Ratgeber Rhipsalis Zimmerpflanze – Vom Standort bis zum Gießen
Ratgeber Rhipsalis Zimmerpflanze – Vom Standort bis zum Gießen

Ratgeber Rhipsalis Zimmerpflanze – Vom Standort bis zum Gießen

Sind Sie bereit, eine neue grüne Schönheit in Ihr Zuhause zu bringen? Mit ihrer einzigartigen Form ist die Rhipsalis-Zimmerpflanze eine großartige Wahl, um Ihrem Wohnraum einen zusätzlichen Hauch von Atmosphäre zu verleihen. Aber ein erfolgreicher Zimmergarten erfordert auch Wissen. Wenn Sie also auf der Suche nach Tipps sind, wo Sie Ihre Rhipsalis am besten platzieren und wie Sie sie am besten gießen, finden Sie in diesem Leitfaden alles Wissenswerte! Lesen Sie weiter, und schon bald wird Ihr Zuhause in voller Blüte stehen!

Die Rhipsalis – eine exotische und pflegeleichte Zimmerpflanze

Die Rhipsalis – eine exotische und pflegeleichte Zimmerpflanze
Die Rhipsalis – eine exotische und pflegeleichte Zimmerpflanze

Die Rhipsalis, auch als Korallenkaktus oder Wunderkaktus bekannt, ist eine exotische Zimmerpflanze, die durch ihre filigranen, hängenden Triebe und ihre ansprechende Optik besticht. Die Pflanze stammt aus Südamerika und wächst in tropischen Regenwäldern sowie in Wüstengebieten.

Die Beschreibung der Pflanze

Die Rhipsalis bildet lange, schlanke Triebe, die bis zu einem Meter lang werden können. Die Triebe sind meist grün und können von runden, flachen Gliedern gebildet werden. Die Pflanze bildet zudem weiße, gelbe oder rosafarbene Blüten aus.

- Werbung -

Der passende Standort

Die Rhipsalis bevorzugt einen hellen Standort, jedoch verträgt sie auch halbschattige Standorte. Direkte Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden, da dies zu Verbrennungen an den Blättern führen kann.

Die richtige Bewässerung

Die Rhipsalis benötigt nur wenig Wasser und verträgt längere Trockenperioden. Achten Sie darauf, dass das Substrat zwischen den Gießvorgängen gut abtrocknet. Im Winter benötigt die Pflanze weniger Wasser als im Sommer.

Die geeignete Düngung

Die Rhipsalis benötigt nur selten Dünger, da sie auch mit wenig Nährstoffen auskommt. Eine Düngung alle paar Monate mit einem Flüssigdünger für Grünpflanzen ist jedoch empfehlenswert.

Die Vermehrung der Rhipsalis

Die Rhipsalis kann durch Stecklinge vermehrt werden. Dazu wird ein etwa 10 cm langer Trieb abgeschnitten und in Anzuchterde gesetzt. Die Vermehrung sollte im Frühjahr oder Sommer erfolgen.

Die besten Pflegetipps für die Rhipsalis

  1. Regelmäßig gießen, aber darauf achten, dass kein Staunässe entsteht.
  2. Die Rhipsalis verträgt auch einen schattigen Standort gut.
  3. Die Pflanze gelegentlich mit einem feuchten Tuch abwischen, um Staub zu entfernen.
  4. Die Rhipsalis ist sehr robust und verträgt auch vernachlässigte Pflege.
  5. Die Pflanze kann in einem hängenden Korb platziert werden oder als Kletterpflanze an einem Gerüst hochwachsen.
  6. Die Rhipsalis kann auch im Bad oder in der Küche platziert werden, da sie Feuchtigkeit gut verträgt.

Fazit

Die Rhipsalis ist eine exotische und pflegeleichte Zimmerpflanze, die auch Anfängern im Bereich der Zimmerpflanzenhaltung viel Freude bereiten kann. Mit den oben genannten Tipps können Sie sicherstellen, dass Ihre Pflanze gesund und kräftig wächst. Probieren Sie es aus und erfreuen Sie sich an der Schönheit und Einfachheit der Rhipsalis.

Anzeige
Bestseller Nr. 1
Korallenkaktus 'Smit Coral Breeze' - echte...
  • Klimaverbessernde Wirkung für den Innenraum
  • Benötigt mäßig Wasser und einen halbschattigen Standort
  • Für den Wohnbereich und das Büro
Bestseller Nr. 2
5 Stück Rhipsalis Cassutha mix Höhe 10-15 cm,...
  • Die Rhipsalis ist eine fröhliche und haarige Pflanze, die in Ihrem Zuhause nicht fehlen darf. Die Rhipsalis ist...
  • Sie erkennen die Rhipsalis an der Vielfalt ihres Aussehens. Das sieht man vor allem an den Stängeln der Rhipsalis....
  • Der Rhipsalis wird auch oft als Korallenkaktus bezeichnet. Die Pflanze gehört zu den Cactaceae (Kakteengewächse)...
Bestseller Nr. 3
Rhipsalis Capilliformis Höhe ca. 15 cm, Topf-Ø...
  • Die Rhipsalis ist eine fröhliche und haarige Pflanze, die in Ihrem Zuhause nicht fehlen darf. Die Rhipsalis ist...
  • Sie erkennen die Rhipsalis an der Vielfalt ihres Aussehens. Das sieht man vor allem an den Stängeln der Rhipsalis....
  • Der Rhipsalis wird auch oft als Korallenkaktus bezeichnet. Die Pflanze gehört zu den Cactaceae (Kakteengewächse)...
Bestseller Nr. 4
Korallenkaktus 20 cm Rhipsalis cassutha...
  • Rhipsalis cassutha wird wegen seiner langen dünnen Triebe auch als Spaghetti-Kaktus bezeichnet. Die Pflege dieser...
  • Als Kaktus mag die Rhipsalis idealerweise einen hellen Standort ohne starke Sonneneinstrahlung. Auch ein...
  • Bei gewöhnlicher Raumtemperatur gedeiht die Rhipsalis das ganze Jahr über. Bei trockener Luft sollte der Kaktus...