Wäscheständer – Das sollte beachtet werden
Wäscheständer – Das sollte beachtet werden Bacho/shutterstock.com

Wäscheständer – Das sollte beachtet werden

Wäschewaschen zählt nicht zu den beliebtesten Hausarbeiten und wer keinen Wäschetrockner besitzt, braucht einen Wäscheständer, um die Wäsche in der Wohnung aufhängen zu können. Der zur Verfügung stehende Platz muss optimal genutzt werden und ist ein entscheidendes Kaufkriterium bei der Wahl eines Wäscheständers. Das Sortiment an unterschiedlichen Wäscheständer ist vielfältig und es stehen neben dem Flügelwäscheständer auch andere Modelle zur Auswahl.

Ein Wäscheständer ist ein einfaches, aber unverzichtbares Haushaltsgerät, das verwendet wird, um Kleidungsstücke oder andere Wäsche zum Trocknen aufzuhängen. Der Zweck des Wäscheständers besteht darin, die nasse Wäsche in einer Weise zu verteilen, die es ermöglicht, dass Luft um jedes Kleidungsstück zirkulieren kann. Dies erleichtert den Prozess der Verdunstung und hilft somit, die Wäsche zu trocknen.

In seiner einfachsten Form besteht ein Wäscheständer aus einer Reihe von Stangen oder Schnüren, an denen die Wäsche aufgehängt wird. Diese Stangen oder Schnüre können zwischen zwei Punkten gespannt sein, oder der Wäscheständer kann ein freistehendes Gerät sein, das in vielen verschiedenen Formen und Größen erhältlich ist.

- Werbung -

Es gibt verschiedene Arten von Wäscheständern, darunter:

  1. Flügel-Wäscheständer: Sie bestehen aus zwei Seiten, die wie Flügel ausgeklappt werden können. Sie bieten eine große Trockenfläche und sind platzsparend zusammenklappbar.
  2. Turm-Wäscheständer: Sie sind besonders geeignet für kleinere Räume, da sie in die Höhe und nicht in die Breite gehen. Manche Modelle verfügen sogar über Rollen und können somit leichter bewegt werden.
  3. Wand-Wäscheständer: Sie sind fest an der Wand montiert und können bei Bedarf ausgeklappt werden. Sie sind sehr platzsparend und ideal für kleine Wohnungen oder Räume mit begrenztem Platz.
  4. Leinen-Wäscheständer: Sie sind im Freien montiert und bestehen aus einer oder mehreren Leinen, die zwischen zwei Pfosten gespannt sind.

Jeder Wäscheständer hat seine Vor- und Nachteile und je nach individuellen Bedürfnissen wie Platzverfügbarkeit, Menge der zu trocknenden Wäsche und klimatischen Bedingungen, kann ein Typ besser geeignet sein als ein anderer.

Ein guter Wäscheständer sollte stabil sein und eine ausreichende Menge an Wäsche aufnehmen können. Er sollte auch leicht zu bedienen und zu lagern sein, wenn er nicht benutzt wird. Schließlich sollte er so konstruiert sein, dass er die Wäsche gleichmäßig trocknet und den Luftstrom maximiert, um den Trocknungsprozess zu beschleunigen.

Trotz der Verfügbarkeit von Trocknern in vielen Haushalten bleibt der Wäscheständer ein beliebtes Haushaltsgerät. Dies liegt an seiner Energieeffizienz und der Tatsache, dass einige Materialien, wie Wolle oder Seide, nicht maschinell getrocknet werden sollten. Außerdem ist das Lufttrocknen oft schonender für die Kleidungsstücke und kann dazu beitragen, ihre Lebensdauer zu verlängern.

Arten & Varianten

Es gibt mehrere Arten und Varianten von Wäscheständern, die aufgrund ihrer unterschiedlichen Konstruktion und Funktion in verschiedenen Situationen und Haushalten verwendet werden. Hier sind einige gängige Arten:

