Konstantin L/Shutterstock.com

Automatischer Garagentoröffner: Selbst einbauen spart Geld

Nicht nur bei schlechtem Wetter ist ein automatischer Garagentoröffner hilfreich. Bequem wird über Knopfdruck aus dem Auto das Tor geöffnet oder geschlossen, sodass das Aussteigen erspart wird.

Ein Garagentoröffner ist ein motorisiertes Gerät, das Garagentore automatisch öffnet und schließt. Sie werden meistens per Fernbedienung gesteuert, die vom Fahrer im Auto betätigt wird, oder über einen Schalter, der an der Wand der Garage installiert ist.

Es gibt verschiedene Arten von Garagentoröffnern, darunter:

1. Kettentrieb-Öffner: Dies ist die häufigste Art von Garagentoröffner. Sie verwenden eine Metallkette, um das Garagentor zu heben und zu senken. Kettentrieb-Öffner sind in der Regel kostengünstiger und sehr zuverlässig, können aber lauter sein als andere Modelle.

- Werbung -

2. Riemenantrieb-Öffner: Riemenantrieb-Öffner verwenden einen Gummigürtel anstelle einer Kette, um das Tor zu bewegen. Sie sind in der Regel leiser und reibungsloser als Kettentrieb-Öffner, aber auch teurer.

3. Schraubenantrieb-Öffner: Schraubenantrieb-Öffner verwenden eine lange Metallschraube, um das Tor zu öffnen und zu schließen. Sie haben weniger bewegliche Teile und sind daher oft langlebiger und benötigen weniger Wartung als Kette oder Riemenantrieb-Öffner.

4. Direktantrieb-Öffner: Bei Direktantrieb-Öffnern bewegt sich der Motor selbst entlang einer Schiene, um das Tor zu öffnen oder zu schließen. Sie sind in der Regel sehr leise und zuverlässig und haben nur eine bewegliche Komponente.

Einige Garagentoröffner bieten zusätzliche Funktionen, wie beispielsweise eingebaute Beleuchtung, Batterie-Backup für den Fall eines Stromausfalls, und “smart” Funktionen, die es ermöglichen, das Garagentor von einem Smartphone oder Computer aus zu bedienen.

Zusammengefasst ist ein Garagentoröffner ein wesentlicher Bestandteil vieler moderner Garagen und bietet Bequemlichkeit und Sicherheit für Hausbesitzer. Es gibt viele verschiedene Modelle zur Auswahl, je nach Ihren spezifischen Bedürfnissen und Vorlieben.

Der Einbau eines automatischen Garagentüröffners kann problemlos alleine erfolgen. Mit einem Bausatz für einen Garagentorantrieb können Handwerker das automatisch öffnende und schließende Garagentor problemlos selbst einbauen. Der Einbau ist einfach und spart Geld für externe Dienstleister.

Das sollten sie beim Kauf eines Garagentoröffners unbedingt beachten:

Beim Kauf eines automatischen Garagentoröffners gibt es eine Reihe von Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten, um sicherzustellen, dass Sie das richtige Produkt für Ihre Bedürfnisse und Ihren Lebensstil auswählen. Hier sind einige Tipps und Überlegungen, die Ihnen bei Ihrer Entscheidung helfen können:

1. Art des Antriebs: Wie bereits erwähnt, gibt es verschiedene Arten von Garagentoröffnern, darunter Kettentrieb-, Riemenantrieb-, Schraubenantrieb-, Direktantrieb- und Jackshaft-Öffner. Jeder hat seine eigenen Vor- und Nachteile in Bezug auf Lärm, Leistung, Preis und Wartungsanforderungen.

2. Leistung: Die Leistung des Garagentoröffners ist entscheidend für seine Fähigkeit, Ihr Garagentor effektiv zu heben und zu senken. In der Regel sind stärkere Modelle besser geeignet für schwerere oder größere Tore.

3. Sicherheitsmerkmale: Die meisten modernen Garagentoröffner verfügen über Sicherheitsmerkmale wie Rollcodes, die das Risiko von Einbrüchen verringern, und Sensoren, die verhindern, dass das Tor schließt, wenn sich ein Hindernis im Weg befindet. Achten Sie darauf, dass der von Ihnen gewählte Öffner über die gewünschten Sicherheitsmerkmale verfügt.

4. Zusätzliche Funktionen: Viele Garagentoröffner bieten heute zusätzliche Funktionen wie eine Steuerung über das Smartphone, die Möglichkeit, die Garage zu beleuchten, oder ein Batterie-Backup für den Fall eines Stromausfalls. Überlegen Sie, welche dieser Funktionen für Sie nützlich sein könnten und ob Sie bereit sind, für sie zu zahlen.

