Teppichs verblassen und die Fasern schädigen können.

Woher kommen Orientteppiche und was macht sie so besonders?

Orientteppiche stammen aus Ländern des Nahen Ostens, einschließlich Iran, Afghanistan, Pakistan, Indien und der Türkei. Sie sind besonders wegen ihrer komplexen Muster, reichen Farben und hochwertigen Handwerkskunst geschätzt. Jeder Teppich ist handgefertigt und kann Wochen, Monate oder sogar Jahre in Anspruch nehmen, um ihn herzustellen, was ihn zu einem einzigartigen Kunstwerk macht. Die Muster haben oft spezifische Bedeutungen und erzählen Geschichten, die in der Kultur und Geschichte des Herkunftslandes des Teppichs verwurzelt sind.

Wie kann ich den Wert eines Orientteppichs bestimmen?

Die Bestimmung des Werts eines Orientteppichs kann komplex sein und erfordert Kenntnisse in verschiedenen Bereichen wie Alter, Zustand, Herkunft, Materialien und Handwerkskunst. Teppiche, die älter und in gutem Zustand sind, können wertvoller sein. Teppiche aus hochwertigen Materialien wie Seide oder feinster Wolle können ebenfalls einen höheren Wert haben. Die Qualität der Knüpfung, einschließlich der Dichte der Knoten und der Komplexität des Designs, kann ebenfalls den Wert beeinflussen. Es wird empfohlen, den Teppich von einem erfahrenen Teppichhändler oder Gutachter bewerten zu lassen, um eine genaue Einschätzung seines Werts zu erhalten.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
Teppich-Home Orient R2430 Orientalischer Teppich...
136 Bewertungen
Teppich-Home Orient R2430 Orientalischer Teppich...
  • Ein Klassischer Webteppich mit orientalischen Ornamentmuster
  • Robust, strapazierfähig und farbecht wird der Teppich durch seine Herstellung ( maschinell gewebt ) und durch die...
  • Gewicht: 1300 gr pro m² Florhöhe: 8 mm / Flormaterial: 100 % Polypropylen / Heatset / Rücken: Jute - Naturfaser
Bestseller Nr. 2
Orientteppich mit Fransen traditionelles...
  • Strapazierfähig und pflegeleicht
  • Geeignet für Fußbodenheizung
  • Teppich maschinell gewebt aus Polypropylen, Fransen aus Polyester, längsseitig mit Ketteleinfassung
Bestseller Nr. 3
Teppich-Traum Orientteppich für Indoor...
312 Bewertungen
Teppich-Traum Orientteppich für Indoor...
  • Verzaubernde Designs für In- & Outdoor: Diele, Flur, Empfangsbereich, Korridor, Foyer, Wohn- & Schlafzimmer als...
  • 100 % Polypropylen: hautsympathisch und allergikergeeignet | Auf Schadstoffe nach OEKO-TEX 100 geprüft
  • Pflegeleicht & strapazierfähig | Durch Farbechtheit bleiben Farben erhalten
Bestseller Nr. 4
KIMODE Boho Tribal Teppich Wohnzimmer 150 x 210...
475 Bewertungen
KIMODE Boho Tribal Teppich Wohnzimmer 150 x 210...
  • [Orientteppich im Exklusiven Design] Ein roter Boho-Teppich mit Tribal-Elementen, der mühelos jedes Dekor und die...
  • [Sicherer&Rutschfester Teppich] Unsere Fußmatte für den Innenbereich besteht aus einer extra saugfähigen...
  • [ Weicher Niedrigflor-Überwurfteppich] Unser Überwurfteppich aus Kunstwolle besteht aus verbesserten...
Vorheriger ArtikelEnergieeffiziente Beleuchtung: Sparen Sie Geld und schonen Sie die Umwelt
Nächster ArtikelRatgeber Baukosten – Das sollten Sie über die Baukosten wissen