  1. Flügel-Wäscheständer: Diese Art von Wäscheständer hat zwei ‘Flügel’, die ausgeklappt werden können, um mehr Platz zum Aufhängen der Wäsche zu schaffen. Sie sind in der Regel klappbar, um eine einfache Aufbewahrung zu ermöglichen, wenn sie nicht in Gebrauch sind. Flügel-Wäscheständer sind in verschiedenen Größen und Materialien erhältlich und eignen sich sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich.
  2. Turm-Wäscheständer: Diese Wäscheständer haben mehrere Ebenen oder ‘Stockwerke’, auf denen die Wäsche aufgehängt werden kann. Sie sind ideal für den Gebrauch in kleinen Räumen, da sie nach oben und nicht in die Breite gehen. Einige Modelle haben Rollen, so dass sie leicht von Raum zu Raum bewegt werden können.
  3. Wand-Wäscheständer: Diese sind fest an der Wand montiert und können bei Bedarf ausgeklappt werden. Sie sind platzsparend und ideal für kleine Wohnungen oder Räume mit begrenztem Platz. Manche Modelle sind sogar so konzipiert, dass sie sich bei Nichtgebrauch in ein dekoratives Element, wie ein Bild oder ein Regal, verwandeln können.
  4. Leinen-Wäscheständer: Dies sind einfache Konstruktionen, die normalerweise aus ein oder zwei Wäscheleinen bestehen, die zwischen zwei Pfosten oder Stangen gespannt sind. Sie sind für den Außenbereich gedacht und eignen sich gut für große Wäschemengen.
  5. Heizkörper-Wäscheständer: Diese kleinen, tragbaren Wäscheständer sind so konzipiert, dass sie an Heizkörpern aufgehängt werden können. Sie sind ideal für das Trocknen kleinerer Wäschemengen oder einzelner Kleidungsstücke.
  6. Wäscheständer mit Heizfunktion: Es gibt auch Wäscheständer, die mit einer eingebauten Heizfunktion ausgestattet sind. Diese Wäscheständer verwenden elektrische Heizstäbe, um die Wäsche schneller zu trocknen, was besonders nützlich in kalten oder feuchten Klimazonen ist.

Jeder dieser Wäscheständer hat seine eigenen Vor- und Nachteile und eignet sich für unterschiedliche Bedürfnisse und Wohnsituationen. Bei der Auswahl des richtigen Wäscheständers sollten Sie Ihre eigenen Bedürfnisse und den zur Verfügung stehenden Platz berücksichtigen.

Alternativen zum Wäscheständer

Es gibt einige Alternativen zum herkömmlichen Wäscheständer, die je nach Ihren spezifischen Bedürfnissen und Ihrem verfügbaren Platz von Vorteil sein könnten. Hier sind einige gängige Alternativen:

  1. Wäschetrockner: Ein Wäschetrockner ist eine elektrische Maschine, die durch Heißluft und Trommeldrehung die Feuchtigkeit aus Ihrer Wäsche entfernt. Trockner können die Trocknungszeit erheblich verkürzen, was besonders in kälteren Klimazonen oder bei Personen mit großem Wäscheaufkommen nützlich sein kann. Allerdings können sie auch mehr Energie verbrauchen und einige Kleidungsstücke schrumpfen oder beschädigen, insbesondere solche aus empfindlichen Materialien.
  2. Wäscheleine: Eine Wäscheleine ist eine traditionelle Methode zum Trocknen von Wäsche und kann in Innenräumen oder im Freien verwendet werden. Sie besteht einfach aus einer Leine, die zwischen zwei Punkten gespannt ist, an der die Wäsche zum Trocknen aufgehängt wird. Wäscheleinen sind kostengünstig und energieeffizient, benötigen aber auch viel Platz und sind wetterabhängig.
  3. Trockengestell: Ein Trockengestell ist eine kompaktere Alternative zum Wäscheständer und besteht aus einem Gestell mit Stangen, an denen Kleidungsstücke zum Trocknen aufgehängt werden können. Sie sind in verschiedenen Größen und Stilen erhältlich, von hängenden Modellen, die über der Badewanne platziert werden können, bis hin zu größeren freistehenden Modellen. Sie sind ideal für kleinere Räume und kleinere Wäschemengen.
  4. Heizkörper: Heizkörper können auch als eine Alternative zum Wäscheständer verwendet werden, insbesondere in kleineren Wohnungen oder für kleinere Wäschemengen. Die warme Luft des Heizkörpers kann dazu beitragen, die Wäsche schneller zu trocknen. Allerdings sollte man vorsichtig sein, da das Trocknen von Wäsche auf Heizkörpern die Luftfeuchtigkeit im Raum erhöhen und zu Schimmelbildung führen kann.
  5. Wäschespinne: Eine Wäschespinne ist ein großer, freistehender Wäscheständer, der im Garten oder auf einem großen Balkon aufgestellt werden kann. Sie bieten eine große Trockenfläche und sind ideal für große Familien oder Menschen mit großem Wäscheaufkommen. Sie benötigen jedoch auch viel Platz und sind wetterabhängig.

Bei der Auswahl einer Alternative zum Wäscheständer sollten Sie Ihre spezifischen Bedürfnisse, den verfügbaren Platz und das Klima in Ihrer Region berücksichtigen. Jede Option hat ihre eigenen Vor- und Nachteile, daher ist es wichtig, die beste Lösung für Ihre Situation zu finden.