5. Preis: Garagentoröffner können stark im Preis variieren, je nach Art, Marke, Leistung und zusätzlichen Funktionen. Setzen Sie sich ein Budget und versuchen Sie, das Beste für Ihr Geld zu bekommen, indem Sie die verschiedenen verfügbaren Optionen vergleichen.

6. Markenbewertung: Überprüfen Sie die Bewertungen und das Renommee der Marke des Garagentoröffners, den Sie in Betracht ziehen. Eine Marke mit guten Bewertungen und einem guten Ruf für Qualität und Kundenservice ist oft eine sichere Wahl.

Durch die Berücksichtigung dieser Faktoren können Sie sicherstellen, dass Sie einen automatischen Garagentoröffner auswählen, der Ihren spezifischen Bedürfnissen und Anforderungen entspricht. Es kann hilfreich sein, verschiedene Modelle und Marken zu vergleichen, um die beste Entscheidung zu treffen.

Automatischer Garagentoröffner: Bausatz spart Geld

Voraussetzungen für einen automatischen Garagentorantrieb sind ein Stromanschluss in der Garage und der passende Bausatz zum Garagentor.

Wichtig ist, dass der Bausatz zum eigenen Garagentor passt, denn sonst gibt es Probleme mit dem Einbau. Heimwerker, die den automatischen Garagentüröffner selbst einbauen möchten, sollten ein paar allgemeingültige Tipps beherzigen.

Im Zweifels Falle sollte der Bedienungsanleitung des Bausatzes gefolgt werden. Zumindest ist diese vor dem Einbau durchzulesen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Selbsteinbau: Schritt für Schritt

  • Sie müssen zunächst die Führungsschiene zusammenschrauben.
  • Anschließend wird am Ende das Umlenk-Zahnrad für die Antriebskette eingesetzt.
  • Die offene Kette wird in die Führungsschiene eingefädelt und dann in die Führungsschiene eingelegt.
  • Anschließend wird die Führungsschiene um das Zahnrad herumgelegt.
  • Nun wird die Antriebskette mit dem Schlitten verbunden.
  • Ist dies erfolgt, wird der Schlitten in die Führungsschiene eingesetzt.
  • Am anderen Ende der Führungsschiene wird die Antriebseinheit montiert und die Kette auf das Antriebszahnrad gelegt.
  • Anschließend muss die Kette geschlossen und auf Spannung gebracht werden.
  • Nun wird die Führungsschiene mit dem Abdeckblech verschlossen und mit den im Lieferumfang enthaltenen Halterungen an der Garagendecke fest gemacht.
  • Der Befestigungshalter wird am Garagentor angebracht.
  • Über das mitgelieferte bewegliche Zwischenstück wird nun der Befestigungshalter mit dem Schlitten in der Führungsschiene verbunden.

Schritt für Schritt Anleitung – “Automatischer Garagentoröffner: Selbst einbauen”

Der Einbau eines automatischen Garagentoröffners erfordert einige grundlegende handwerkliche Fähigkeiten, kann aber in der Regel von den meisten Heimwerkern durchgeführt werden. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie dies selbst machen können:

1. Bereiten Sie das notwendige Material vor: Dazu gehört der automatische Garagentoröffner selbst, sowie das notwendige Werkzeug, wie z.B. einen Schraubenzieher, eine Bohrmaschine, einen Schlüsselsatz und eventuell eine Leiter.

2. Befolgen Sie die Anweisungen des Herstellers: Die genauen Installationsanweisungen können je nach Modell variieren. In der Regel beginnen Sie jedoch mit dem Zusammenbau des Hauptantriebs und der Laufschiene.

3. Montieren Sie den Hauptantrieb und die Laufschiene: Diese werden in der Regel an der Decke der Garage befestigt. Stellen Sie sicher, dass sie stabil und sicher sind, da sie das Gewicht des Garagentors tragen müssen.

4. Befestigen Sie den Türarm: Der Türarm verbindet den Garagentoröffner mit dem Garagentor selbst. Es ist wichtig, dass er fest und sicher ist.

5. Installieren Sie den elektronischen Teil: Dazu gehört in der Regel eine Steuerplatine, die an der Wand der Garage montiert wird, sowie eventuell eine Fernbedienung oder ein Keypad.

6. Verbinden Sie den Garagentoröffner mit dem Stromnetz: In den meisten Fällen erfordert dies das Anschließen des Garagentoröffners an eine Steckdose. Achten Sie darauf, dass die Verkabelung sicher und korrekt ist.

7. Testen Sie den Garagentoröffner: Stellen Sie sicher, dass das Garagentor sich vollständig öffnet und schließt und dass alle Sicherheitsfunktionen, wie z.B. die automatische Umkehrfunktion, ordnungsgemäß funktionieren.

8. Führen Sie eine Feineinstellung durch: Nach der Installation müssen Sie wahrscheinlich eine Feineinstellung des Öffners vornehmen, um sicherzustellen, dass das Tor ordnungsgemäß öffnet und schließt und dass der Motor nicht überlastet wird.

