Holzterrasse Abschluss Kante Terrasse
Holzterrasse Abschluss Kante Terrasse alexandre zveiger/Shutterstock.com

Holzterrassen Verlegen – Abschluss beachten

Das Verlegen einer Holzterrasse richtig abschließen

Holzterrassen sind sehr beliebt. Diese Tatsache lässt sich zum Teil darauf zurückführen, dass ihr Material besonders natürlich und vielseitig verwendbar ist.

Dazu kommt, dass das Verlegen einer Holzterrasse relativ unproblematisch und nicht allzu teuer ist. Auch, wenn der Aufbau einer Holzterrasse ziemlich einfach ist und oft ohne Probleme verläuft, gilt es, bei dem Abschluss einer jeden Holzterrasse ein paar bedeutende Dinge nicht außer Acht zu lassen.

- Werbung -

Darauf sollten Sie achten, wenn Sie eine Holzterrasse bauen

Der Abschluss des Verlegens findet zwar erst am Ende des Terrassenbaus statt, trotzdem sollte er bereits zu Beginn des Baus entsprechend geplant werden, damit alles reibungslos funktioniert. So ist es beispielsweise wichtig, ein Holz zu wählen, das widerstandsfähig ist.

Dieses Holz sollte dann auch gut imprägniert werden. Bei einigen Arten von Holz ist es zudem wichtig, diese mit einem Schutz vor Schimmelbefall zu behandeln. Doch nicht nur die Oberfläche einer Holzterrasse bedarf eines Schutzes, sondern auch der dazu gehörende Unterbau.

Denn dieser muss vor der Feuchtigkeit, die von der Erde nach oben steigen kann, geschützt werden. Dies kann zum Beispiel mit Hilfe von Betonplatten, Kies oder mit einem Sandbett geschehen. Auch Wurzelvlies und eine Holzbalken-Unterkonstruktion können einen guten Schutz gegen die Feuchtigkeit bieten.

Schritt für Schritt Anleitung – Holzterrasse verlegen

Eine Holzterrasse zu verlegen kann eine bereichernde Do-it-yourself-Aufgabe sein, die sowohl das Erscheinungsbild Ihres Gartens verbessert als auch einen nützlichen Platz für Freizeit und Unterhaltung bietet. Hier ist eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Verlegen einer Holzterrasse:

Schritt 1: Planung und Design

Zuerst müssen Sie entscheiden, wo Ihre Terrasse platziert wird und wie groß sie sein soll. Berücksichtigen Sie dabei Faktoren wie Sonneneinstrahlung, Schatten und Privatsphäre. Stellen Sie sicher, dass Sie alle notwendigen Genehmigungen für das Projekt haben.

Schritt 2: Materialien und Werkzeuge sammeln

Besorgen Sie sich die Holzterrassebretter und anderes notwendiges Material wie Schrauben, Unterlegscheiben und Ankerbolzen. Stellen Sie sicher, dass Sie die passenden Werkzeuge zur Hand haben – eine Säge, Bohrmaschine, Schraubendreher, Maßband, Wasserwaage und möglicherweise einen Hammer.

Schritt 3: Bodenvorbereitung

Markieren Sie den Bereich für Ihre Terrasse und entfernen Sie alle Pflanzen und Steine. Nivellieren Sie den Boden und legen Sie ein Unkrautschutzvlies aus, um das Wachstum von Unkraut zu verhindern.

Schritt 4: Fundament setzen

Legen Sie ein Fundament für Ihre Terrasse. Dies könnte Betonpflöcke, Betonplatten oder ein Kiesbett sein. Achten Sie darauf, dass das Fundament flach und fest ist, um eine stabile Basis für die Terrasse zu schaffen.

Schritt 5: Unterkonstruktion erstellen

Bauen Sie die Unterkonstruktion Ihrer Terrasse mit druckbehandelten Balken. Diese Balken sollten in regelmäßigen Abständen angeordnet sein, um die Terrassenbretter zu unterstützen.

Schritt 6: Verlegung der Terrassenbretter

Jetzt ist es an der Zeit, die Terrassenbretter zu verlegen. Beginnen Sie an einer Ecke und arbeiten Sie sich nach außen. Achten Sie darauf, einen Abstand von etwa 3-5mm zwischen den Brettern zu lassen, um das Aufquellen des Holzes zu verhindern.

Schritt 7: Abschluss der Terrasse

Um den Abschluss der Terrasse zu gestalten, können Sie Abschlussbretter verwenden, die an den Rändern der Terrasse befestigt werden. Sie verleihen der Terrasse ein sauberes und fertiges Aussehen.

Schritt 8: Behandlung der Terrasse

Schließlich sollten Sie Ihre neue Terrasse mit einem geeigneten Holzschutzmittel behandeln, um sie vor Witterungseinflüssen und Schädlingen zu schützen. Sie sollten auch erwägen, die Terrasse regelmäßig zu reinigen und zu versiegeln, um ihr Aussehen zu erhalten.

