Laub kompostieren Vom Abfall zum Gold des Gärtners
Laub kompostieren Vom Abfall zum Gold des Gärtners Marina Lohrbach/shutterstocck.com

Laub kompostieren: Vom Abfall zum Gold des Gärtners

Bedeutung des Kompostierens für die Umwelt

Kompostieren ist eine der grundlegendsten, gleichzeitig aber auch effektivsten Methoden, um organische Abfälle umweltfreundlich zu recyceln. Durch das Kompostieren können Gartenabfälle, Küchenreste und natürlich Laub in nährstoffreichen Humus umgewandelt werden. Dies hat mehrere positive Auswirkungen auf die Umwelt:

  1. Reduzierung von Deponieabfällen: Kompostierbare Materialien machen einen erheblichen Teil unseres Hausmülls aus. Durch das Kompostieren zu Hause kann die Menge an Abfällen, die auf Deponien landen, erheblich reduziert werden.
  2. Verringerung von Treibhausgasen: Wenn organische Materialien auf einer Deponie verrotten, geben sie Methan ab, ein starkes Treibhausgas. Durch das Kompostieren wird dieser Prozess vermieden und somit die Freisetzung von Methan reduziert.
  3. Bodenerhaltung: Kompost verbessert die Bodenstruktur, fördert das Bodenleben und kann Erosion vermindern. Zudem speichert humusreicher Boden Wasser besser und kann dadurch den Wasserbedarf von Pflanzen reduzieren.

Kurzer Überblick über den Nutzen von Laubkompost

- Werbung -

Laub, das im Herbst von den Bäumen fällt, wird oft als lästiger Gartenabfall betrachtet. Doch dieses Laub kann, richtig kompostiert, zu einem wertvollen Bodenverbesserer werden:

  1. Nährstoffreicher Dünger: Laubkompost enthält viele essenzielle Nährstoffe und Mineralien, die Pflanzen für ihr Wachstum benötigen. Er stellt somit eine hervorragende, natürliche Alternative zu gekauften Düngemitteln dar.
  2. Verbesserung der Bodenbeschaffenheit: Laubkompost kann sowohl schwere Böden auflockern als auch sandige Böden anreichern, um deren Wasserhaltekapazität zu verbessern.
  3. Stärkung des Bodenlebens: Ein Boden, der mit Laubkompost angereichert ist, fördert das Leben von nützlichen Mikroorganismen, Würmern und anderen Bodenorganismen, die für eine gesunde Bodenökologie unerlässlich sind.
  4. Kostenersparnis: Anstatt teure Düngemittel oder Bodenverbesserer zu kaufen, kann Laub, das ohnehin im Garten anfällt, in wertvollen Kompost umgewandelt werden.

Zusammengefasst stellt Laubkompost nicht nur eine umweltfreundliche Methode dar, um Gartenabfälle sinnvoll zu nutzen, sondern liefert auch einen unschätzbaren Beitrag zur Gesundheit und Fruchtbarkeit des Gartenbodens.

Warum Laub kompostieren?


Vorteile für den Boden und die Pflanzen:

Das Kompostieren von Laub bietet zahlreiche Vorteile, insbesondere für den Boden und die Pflanzen:

  1. Bereicherung des Bodens: Laubkompost fügt dem Boden organische Substanz hinzu, die die Bodenstruktur verbessert. Dies erleichtert das Wurzelwachstum und ermöglicht den Pflanzen, sich besser zu entwickeln.
  2. Erhöhung der Nährstoffverfügbarkeit: Laub enthält wichtige Mikronährstoffe, die durch den Kompostierungsprozess freigesetzt werden. Dies versorgt die Pflanzen auf natürliche Weise mit essentiellen Nährstoffen wie Kalium, Magnesium und Kalzium.
  3. Verbesserung der Wasserhaltekapazität: Ein Boden, der mit Laubkompost angereichert ist, kann Wasser besser speichern. Das reduziert den Wasserbedarf und schützt die Pflanzen vor Trockenstress.
  4. Förderung des Bodenlebens: Laubkompost fördert ein aktives Bodenleben, von Mikroorganismen bis zu Regenwürmern. Dieses rege Bodenleben trägt zur natürlichen Belüftung und Durchmischung des Bodens bei und hilft bei der Bekämpfung von Schädlingen und Krankheiten.