Diese Schritte sollten Ihnen einen Überblick über den Prozess des Einbaus eines automatischen Garagentoröffners geben. Vergessen Sie jedoch nicht, die spezifischen Installationsanweisungen des Herstellers zu befolgen und bei Bedarf professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Erster Testlauf

Nun ist die Antriebseinheit mit der Stromquelle der Garage zu verbinden. Der Antrieb ist nach der Betriebsanleitung zu programmieren.

Sobald das erfolgt ist, kann der erste Testlauf mit der Fernbedienung gestartet werden und das lästige Aussteigen zum Öffnen der Garage hat ein Ende.

Kosten Automatischer Garagentoröffner

Die Preise für einen nachträglichen Garagentoröffner sind ab 150 Euro recht günstig. Was in den Kosten noch nicht enthalten ist, sind die Einbaukosten, welche bei ca. 300 bis 350 Euro bei einer Fachfirma liegen sollten. Natürlich gestaltet sich der Preis auch an der Größe und Art des Tores, wie Schwingtor oder Sektionstor

Arten & Varianten

Es gibt mehrere Arten von automatischen Garagentoröffnern auf dem Markt, die jeweils auf verschiedene Bedürfnisse und Umstände zugeschnitten sind. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die verschiedenen Arten und Varianten:

1. Kettentrieb-Öffner: Dieser Typ von Garagentoröffner verwendet eine Metallkette, um das Tor zu heben und zu senken. Sie sind in der Regel zuverlässig und kostengünstig, können aber lauter sein als andere Modelle. Kettentrieb-Öffner eignen sich gut für schwere oder große Tore.

2. Riemenantrieb-Öffner: Anstelle einer Kette verwenden Riemenantrieb-Öffner einen gummierten Riemen, um das Tor zu bewegen. Dies macht sie leiser und reibungsloser als Kettentrieb-Öffner, sie sind jedoch in der Regel teurer. Sie eignen sich gut für Garagen, die an Wohnbereiche angrenzen oder unter Schlafzimmern liegen.

3. Schraubenantrieb-Öffner: Diese Öffner verwenden eine rotierende Stahlstange, die einem Gewinde ähnelt, um das Tor zu heben und zu senken. Sie sind in der Regel sehr langlebig und erfordern wenig Wartung, können aber lauter und teurer sein als Riemenantrieb-Öffner.

4. Direktantrieb-Öffner: Bei Direktantriebsöffnern bewegt sich der Motor selbst entlang einer Schiene, um das Tor zu öffnen und zu schließen. Diese Art von Öffner ist in der Regel sehr leise und zuverlässig und hat nur eine bewegliche Komponente, was sie sehr wartungsarm macht.

5. Jackshaft-Öffner: Jackshaft-Öffner sind an der Wand neben dem Garagentor montiert und eignen sich besonders gut für Garagen mit hohen Decken oder speziellen Anforderungen.

Jeder dieser Garagentoröffner hat seine eigenen Vor- und Nachteile, und die Wahl des richtigen hängt von Ihren spezifischen Bedürfnissen und Umständen ab. Einige Faktoren, die Sie in Betracht ziehen sollten, sind unter anderem das Gewicht und die Größe Ihres Garagentors, die Geräuschentwicklung, Ihre Preisvorstellungen und die gewünschten zusätzlichen Funktionen wie eine Smartphone-Steuerung oder ein Batterie-Backup.

Häufige Leserfragen zum Thema “Garagentoröffner”

1. Wie wählt man den richtigen Garagentoröffner aus?

Die Auswahl des richtigen Garagentoröffners hängt von mehreren Faktoren ab, einschließlich der Art des Garagentors, der Größe und des Gewichts des Tors, der Lärmempfindlichkeit und des Budgets.

  • Kettentrieb-Öffner sind in der Regel kostengünstig und zuverlässig, können aber lauter sein.
  • Riemenantrieb-Öffner sind leiser und bieten eine reibungslosere Betriebsweise, sind jedoch in der Regel teurer.
  • Schraubenantrieb-Öffner sind langlebig und erfordern weniger Wartung, können aber teurer und lauter sein als Riemenantrieb-Öffner.
  • Direktantrieb-Öffner sind leise und zuverlässig und haben nur eine bewegliche Komponente.

Außerdem sollten Sie die zusätzlichen Funktionen in Betracht ziehen, wie die Fähigkeit, den Öffner mit einem Smartphone zu steuern, oder ein Batterie-Backup für den Fall eines Stromausfalls.

2. Wie installiert man einen Garagentoröffner?

Die Installation eines Garagentoröffners kann je nach Modell und Typ variieren, aber im Allgemeinen beinhaltet der Prozess die Montage des Motors, die Installation der Schiene und des Antriebsmechanismus, das Anbringen des Montagehalters und der Montagehalterung, das Anschließen der Elektronik und schließlich das Testen des Öffners.

