Skandinavischer Einrichtungsstil - Wohnzimmer
Skandinavischer Einrichtungsstil

Skandinavischer Einrichtungsstil – Diese Tipps solltest du unbedingt beachten!

Skandinavisches Innendesign ist ein beliebter Einrichtungsstil, der seit Jahrzehnten die Welt erobert. Er zeichnet sich durch Minimalismus, Schlichtheit und Funktionalität aus und legt den Schwerpunkt auf helle Farben, natürliche Materialien und klare Linien

Wenn du überlegst, wie du diesen Stil in dein Zuhause oder deinen Arbeitsbereich integrieren kannst, solltest du einige Schlüsselelemente beachten. Zuallererst solltest du an das natürliche nordische Licht denken: Achte darauf, dass der Raum, den du gestaltest, so viel natürliches Licht wie möglich durch große Fenster oder Oberlichter hereinlässt. Dadurch wird der Raum hell und luftig und gleichzeitig wird die Effizienz maximiert (da du dich nicht auf künstliches Licht verlassen musst!)

Farbschemata konzentrieren, die sanftere Töne wie Weiß, Grau und Pastelltöne enthalten

Als Nächstes solltest du dich auf Farbschemata konzentrieren, die sanftere Töne wie Weiß, Grau und Pastelltöne enthalten; diese Farben schaffen eine beruhigende Atmosphäre, die ein wesentlicher Bestandteil der skandinavischen Inneneinrichtung ist. Außerdem solltest du bei der Einrichtung auf Strukturen wie die Holzmaserung achten – Holzmöbel können weiß gestrichen oder dunkel gebeizt werden, um einen Kontrast zu schaffen, sollten aber im Gegensatz zu modernen Designs aus der Mitte des Jahrhunderts nicht gestrichen werden. Halte auch die Accessoires minimalistisch und verwende Textilien wie Wollteppiche oder Überwürfe anstelle von schweren Kunstwerken; das hilft, den Look zu erhalten, ohne dass er überladen wirkt! Und schließlich solltest du immer funktionale Elemente einbauen – denk an effiziente Aufbewahrungslösungen wie Bücherregale mit Körben oder Bänke mit eingebauten Schubladen!

- Werbung -

Insgesamt lässt sich der skandinavische Einrichtungsstil leicht umsetzen, denn sein natürlich minimalistischer Ansatz erfordert nur wenige Gegenstände, um eine maximale Wirkung zu erzielen – schon ein paar sorgfältig ausgewählte Stücke und eine strategisch platzierte Beleuchtung können ein beeindruckendes Ergebnis erzielen!

Einrichten wie im Hohem Norden

Skandinavischer Einrichtungsstil lebt vor allem von hellen Wänden, Karos, Rauten, dem typischen Rot Schwedens und dem klassischen, weißen Holzmöbeln. Das Grundprinzip lautet Beschränkung auf das wesentliche. Es sollte einfach sein aber dennoch gemütlich.

Bequemer und gemütlicher Einrichtungsstil mit Besonderheiten

Nichts ist in Skandinavien wichtiger als eine praktische Denkweise und die schlägt sich auf die Einrichtung nieder. Es wird auf viele Verzierungen verzichtet, stattdessen finden sich im Design der Möbel oftmals geradlinige Strukturen wieder die vor allem auf Pragmatik setzen. Das bedeutet jedoch längst nicht das die nordischen Frohnaturen auf einen kalten Einrichtungsstil wert legen denn verwendet werden in der Regel keine sterilen, sondern lebendigen Materialien wie Holz, Leder oder Wolle aber auch Porzellan sowie Glas können in der Einrichtung der Skandinavier auftauchen. Zarte Pastelltöne umspielen die Wände, Creme oder Eierschale sind Nuancen die sich passend dazu eignen. Musterungen auf Textilien unterstreichen das Ambiente. Warme Töne in Rot können ebenfalls dem Stil entsprechen.

Textilien gehören einfach zum skandinavischen Einrichtungsstil mit dazu

Textilien gehören einfach zum skandinavischen Einrichtungsstil mit dazu und sind nicht wegzudenken. Das liegt vor allem an den langen und eisig, kalten Wintern die dem nördlich gelegenem Land und dessen Einwohnern zu schaffen machen. Textilien hatten hier seit je her einen vor allem praktischen Nutzen da Decken und Kissen dazu verwendet wurden die frostigen Nächte, eingekuschelt in wärmende Textilien zu überstehend.

Solche Textilien haben bis heute einen hohen Stellenwert im skandinavischen Einrichtungsstil. Dazu gesellen sich natürlich auch Vorhänge und Teppiche sowie Sofas und viele weitere Accessoires der Wohnung. Durch aus auffallende Muster auf den Textilien in der Wohnung sind hierbei absolut keine Seltenheit.

Gerade Streifen und Rauten oder Karos setzen sich in dem aus Dänemark und Schweden stammenden Wohneinrichtungsstil durch. Harmonie ist hierbei der rote Faden beim abstrakten Musterspiel der Textilien. Zudem finden viele Motive aus der Natur Verwendung. Ein graues Plaid das über eine Couch drapiert werden soll kann mit Kissen aus typisch skandinavischen Motiven ergänzt werden.

Impressionen Wohnideen Skandinavien

Anzeige
Bestseller Nr. 1
Nordisch wohnen
  • Tönnissen Blatter, Doris (Autor)
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
VASAGLE Beistelltisch rund, kleiner Tisch,...
  • [Leichter und schneller Aufbau] Dank der einfachen Struktur und einer klar verständlichen Anleitung lässt sich...
  • [Für kleine Räume geeignet] Der 45 x 50 cm (Ø x H) Sofatisch hat einen 39,6 x 18,2 cm (Ø x H) Korb und ist für...
  • [Robust & stabil] Die robuste Spanplatte lässt sich fest und wackelfrei am Gestell befestigen. Die in einem Stück...
Bestseller Nr. 4