Reduzierung von Gartenabfällen und Umweltauswirkungen:

  1. Müllreduzierung: Jedes Jahr fallen enorme Mengen an Laub an. Das Kompostieren hilft, diese Menge zu reduzieren und spart damit wertvollen Platz auf Mülldeponien.
  2. Verringerung von Treibhausgasen: Wie bereits in der Einleitung erwähnt, führt das Zersetzen von Laub auf Deponien zur Freisetzung von Methan, einem potenten Treibhausgas. Das Kompostieren von Laub zu Hause vermindert diese Methanemissionen.
  3. Natürlicher Kreislauf: Durch das Kompostieren von Laub wird ein natürlicher Kreislauf imitiert. Das Laub fällt von den Bäumen, zersetzt sich und gibt seine Nährstoffe an den Boden zurück – ein Prozess, der in der Natur ständig stattfindet.
  4. Reduzierung von Chemikalien: Indem Gärtner Laubkompost als Dünger verwenden, kann der Einsatz von chemischen Düngemitteln reduziert werden, was sowohl ökologisch als auch ökonomisch vorteilhaft ist.

Zusammenfassend bietet das Kompostieren von Laub eine Win-Win-Situation: Es verbessert die Qualität und Gesundheit des Bodens, unterstützt das Pflanzenwachstum und schützt gleichzeitig unsere Umwelt. Es ist eine einfache, aber effektive Methode, um nachhaltiger zu gärtnern und unsere Umweltauswirkungen zu verringern.

Schritt-für-Schritt Anleitung zum Kompostieren von Laub


1. Vorbereiten des Laubes (Zerkleinern, Mischen):

  • Zerkleinern: Bevor Sie das Laub auf den Komposthaufen geben, sollten Sie es zerkleinern. Dies beschleunigt den Zersetzungsprozess erheblich. Verwenden Sie dafür einen Rasenmäher, um über das Laub zu fahren, oder spezielle Laubzerkleinerer.
  • Mischen: Laub allein kann dazu neigen, zu dicht zu werden und den Luftaustausch zu blockieren, was den Kompostierungsprozess verlangsamt. Mischen Sie es mit anderen Gartenabfällen wie Grasschnitt, Pflanzenresten oder Küchenabfällen. Ein gutes Mischungsverhältnis ist zwei Teile Laub zu einem Teil grünen Abfalls.

2. Wahl des richtigen Kompostbehälters:

  • Offener Komposthaufen: Dies ist die einfachste Methode. Legen Sie Ihren Kompost einfach in einer Ecke Ihres Gartens ab. Dieser Haufen sollte jedoch regelmäßig umgeschichtet werden, um eine gute Durchlüftung zu gewährleisten.
  • Drahtgitter-Behälter: Ein zylindrischer Behälter aus Drahtgitter ist ideal für kleinere Gärten. Er sorgt für ausreichende Belüftung und verhindert, dass Tiere den Kompost durchwühlen.
  • Kompostboxen aus Holz oder Kunststoff: Diese sind in Gartenfachgeschäften erhältlich und bieten eine saubere und ordentliche Möglichkeit, Kompost zu lagern. Sie halten die Wärme gut, was den Zersetzungsprozess beschleunigt.

3. Pflege des Komposthaufens und Umsetzen:

  • Belüftung: Für einen schnellen Zersetzungsprozess ist Sauerstoff unerlässlich. Umschichten Sie Ihren Komposthaufen alle paar Wochen mit einer Mistgabel oder einem speziellen Kompostwender, um ihn zu belüften.
  • Befeuchtung: Der Komposthaufen sollte feucht, aber nicht nass sein. In trockenen Perioden sollten Sie ihn gelegentlich gießen. Verwenden Sie dabei am besten einen feinen Sprühstrahl, um eine gleichmäßige Befeuchtung zu gewährleisten.
  • Umsetzen: Nach einigen Monaten sollte der Kompost umgesetzt werden, das bedeutet, dass Sie ihn von einem Ort zum anderen verlagern, um ihn gründlich zu durchmischen und den Zersetzungsprozess zu fördern. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie einen offenen Komposthaufen haben.

Indem Sie diesen Schritten folgen, können Sie sicherstellen, dass Ihr Laubkompost effizient zersetzt wird und eine nährstoffreiche Ergänzung für Ihren Garten darstellt. Es erfordert zwar etwas Arbeit und Aufmerksamkeit, aber die Vorteile sowohl für Ihre Pflanzen als auch für die Umwelt sind den Aufwand wert.