Die genauen Schritte können je nach Modell variieren und sollten daher immer gemäß den Anweisungen des Herstellers durchgeführt werden. Es ist wichtig, beim Umgang mit Elektrizität und beim Arbeiten mit schweren Gegenständen wie Garagentoren immer sicher zu sein. Wenn Sie sich unsicher sind, kann es ratsam sein, einen Fachmann mit der Installation zu beauftragen.

3. Wie wartet man einen Garagentoröffner?

Die regelmäßige Wartung Ihres Garagentoröffners kann dazu beitragen, seine Langlebigkeit und Leistung zu erhalten. Einige grundlegende Wartungsschritte können beinhalten:

  • Überprüfen und Straffen der Hardware: Mit der Zeit können sich Schrauben und Bolzen lockern. Eine regelmäßige Überprüfung und Straffung kann dazu beitragen, die Leistung des Öffners zu erhalten und Probleme zu vermeiden.
  • Schmierung: Die Schmierung aller beweglichen Teile des Öffners kann dazu beitragen, die Reibung zu reduzieren und ein reibungsloseres, leiseres Funktionieren zu ermöglichen.
  • Überprüfung der Ausrichtung: Die Schienen des Garagentoröffners sollten immer korrekt ausgerichtet sein, um einen ordnungsgemäßen Betrieb zu gewährleisten.
  • Überprüfung und Austausch der Batterien: Wenn Ihr Garagentoröffner batteriebetrieben ist, sollten Sie die Batterien regelmäßig überprüfen und austauschen, um sicherzustellen, dass sie immer voll funktionsfähig sind.

4. Kann man einen alten Garagentoröffner modernisieren?

Ja, es ist möglich, einen alten Garagentoröffner zu modernisieren, vor allem wenn er nicht mehr effizient arbeitet oder Sie Funktionen wie Smartphone-Steuerung oder Batterie-Backup hinzufügen möchten. Der Umfang der Modernisierung hängt von der bestehenden Einheit und Ihren individuellen Bedürfnissen ab. In einigen Fällen könnte es kosteneffizienter sein, den gesamten Garagentoröffner zu ersetzen, vor allem wenn das vorhandene Modell sehr alt oder nicht mit moderner Technologie kompatibel ist. In anderen Fällen könnte eine einfache Aufrüstung, wie das Hinzufügen eines WLAN-Adapters, ausreichen. Es ist immer ratsam, die Optionen sorgfältig zu prüfen und ggf. einen Fachmann zu konsultieren.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
Schartec Move 600 Garagentorantrieb Serie 3 Set...
  • Neu bei Serie 3: Lüftungsstellung einstellbar - ideal bei gedämmten Toren/ Garagen wenn mit nassem Fahrzeug...
  • Komplett-Set für Schwingtore und Sektionaltore bis max. 10 m² Torfläche und max. 100 kg Torgewicht. Max....
  • TÜV GS geprüft, 600 N Kraft, langlebiger Motor (Dauertersts bis 20.000 Zyklen bestanden), massive Bodenplatte aus...
Bestseller Nr. 2
Universal Funkempfänger Schartec für...
  • Universell und somit für jeden impulsgesteuerten Garagentorantrieb, Drehtorantrieb oder Schiebetorantrieb...
  • Programmierung der Handsender in wenigen Sekunden erledigt. Einfacher Anschluss in wenigen Minuten. Funk Empfänger...
  • Modernes Design mit gummierter Oberfläche - dadurch stoßfester und bruchsicherer als herkömmliche Handsender....
Bestseller Nr. 3
Schartec Move 1000 Garagentorantrieb Serie 3 Set...
  • Neu bei Serie 3: Lüftungsstellung einstellbar - ideal bei gedämmten Toren/ Garagen wenn mit nassem Fahrzeug...
  • Komplett-Set für Schwingtore und Sektionaltore bis max. 14 m² Torfläche und max. 140 kg Torgewicht. Max....
  • TÜV GS geprüft, 1000 N Kraft, langlebiger Motor (Dauertersts bis 20.000 Zyklen bestanden), massive Bodenplatte...
Bestseller Nr. 4
SCS Sentinel SEN4137091 Gegensprechanlagen-Set,...
  • Orion 3208d; 2-Draht-Audio-Türsprechanlage; mit weißem Mobilteil und Aluminium-Straßenstation; zum Einbauen;...
  • 2-Draht-Audio-Türsprechanlage.
  • Mit weißem Hörer und Unterputz-Aluminium-Türstation.
Vorheriger ArtikelEinbruchschutz bei Garagen – Einplanen und Nachrüsten
Nächster ArtikelFertiggarage – Kosten und Planung