Brokkoli - Anbauen, Ernten, Pflegen und Lagern
Brokkoli - Anbauen, Ernten, Pflegen und Lagern Nik Merkulov/shutterstock.com

Brokkoli – Anbauen, Ernten, Pflegen und Lagern

Brokkoli im Garten aufziehen – Tipps und Tricks

Sind Sie daran interessiert, Ihren eigenen Brokkoli anzubauen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Der Anbau von Brokkoli kann sowohl lohnend als auch anspruchsvoll sein. Aber mit ein wenig Arbeit und Vorbereitung können Sie eine erfolgreiche Ernte dieses nahrhaften Gemüses erzielen. Werfen wir einen Blick darauf, was es braucht, um Brokkoli in Ihrem Garten anzubauen.

Wann Sie pflanzen sollten

Brokkoli ist ein Gemüse der kühlen Jahreszeit, das je nach Ihrem Wohnort im frühen Frühjahr oder im Spätsommer/Frühherbst gepflanzt werden sollte. In milden Klimazonen kann er bis Ende Oktober gepflanzt werden. Außerdem sollten Sie sicherstellen, dass sich der Boden ausreichend erwärmt hat, bevor Sie ihn pflanzen – in den meisten Gegenden bedeutet dies, dass Sie warten müssen, bis der letzte Frost vorbei ist.

- Werbung -

Bodenbedingungen

Brokkoli bevorzugt einen Boden mit einem pH-Wert zwischen 6,0 und 7,0, der gut durchlässig und fruchtbar ist. Um eine gute Fruchtbarkeit zu gewährleisten, mischen Sie vor dem Pflanzen Kompost oder alten Dung unter. Vermeiden Sie unbedingt Stickstoffdünger, denn zu viel Stickstoff verringert den Ertrag und führt zu einer vorzeitigen Blüte (auch bekannt als “Verblühen”). Achten Sie auch auf Schädlinge wie Schnecken, die Ihre Pflanzen schädigen könnten.

Zeit für die Ernte

Ihr Brokkoli sollte etwa zwei Monate nach der Aussaat erntereif sein (oder 70-80 Tage, wenn er aus Samen gezogen wurde). Die Köpfe sollten fest und dicht sein, wenn Sie sie ernten. Wenn sie anfangen, sich zu öffnen oder zu blühen, sollten Sie sie sofort ernten, da sie bitter werden können, wenn sie zu lange an der Pflanze bleiben. Schneiden Sie den Kopf mit einer scharfen Schere direkt über dem Stiel ab. Lassen Sie einen Teil des Stiels stehen, damit sich später neue Seitentriebe bilden können!

Lesen Sie auchBrokkoli Nährwerte und Gesundheit

Anbau Brokkoli Tipps & Tricks

Bei der Aufzucht von Brokkoli im Garten gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, um eine erfolgreiche Ernte zu erzielen:

  1. Zeitpunkt der Aussaat: Brokkoli kann entweder im zeitigen Frühjahr oder im Spätsommer ausgesät werden. Wenn Sie im Frühjahr aussäen, sollten Sie etwa 8 bis 10 Wochen vor dem letzten Frosttermin aussäen. Wenn Sie im Spätsommer aussäen, sollten Sie etwa 85 bis 100 Tage vor dem ersten Frosttermin aussäen.
  2. Standort: Brokkoli benötigt viel Sonne, mindestens sechs Stunden am Tag. Der Boden sollte nährstoffreich und gut durchlässig sein, damit sich die Wurzeln gut entwickeln können. Ein pH-Wert zwischen 6,0 und 7,0 ist optimal. Achten Sie auch darauf, dass der Standort vor starkem Wind geschützt ist.
  3. Aussaat und Pflanzung: Wenn Sie Brokkoli aus Samen ziehen, sollten Sie diese etwa 1,5 cm tief in den Boden setzen und später auf einen Abstand von 60 cm bis 90 cm auseinanderpflanzen. Wenn Sie Jungpflanzen kaufen, sollten Sie diese etwa 45 cm bis 60 cm auseinanderpflanzen.
  4. Bewässerung: Brokkoli benötigt regelmäßig Wasser, vor allem während der Keimung und der Bildung der Köpfe. Achten Sie darauf, den Boden gleichmäßig feucht zu halten, aber nicht zu nass, da dies zu Pilzinfektionen führen kann.
  5. Düngung: Brokkoli ist eine stark zehrende Pflanze, die viel Stickstoff benötigt. Düngen Sie den Boden vor der Aussaat oder Pflanzung mit organischem Dünger oder Kompost und geben Sie während der Wachstumsperiode zusätzlich Stickstoffdünger.
  6. Schädlings- und Krankheitsbekämpfung: Achten Sie auf Schädlinge wie Kohlweißlinge und -motten sowie Schnecken und bekämpfen Sie diese gegebenenfalls. Gegen Pilzkrankheiten wie Kohlhernie und Echten Mehltau können Sie Fungizide einsetzen.

Wenn Sie diese Punkte beachten, können Sie Brokkoli erfolgreich im Garten anbauen und eine reiche Ernte erzielen.

Fazit

Der Anbau von Brokkoli in Ihrem Garten macht nicht nur Spaß, sondern ist auch lohnend! Bei sorgfältiger Vorbereitung, Beachtung der Bodenbedingungen, rechtzeitiger Aussaat und regelmäßiger Ernte werden Sie bald eine wunderbare Ernte dieses nahrhaften Gemüses haben, das zum Verzehr bereit ist! Warum also warten? Beginnen Sie noch heute mit der Planung Ihres Gartens!

Anzeige
Bestseller Nr. 1
BIO Brokkoli-Sprossen Samen [500g] -...
  • ✅ 95% KEIMFÄHIGKEIT: Unsere Brokkolisamen werden dank unserer Brokkolisprossen-Anleitung und der hohen...
  • ✅ 100% BIO-QUALITÄT: Die handverlesenen Broccoli-Sprossensamen von GrowMe sind selbstverständlich...
  • ✅ SULFORAPHANREICH: Der einmalig hohe Sulforaphan-Gehalt liefert dir über die Anzucht im Keimglas, Sprossenglas...
22%Bestseller Nr. 2
19%Bestseller Nr. 3
Brokkolisprossen-Extrakt Kapseln – 280.000 mg...
  • FÜR IHRE GESUNDHEIT – Unser Brassica PLUS Brokkolisprossen-Extrakt (200 mg pro Kapsel) entspricht dem täglichen...
  • HÖCHSTKONZENTRIERT FÜR BESTE ERGEBNISSE – Höchstkonzentrierter (18:1) Brokkolisprossen-Extrakt aus...
  • BESSER BIOVERFÜGBAR – 60 % höhere Bioverfügbarkeit für optimalen therapeutischen Nutzen. Einziartig durch...
Bestseller Nr. 4
Brokkoli Kapseln - 180 Sulforaphan Kapseln...
  • ✅ BESTE QUALITÄT: Unsere Brokkoli Kapseln sind perfekt dosiert. Du erhältst bereits 50mg Sulforaphan pro...
  • 🌿 100% VEGAN: Unsere Brokoli Kapseln enthalten nur die besten Zutaten ohne Gentechnik, sind 100% natürlich und...
  • ✅ GEPRÜFTE QUALIÄT: Brokkoli Kapseln hochdosiert! Geprüfte Qualität durch interne und externe Prüfung in...
Vorheriger ArtikelJetzt aussäen: Welches Gemüse im Januar in den Garten kann!
Nächster ArtikelKohlrabi – Anbauen, Ernten, Pflegen und Lagern
Jan Oliver Fricke
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.