Tipps für einen erfolgreichen Laubkompost


Laubkompostieren ist eine wunderbare Methode, um Gartenabfälle sinnvoll zu nutzen und gleichzeitig wertvolle Erde für den Garten zu produzieren. Damit dieser Prozess jedoch reibungslos und effizient abläuft, gibt es einige Tipps und Tricks zu beachten.

1. Mischverhältnis von Laub und anderen organischen Abfällen:

  • Ausgewogenheit: Ein gutes Mischverhältnis von grünen (stickstoffhaltigen) und braunen (kohlenstoffreichen) Materialien ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Kompost. Während Laub ein braunes Material ist, können Küchenabfälle, Grasschnitt und frische Pflanzenreste als grüne Materialien betrachtet werden.
  • Optimales Verhältnis: Für einen ausgewogenen Kompost sollten zwei Teile Laub mit einem Teil grünem Abfall gemischt werden. Dieses Verhältnis stellt sicher, dass der Kompost nicht zu trocken oder zu feucht wird und gleichzeitig alle notwendigen Nährstoffe für den Zersetzungsprozess bereitgestellt werden.

2. Beschleunigung des Kompostierungsprozesses:

  • Zerkleinern: Je kleiner die Teile, desto schneller verrotten sie. Verwenden Sie einen Rasenmäher oder Laubhäcksler, um das Laub in kleinere Stücke zu zerkleinern.
  • Belüftung: Ein gut belüfteter Komposthaufen fördert die Aktivität von Mikroorganismen, die für die Zersetzung verantwortlich sind. Drehen Sie den Haufen regelmäßig um, um eine gute Durchlüftung zu gewährleisten.
  • Feuchtigkeit: Ein feuchter Komposthaufen beschleunigt den Zersetzungsprozess. Achten Sie darauf, dass der Haufen so feucht wie ein ausgewrungener Schwamm bleibt, besonders in trockenen Perioden.

3. Häufige Probleme und Lösungen:

  • Unangenehmer Geruch: Ein stinkender Komposthaufen kann auf zu viel Feuchtigkeit oder zu viele grüne Materialien hinweisen. Fügen Sie mehr braunes Material hinzu und drehen Sie den Haufen um, um das Problem zu beheben.
  • Schädlinge: Falls Sie Probleme mit Ratten oder anderen Schädlingen haben, vermeiden Sie es, tierische Produkte oder ölhaltige Lebensmittel zu Ihrem Kompost hinzuzufügen. Ein gut abgedeckter oder umzäunter Komposthaufen kann auch helfen, diese Tiere fernzuhalten.
  • Langsame Zersetzung: Wenn Ihr Komposthaufen nicht richtig verrottet, könnte es daran liegen, dass er zu trocken ist oder nicht genügend grüne Materialien enthält. Achten Sie auf das richtige Mischverhältnis und halten Sie den Haufen feucht.

Mit diesen Tipps und Tricks können Sie sicherstellen, dass Ihr Laubkompost erfolgreich ist und eine nährstoffreiche Erde für Ihren Garten produziert.

Verwendung von Laubkompost im Garten


Laubkompost ist nicht nur ein umweltfreundlicher Weg, Gartenabfälle zu recyceln, sondern auch ein wertvolles Produkt, das in verschiedenen Bereichen des Gartens vielfältig eingesetzt werden kann. Hier sind die Hauptanwendungen und wie Sie sie am besten nutzen können:

1. Als Mulchmaterial:

Vorteile:

  • Feuchtigkeitskonservierung: Eine Schicht Laubkompost auf dem Boden hilft, die Feuchtigkeit im Boden zu halten, indem sie die Verdunstung reduziert.
  • Unkrautbekämpfung: Laubkompost kann die Keimung und das Wachstum von Unkräutern hemmen, indem er eine Barriere bildet, durch die es schwieriger für Unkrautsamen ist, zu keimen.
  • Temperaturregulierung: Eine Mulchschicht aus Laubkompost schützt den Boden vor extremen Temperaturschwankungen, insbesondere während der heißen Sommermonate und frostigen Wintertagen.

Anwendung:

  • Verteilen Sie eine 5-10 cm dicke Schicht Laubkompost gleichmäßig auf den Beeten, wobei Sie die Basis der Pflanzen frei lassen.
  • Achten Sie darauf, den Kompost regelmäßig aufzufrischen, insbesondere im Frühjahr und Herbst, um seine Vorteile zu maximieren.