Mit diesen Schritten können Sie Ihre eigene Holzterrasse erfolgreich verlegen. Es kann etwas Zeit und Mühe erfordern, aber das Ergebnis ist eine schöne und funktionale Ergänzung zu Ihrem Außenbereich.

Den Bau einer Holzterrasse abschließen

Ist die Holzterrasse fertig verlegt, sollte jedes Brett mit Öl behandelt werden. Für einen ausreichenden Schutz zu jeder Witterung sollte das Holz zusätzlich noch angestrichen und lasiert werden.

Der Rand einer Holzterrasse kann, wenn das Verlegen beendet ist, mit Abschlussbrettern verschraubt oder mit Hilfe einer Dehnfuge abgedeckt werden.

Verlegen einer Holzterrasse

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Häufige Leserfragen zum Thema “Holzterrassen Verlegen – Abschluss beachten”

1. Welche Vorbereitungen müssen getroffen werden, bevor ich eine Holzterrasse verlege?

Bevor Sie mit dem Verlegen Ihrer Holzterrasse beginnen, ist es wichtig, den Bereich sorgfältig vorzubereiten. Dies umfasst das Entfernen aller Pflanzen und Steine, das Nivellieren des Bodens und das Anbringen eines Unkrautschutzvlieses, um das Wachstum von Unkraut unter der Terrasse zu verhindern. Sie sollten auch überprüfen, ob Sie alle notwendigen Werkzeuge und Materialien haben, einschließlich der Terrassenbretter, Schrauben und einem geeigneten Fundament, wie Betonplatten oder ein Kiesbett.

2. Wie soll der Abschluss der Holzterrasse gestaltet werden?

Der Abschluss der Holzterrasse ist ein wichtiges Detail, das oft übersehen wird. Es ist wichtig, dass die Ränder der Terrasse sauber und ordentlich aussehen. Eine Möglichkeit ist die Verwendung von Abschlussbrettern, die an den Rändern der Terrasse befestigt werden und ein sauberes, fertiges Aussehen verleihen. Sie können auch Überlappungen oder Fugen zwischen den Brettern berücksichtigen, um das Erscheinungsbild zu verbessern und die Entwässerung zu erleichtern.

3. Wie viele Fugen oder Abstände sollten zwischen den Holzbrettern gelassen werden?

Es ist wichtig, genügend Platz zwischen den Holzbrettern zu lassen, um die Entwässerung zu ermöglichen und ein Aufquellen des Holzes zu verhindern. Im Allgemeinen sollten Sie einen Abstand von etwa 3-5mm zwischen den Brettern einplanen. Der genaue Abstand kann jedoch je nach Art des Holzes und den klimatischen Bedingungen in Ihrem Gebiet variieren.

4. Wie kann ich sicherstellen, dass meine Holzterrasse langlebig und pflegeleicht ist?

Die Auswahl des richtigen Holzes und eine ordnungsgemäße Installation sind entscheidend für die Langlebigkeit und Pflegeleichtigkeit Ihrer Terrasse. Harthölzer wie Teak oder Eukalyptus sind aufgrund ihrer natürlichen Beständigkeit gegen Witterungseinflüsse und Schädlinge besonders langlebig. Es ist auch wichtig, das Holz regelmäßig zu reinigen und zu versiegeln, um es vor Feuchtigkeit zu schützen und sein Aussehen zu erhalten. Eine professionelle Installation kann auch dazu beitragen, Probleme wie ungleichmäßige Bretter oder unsachgemäße Entwässerung zu vermeiden, die später zu größeren Wartungsproblemen führen können.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
Kunststoffkeile zum Verlegen von Holzterrassen 6...
  • Kunststoffkeile aus Polyethylen
  • speziell für Holzterrassen
  • Größe: 150 x 45 x 25 mm
Bestseller Nr. 2
Kunststoffkeile zum Verlegen von Holzterrassen 16...
  • Kunststoffkeile aus Polyethylen
  • speziell für Holzterrassen
  • Größe: 90 x 45 x 15 mm
Bestseller Nr. 3
My Plast Terrassendielen Abstandhalter I 7 mm...
  • Gleichmäßiger Abstand - Errichten Sie Ihre Terrasse wie ein Profi mit diesen Abstandshaltern. Die Distanzhalter...
  • Hält Ihre Terrasse trocken - Schützt Terrassen vor Feuchtigkeit. Diese Abstandhalter für Terrassendielen sind...
  • Wetterfest & strapazierfähig - Diese Dielen Abstandshalter sind äußerst langlebig. Gefertigt aus Polyamid mit 30...
Bestseller Nr. 4
wolfcraft Abstandkeile aus Kunststoff I 6930000 I...
  • unerläßlich um den Abstand von Laminatkante zur Wand beizubehalten
  • Schäden durch materialbedingte Ausdehnungen werden verhindert
  • Keilform und spezielle Riffelung ermöglichen ein optimales Einstellen des Abstandes und vermeiden ein Verrutschen...