Die schönsten Schminktische

different_nata/shutterstock.com

Wer das Wort Schminktisch hört, stellt sich häufig eine mondäne Madame vor, die einen seidenen Morgenmantel trägt, sich die Haare kämmt und im Anschluss einen roten Lippenstift zückt. Das Ganze geschieht vor dem Schlafengehen.

Jedoch ist der Schminktisch nicht nur für die extravagante Elite gedacht, denn jeder darf sich im Alltag den kleinen Luxus gönnen. Frauen fühlen sich oftmals ohne Mascara, Puder oder Lippenstift ziemlich nackt. Mit einem perfekten Schminktisch kann sich jede Frau in Ruhe aufhübschen und Platz finden alle Beauty-Utensilien wie beispielsweise Nagellack, Parfum und Pinsel. An einem besonderen Platz wird das tägliche Schönheitsritual genossen.

Der Traum in Weiß

Die Position von dem Schminktisch ist optimal: Damit unangenehme Überraschungen vermieden werden, wird am besten nur bei natürlichem Licht geschminkt. Wurde Make-Up unter einer Neonröhre aufgetragen, kann es plötzlich bei hellem Tageslicht wirklich maskenhaft wirken.

Töpfchen und Tiegelchen finden in zwei Schubladen Platz. Der Spiegel kann zu- und aufgeklappt werden, weshalb damit ein zusätzlicher Stauraum entsteht. Wer es nicht nur weiß und schlicht mag, der kann das Ambiente mit bunten Sitzkissen oder frischen Blumen auffrischen. Auch schöne Beauty-Utensilien wie edle Lidschatten-Paletten oder Flakons sind zum Aufpeppen geeignet.

Alles ist perfekt sortiert

Schubladen mit eingelegten Kästchen bieten Platz für Pinsel und Accessoires. Vorteilhaft ist, dass man alles im Blick hat und dass Ordnung herrscht. Bei den Make-Up-Orgaizern gibt es verschiedene Varianten und so können die Schätze ganz nach dem eigenen Bedarf sortiert werden.

Tipp: Für die Aufbewahrung von Lippenstift und Mascara sind Boxen für Schreibwaren perfekt geeignet.

Akzente werden gesetzt

Ein knalliger Polsterstuhl ist ein richtiger Hingucker. Es ergibt sich mit den hellblauen Wänden und dem verspiegelten Schminktisch ein romantischer Look. Mit dem Pink des Stuhls können frische Blumen um die Wette strahlen und damit werden hübsche Akzente gesetzt. Wie sieht wohl das Make-Up zu den Pumps in dem Leo-Look aus?

Tipp: Ein beweglicher, dreiteiliger Spiegel ist optimal, damit Frisuren von der Seite begutachtet werden können.

Grande Damie

Dieser Schminktisch ist sehr imposant und dieses Arrangement wird so elegant durch die Sammlung edler Flakons, durch den goldenen Spiegelrahmen und durch die Tischplatte aus Marmor. Der Tisch ist auch glamourös durch die Beine aus Plexiglas und die silbergrauen Polsterhocker.

Wenn möglich wird am besten ein Schminktisch gewählt, der viele Schubladen bietet. Damit kommen sich Kajalstift, Bürste und Nagellack nicht in die Quere. Ist der Platz vor einem Fenster bereits besetzt, dann sollte man auf helle Tageslichtlampen setzen. Auch damit kann das Gesicht sehr gut ausgeleuchtet werden. Appliken sind besonders in Nischen eine gute Wahl, denn für Flakons wird schließlich die Stellfläche auf dem Tisch benötigt.

Dieser Schminktisch verströmt Vintage-Charme, denn die Abstellkammer wird in eine Beatuy-Oase verwandelt. Schminkkommode und Stuhl wurden türkis lackiert und so können auch Erbstücke oder Flohmarkt-Funde noch einen großen Auftritt erleben. In Plexiglasboxen wurden die Pinsel gesteckt und sie stehen dank dem Deko-Sand stabiler. Als Alternative können auch hübsche Dosen oder Gläser genutzt werden. Ein großer Spiegel gesellt sich zu den Möbeln im Shabby-Look und dieser wurde einfach gegen die Wand gelehnt.

Ein witziges Detail ist, dass magnetische Puderdosen auf einer Magnettafel befestigt wurden.

Ein Schminktisch in dem Bad

Viele Menschen stylen sich gerne direkt nach dem Duschen und so kann der Schminktisch auch in dem Bad platziert werden. Bei Mitbewohnern ist hier der Ärger allerdings vorprogrammiert, denn es könnte länger dauern.

Die All-in-One-Lösung ist allerdings sehr gelungen, denn der Schminktisch wurde in den Einbauschrank integriert. Schutz vor Nässe und eine optimale Aufbewahrung garantieren viele Schubladen. Ein kleiner Kosmetikspiegel und die große Spiegel sorgen für einen perfekt gelungenen Lidstrich. Durch die Bank aus Bambus gibt es einen Hauch von rustikalem Flair.

Es geht kaum besser wie in diesem Traum-Bad, denn es gibt einen bequem gepolsterten Stuhl, genügend Schubladen, den Ausblick ins Grüne und Tageslicht. Der Partner könnte dann wieder sticheln, wenn wieder einige Stunden in dem Bad verbracht werden.

Bei Mind the gap handelt es sich um einen kleinen Beistelltisch, eine kleine Kommode oder ein niedriges Regal, die zu einem Schminktisch umfunktioniert werden. Egal ob in einem beliebigen Raum oder in dem Bad. Nischen können damit genutzt werden und je nach Lust und Laune kann jeder ohne großen Aufwand den Standort für die Beauty-Oase ändern.

Tipp: Frische Blumen hübschen einen Schminktisch auf und riechen gut.

Ein von Jil (@jilsdiary) gepostetes Foto am

Ein von @ninni_._._ gepostetes Foto am

Ein von Ute (@emmahatspass) gepostetes Foto am

Ein von @dreamsfari gepostetes Foto am

Ein von @mieschel_x gepostetes Foto am

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here