2. Als Bodenverbesserer:

Vorteile:

  • Nährstoffzufuhr: Laubkompost enthält viele essenzielle Nährstoffe, die Pflanzen benötigen, und gibt diese langsam an den Boden ab.
  • Bodenstruktur: Er verbessert die Textur des Bodens, fördert die Bildung von Bodenaggregaten und erhöht die Porosität, was zu einer besseren Wasser- und Luftführung führt.
  • Förderung des Bodenlebens: Laubkompost erhöht die Anzahl und Aktivität von Mikroorganismen im Boden, einschließlich nützlicher Bakterien und Pilze, die bei der Zersetzung von organischem Material und der Nährstofffreisetzung helfen.

Anwendung:

  • Graben oder fräsen Sie den Laubkompost in den oberen 15-20 cm des Bodens ein, bevor Sie neue Pflanzen setzen oder den Garten für die nächste Saison vorbereiten.
  • Für bestehende Beete kann der Kompost als dünne Schicht auf die Oberfläche aufgetragen und leicht eingearbeitet werden.

Zusammenfassend bietet Laubkompost sowohl direkte als auch langfristige Vorteile für den Garten. Seine Verwendung als Mulch und Bodenverbesserer kann dazu beitragen, die Bodengesundheit zu verbessern, das Pflanzenwachstum zu fördern und die allgemeine Gartenpflege zu erleichtern. Es ist ein echtes Geschenk der Natur an Gärtner!

Fazit


Das Kompostieren von Laub im eigenen Garten ist mehr als nur eine einfache Methode zur Abfallentsorgung – es ist ein umweltfreundlicher Akt, der sowohl dem Boden als auch den Pflanzen zahlreiche Vorteile bietet. Schauen wir uns die Haupterkenntnisse an:

  • Ökologische Vorteile: Das Kompostieren von Laub hilft, Gartenabfälle zu reduzieren, die ansonsten auf Mülldeponien landen könnten. Darüber hinaus fördert der Prozess die Reduzierung von Treibhausgasen, da kompostiertes Laub weniger Methan produziert als Laub, das in einer Deponie verrottet.
  • Vorteile für den Boden und die Pflanzen: Laubkompost ist reich an Nährstoffen, verbessert die Bodenstruktur und fördert das Bodenleben. Dies führt zu gesünderen Pflanzen und einem fruchtbareren Garten.
  • Wirtschaftliche Vorteile: Statt teure Dünger und Bodenverbesserer zu kaufen, können Gärtner durch das Kompostieren von Laub kostenlos hochwertigen Kompost erhalten.

Der Prozess des Laubkompostierens ist einfach und erfordert nur minimale Ausrüstung und Anstrengung. Durch das Zerkleinern des Laubes, die Wahl des richtigen Kompostbehälters und die regelmäßige Pflege des Komposthaufens kann jeder Gärtner erfolgreich Laubkompost herstellen.

Abschließend möchten wir alle Gärtner ermutigen, sich der Wichtigkeit des umweltbewussten Handelns im eigenen Garten bewusst zu werden. Das Kompostieren von Laub ist nur ein kleiner Schritt, aber wenn viele Menschen diesen Schritt tun, kann er einen großen Unterschied für unsere Umwelt machen. Ein gesunder Garten beginnt mit gesundem Boden, und durch das Kompostieren von Laub können Sie sicherstellen, dass Ihr Garten nicht nur schön, sondern auch nachhaltig ist. Jeder von uns kann einen Beitrag leisten, um unseren Planeten für zukünftige Generationen zu schützen.

Häufige Leserfragen zum Thema “Laub kompostieren: Vom Abfall zum Gold des Gärtners”


1. Warum dauert das Kompostieren von Laub manchmal so lange?

Antwort: Laub, insbesondere von Bäumen wie Eichen oder Buchen, enthält Lignin, das resistenter gegen Abbau ist. Dazu kommt, dass Laub, im Gegensatz zu grünen Gartenabfällen, weniger Stickstoff enthält, welcher den Kompostierungsprozess beschleunigt. Um den Prozess zu beschleunigen, können Sie das Laub zerkleinern und es mit stickstoffreichen Materialien wie Rasenschnitt mischen.

2. Kann ich jedes Laub für den Kompost verwenden, oder gibt es Ausnahmen?

Antwort: Grundsätzlich ist fast jedes Laub kompostierbar. Allerdings gibt es einige Laubarten, die länger zum Verrotten benötigen oder bestimmte Stoffe enthalten, die nicht ideal sind. Zum Beispiel hat Walnusslaub Inhaltsstoffe, die für manche Pflanzen schädlich sein können. Es ist dennoch möglich, solches Laub zu kompostieren, jedoch sollte es gut verrottet sein und idealerweise mit anderen Materialien gemischt werden.