Unterschiedliche Merkmale und Eigenschaften der Wäscheständer

Für einen Mehrpersonenhaushalt erweist sich der Flügelwäscheständer als besonders praktisch, weil beide Seiten aufgeklappt und somit viel Wäsche getrocknet werden kann. Die leichte Bedienbarkeit und die Stabilität des Wäscheständers sollten Sie vor dem Kauf unbedingt überprüfen. Wichtig ist auch, dass er robust ist und schwere Kleidungsstücke problemlos zum Trocknen aufgehängt werden können. Entscheidend ist auch die Qualität der Rahmen des Wäscheständers sowie die Ummantelung der einzelnen Wäscheleinen. Es sollten sich nicht bereits nach kurzer Zeit unschöne Roststellen bilden, die auf die frisch gewaschene Wäsche abfärben.

Platzsparende Alternativen zum Flügelwäscheständer

Es ist manchmal gar nicht so einfach einen optimalen Standort für den Flügelwäscheständer zu finden. Eine gute Alternative zu dem Flügelwäscheständer ist der Turmtrockner. Der größte Vorteil ist sicher seine geringe Stellfläche und er punktet mit mehreren Etagen, auf denen die Wäsche aufgehängt wird. Bei großen Wäschestücken, wie zum Beispiel Badetücher oder Bettwäsche, wird es schon etwas schwieriger. Der Badewannentrockner ist bestens geeignet, wenn das Platzangebot sehr begrenzt ist und nur wenig Wäsche getrocknet werden muss, denn der Badewannentrockner benötigt überhaupt keinen Stellplatz in der Wohnung.

Wäscheständer mit Flügel Erweiterungen
Wäscheständer mit Flügel Erweiterungen s-ts/shutterstock.com

Tipps zum Wäsche trocknen

In den kalten Wintermonaten steht in den meisten Haushalten der Wäschetrockner in den beheizten Räumen. In erster Linie deshalb, weil die Wäsche schneller trocknet oder aber, weil keine Freifläche zur Verfügung steht. Beim Trocknen der Wäsche entsteht Feuchtigkeit und Schimmelpilze lieben Feuchtigkeit. Wenn sich die Feuchtigkeit aus dem Raum an den Fliesen, den Fenstern oder den Wänden absetzt, dauert es nicht allzu lange bis sich Schimmelpilz bildet und sich die Spornen im gesamten Raum ausbreiten.

Um eine Schimmelbildung zu vermeiden, können Sie den Wäscheständer auf dem Balkon oder der Terrasse aufstellen und erst, wenn die Wäsche nur mehr wenig feucht ist, in den Innenbereich stellen. Den Raum, indem Sie den Wäscheständer aufstellen, sollten Sie unbedingt heizen, weil warme Luft nimmt im Gegensatz zur kalten Luft die Feuchtigkeit viel besser auf.

Wichtig ist , dass Sie gleich nach dem Aufhängen der Wäsche lüften. Kippen Sie das Fenster nicht, sondern öffnen Sie es komplett. Falls sich Wassertropfen am Fenster gebildet haben, wischen Sie diese sofort weg und lüften Sie noch einmal.

Häufige Leserfragen zum Thema “Wäscheständer”

Frage 1: Was sind die Vorteile des Trocknens von Kleidung auf einem Wäscheständer im Vergleich zur Verwendung eines Wäschetrockners?

Die Verwendung eines Wäscheständers zum Trocknen von Kleidung bietet mehrere Vorteile im Vergleich zur Verwendung eines Wäschetrockners:

  1. Energieeinsparung: Wäscheständer verwenden keine Elektrizität, während Wäschetrockner zu den energieintensivsten Geräten in einem Haushalt gehören. Daher kann das Trocknen von Wäsche auf einem Wäscheständer helfen, Energie zu sparen und die Stromrechnung zu reduzieren.
  2. Schonender für Kleidung: Einige Kleidungsstücke, insbesondere solche aus empfindlichen Materialien wie Wolle und Seide, können in einem Wäschetrockner beschädigt werden. Das Trocknen dieser Artikel auf einem Wäscheständer ist eine schonende Methode, die dazu beitragen kann, ihre Lebensdauer zu verlängern.
  3. Umweltfreundlich: Da Wäscheständer keine Energie verbrauchen und keine Emissionen verursachen, sind sie umweltfreundlicher als Wäschetrockner.

Frage 2: Wie wählt man den besten Wäscheständer aus?