3. Mein Laubkomposthaufen wird oft von Schädlingen befallen. Wie kann ich das verhindern?

Antwort: Es ist nicht ungewöhnlich, dass ein Komposthaufen Schädlinge anzieht, insbesondere wenn er auch Küchenabfälle enthält. Um das zu minimieren, sollten Sie fleischliche Abfälle und Milchprodukte vermeiden. Ebenso hilft das regelmäßige Umsetzen des Komposthaufens, um unerwünschte Gäste fernzuhalten. Ein gut belüfteter Haufen fördert zudem nützliche Mikroorganismen, die den Kompostierungsprozess beschleunigen und Schädlinge reduzieren.

4. Wie weiß ich, wann der Laubkompost fertig ist und wie benutze ich ihn am besten?

Antwort: Reifer Laubkompost hat eine krümelige Struktur und einen angenehmen, erdigen Geruch. Es kann 6 Monate bis 2 Jahre dauern, bis Laub vollständig kompostiert ist, abhängig von den Bedingungen und der Pflege des Komposthaufens. Sobald der Kompost reif ist, kann er als Bodenverbesserer verwendet werden, indem er direkt in den Boden eingearbeitet wird, oder als Mulchschicht, die auf die Bodenoberfläche aufgetragen wird. Beide Anwendungen werden die Bodenstruktur verbessern und Pflanzen mit wichtigen Nährstoffen versorgen.

Dieses Zubehör bzw Produkte könnte für Sie interessant sein


1. Laubsauger und Laubbläser:

  • Beschreibung: Ein Laubsauger oder Laubbläser erleichtert das Sammeln von Laub erheblich, besonders in großen Gärten. Einige Modelle verfügen über Zerkleinerungsfunktionen, die das Laub in kleinere Stücke zerteilen, um den Kompostierungsprozess zu beschleunigen.
  • Tipp: Achten Sie beim Kauf auf die Leistung des Geräts und entscheiden Sie je nach Größe Ihres Gartens zwischen kabelgebundenen, akkubetriebenen oder benzinbetriebenen Modellen.

38%Bestseller Nr. 1
Einhell Elektro-Laubsauger GC-EL 3024 E...
  • 2 in 1-Gerät - Der leistungsstarke Laubsauger kann auch als Laubbläser fungieren. Die Funktion kann ganz einfach...
  • Laubsauger und Häcksler - Der Laubsauger hat ein Ansaugvolumen von 650 m³ pro Stunde. Ein integrierter Häcksler...
  • Großer Fangsack - Der robuste Fangsack fasst ein Volumen von bis zu 40 Litern und wird per Click-in-Verschluss...

2. Kompostbehälter:

  • Beschreibung: Diese Behälter bieten eine geordnete Methode zur Lagerung Ihres Laubkomposts. Sie variieren in Größe und Material und können aus Holz, Kunststoff oder Metall bestehen.
  • Tipp: Für Laubkompost eignen sich belüftete Behälter besonders gut, da sie den notwendigen Sauerstoff für den Kompostierungsprozess bereitstellen.

9%Bestseller Nr. 1
YourCasa® Biomülleimer Küche - 7L -...
2.549 Bewertungen
YourCasa® Biomülleimer Küche - 7L -...
  • 𝐀𝐁 𝐒𝐎𝐅𝐎𝐑𝐓 𝐈𝐒𝐓 𝐒𝐂𝐇𝐋𝐔𝐒𝐒 𝐌𝐈𝐓 𝐃𝐄𝐌...
  • 𝐄𝐑𝐒𝐓𝐄𝐑 𝐊𝐎𝐌𝐏𝐎𝐒𝐓𝐄𝐈𝐌𝐄𝐑 𝐌𝐈𝐓...
  • 𝐄𝐈𝐍𝐅𝐀𝐂𝐇𝐄 𝐑𝐄𝐈𝐍𝐈𝐆𝐔𝐍𝐆 𝐈𝐍 𝐃𝐄𝐑...

3. Kompostbeschleuniger:

  • Beschreibung: Ein Beschleuniger enthält Mikroorganismen und andere Zutaten, die den Abbau von organischem Material fördern und den Kompostierungsprozess beschleunigen.
  • Tipp: Obwohl nicht unbedingt erforderlich, kann ein Kompostbeschleuniger hilfreich sein, wenn Sie feststellen, dass Ihr Komposthaufen nur langsam verrottet.

Bestseller Nr. 1
Gärtner's Kompostbeschleuniger - 2,5 kg
116 Bewertungen
Gärtner's Kompostbeschleuniger - 2,5 kg
  • Gärtner’s Kompostbeschleuniger ist ein organisch-mineralischer Verrottehilfsstoff
  • Beschleunigt die Umsetzung auch von schwer abbaubaren organischen Abfällen in wertvollen Humus
  • Der Kompoststarter zur Anwendung im Haus- und Kleingarten aktiviert Mikroorganismen und fördert den Rotteprozess

4. Gartenhäcksler:

  • Beschreibung: Ein Gartenhäcksler zerkleinert Laub und andere Gartenabfälle in kleinere Stücke, was den Kompostierungsprozess beschleunigt.
  • Tipp: Einige Häcksler können auch Zweige und kleinere Äste zerkleinern, was sie zu einem nützlichen Werkzeug für die allgemeine Gartenpflege macht.

28%Bestseller Nr. 1
Güde Gartenhäcksler GH 2501 (2500 W,...
398 Bewertungen
Güde Gartenhäcksler GH 2501 (2500 W,...
  • EINSATZ - Mit unserem Gartenhäcksler GH 2501 wird das Zerkleinern von Ästen und Laub zum Kinderspiel. Durch die...
  • LEISTUNG - Angetrieben von einem leistungsstarken, wartungsarmen 2500 W Elektromotor zerkleinert er mühelos Äste...
  • ANWENDUNG - 2 große Transporträder und das stabile Stahlrohrgestell sorgen für Mobilität und festen Stand.

5. Kompostthermometer:

  • Beschreibung: Ein spezielles Thermometer, mit dem Sie die Temperatur im Inneren Ihres Komposthaufens überprüfen können. Die Temperatur gibt Auskunft über die Aktivität und Effizienz des Kompostierungsprozesses.
  • Tipp: Ein warmes Inneres ist ein gutes Zeichen dafür, dass Ihr Komposthaufen aktiv ist und die Mikroorganismen effektiv arbeiten. Wenn der Haufen kühl bleibt, müssen Sie möglicherweise die Zusammensetzung oder Feuchtigkeit anpassen.

Bestseller Nr. 1
Kompostthermometer - Thermometer mit...
998 Bewertungen
Kompostthermometer - Thermometer mit...
  • Großes Kompost-Thermometer – ein leicht ablesbares Kompostthermometer mit einer 295 mm Sondenlänge und einem 50...
  • Kompostieren bei optimaler Temperatur: Mit unserem Edelstahl-Kompostthermometer erhalten Sie ein genaues Ablesen...
  • Bei Wasserthermometern aus Glas bieten wir nur die beste Qualität und Genauigkeit wie bei diesem Artikel.

Zusammenfassung: Ein effizientes Laubkompostieren erfordert nicht unbedingt spezialisiertes Equipment, kann aber durch einige dieser Hilfsmittel deutlich vereinfacht und verbessert werden. Das Investieren in gutes Werkzeug und Zubehör kann sich langfristig in Form von hochwertigem Kompost auszahlen.

Letzte Aktualisierung am 19.05.2024 um 21:12 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Anzeige
Bestseller Nr. 1
D&S Vertriebs GmbH Thermo Komposter Wetterfest aus...
  • D S Vertriebs GmbH
  • Thermo Komposter Wetterfest
  • KOMPOSTTONNE
Bestseller Nr. 2
Schnellkomposter 380 Liter Kompostierer...
671 Bewertungen
Schnellkomposter 380 Liter Kompostierer...
  • ► Fassungsvermögen: 380 Liter
  • ► Hohe Wärmeentwicklung im Innern, dadurch besserer Humus
  • ► Wetterbeständig bis: -45 °C | +55°C
Bestseller Nr. 3
Brista Komposter100X100X80 cm Metall
998 Bewertungen
Brista Komposter100X100X80 cm Metall
  • Kompostsilo
  • Bestehend aus vier verschweissten Streckmetall-Elementen * Einfache Montage * Feuerverzinkt * 100 x
  • 100 x 80 cm
Bestseller Nr. 4
Komposter 380 Liter - Schwarz
  • - Witterungsbeständig
  • - Leicht aufzustellen (wird zerlegt geliefert)
  • - Leichtes Befüllen von oben
Vorheriger ArtikelUmtopfen leicht gemacht: So gedeihen Ihre Zimmerpflanzen prächtig
Nächster ArtikelDas Thermometer im Blick: Die beste Raumtemperatur für jeden Wohnbereich