Bei der Auswahl eines Wäscheständers sollten Sie mehrere Faktoren berücksichtigen:

  1. Größe und Kapazität: Überlegen Sie, wie viel Wäsche Sie normalerweise auf einmal trocknen. Ein kleinerer Wäscheständer mag ausreichend sein, wenn Sie nur gelegentlich kleine Ladungen waschen, während ein größerer Wäscheständer besser geeignet ist, wenn Sie regelmäßig große Ladungen waschen.
  2. Verfügbarer Raum: Die Größe Ihres Wohnraums und die verfügbare Fläche zum Aufstellen des Wäscheständers sollten ebenfalls berücksichtigt werden. Flügel-Wäscheständer und Turm-Wäscheständer eignen sich gut für kleine Räume, während Wand-Wäscheständer und Leinen-Wäscheständer mehr Platz benötigen.
  3. Material und Konstruktion: Ein guter Wäscheständer sollte stabil sein und aus einem Material bestehen, das nicht rostet oder die Kleidung beschädigt. Edelstahl und Aluminium sind gute Materialoptionen.

Frage 3: Wie pflegt und reinigt man einen Wäscheständer?

Die Pflege eines Wäscheständers ist ziemlich einfach:

  1. Reinigung: Wischen Sie den Wäscheständer regelmäßig mit einem feuchten Tuch ab, um Staub und Schmutz zu entfernen. Sie können auch eine milde Seifenlösung verwenden, um hartnäckigen Schmutz zu entfernen. Trocknen Sie den Wäscheständer anschließend gründlich ab, um Rostbildung zu vermeiden.
  2. Wartung: Überprüfen Sie den Wäscheständer regelmäßig auf Anzeichen von Verschleiß oder Beschädigungen. Falls erforderlich, reparieren oder ersetzen Sie beschädigte Teile, um die Sicherheit und Effektivität des Wäscheständers zu gewährleisten.

Frage 4: Kann ich meinen Wäscheständer auch draußen verwenden?

Die meisten Wäscheständer können im Freien verwendet werden, solange das Wetter trocken ist. Einige Wäscheständer sind sogar speziell für den Außenbereich konzipiert, wie Leinen-Wäscheständer.

Dennoch sollten Sie Ihren Wäscheständer, besonders wenn er aus Materialien besteht, die leicht rosten oder durch UV-Licht beschädigt werden können, nicht dauerhaft im Freien lassen. Stellen Sie den Wäscheständer nach Gebrauch immer in einen geschützten Bereich oder ins Haus zurück.

Anzeige
31%Bestseller Nr. 1
Leifheit Standtrockner Pegasus 180 Solid Plus mit...
  • Stabiles Design - Der Leifheit Wäscheständer bietet mit seinen parallelen Beinen einen stabilen Stand sowie im...
  • Clevere Form - Der zusammenklappbare Trockenständer verfügt über 105 cm hohe Flügel, die ideal zum Aufhängen...
  • Platzsparend & rostfrei - Das Wäschegestell ist bei Bedarf platzsparend verstaubar. Zusätzlich sind die...
28%Bestseller Nr. 2
Leifheit Standtrockner Pegasus 180 Solid,...
  • Mit Flügeln - Durch die 1,05 Meter hohen Flügel ist dieses flach verstaubare Wäschegestell ideal zum Trocknen...
  • Stabil und Standfest - Der Leifheit Wäscheständer steht mit parallelen, rutschsicheren Standbeinen windfest und...
  • Auch für draußen - Mit seinen rostfreien, pulverbeschichteten Trockenstäben eignet sich der Wäschetrockner...
Bestseller Nr. 3
KADAX Wäscheflügeltrockner, 180x55x101cm...
  • Beeindruckend: der Wäscheflügeltrockner Verde zeichnet sich durch ein minimalistisches aber sehr ästhetisches...
  • Robust: für die Produktion des Wäscheständers mit Flügeln wurden ein hochqualitativer Kunststoff und Edelstahl...
  • Voluminös: von Vorteil des Standtrockners Verde ist seine Größe. Nach dem Aufklappen betragen die Maße 180 x 55...
35%Bestseller Nr. 4
HOMIDEC Wäscheständer Wäschetrockner Turm mit...
1.141 Bewertungen
HOMIDEC Wäscheständer Wäschetrockner Turm mit...
  • 【Großer Wäscheständer mit 4 Ebenen】Größe: 76 x 50 x 172 cm (L x B x H). Großes 4-stöckiges Design und 2...
  • 【Stabiler Wäscheständer】 Der Wäscheständer besteht aus Edelstahl mit hoher Härte und dickem Kunststoff und...
  • 【Einfach zu bewegen und zu befestigen】 Die 4 Rollen machen Ihren Wäschetrockner einfach und bequem, um den...