Papierkorb

0
61
Papierkorb Papier
Smit/shutterstock.com

Papierkorb – Designobjekt

Papierkörbe sorgen sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich für Ordnung rund um den Arbeitsplatz. Die meisten Menschen sind zu bequem, um wegen jedem Briefumschlag, wegen jedem Notizzettel oder wegen jeder Pappschachtel zur Altpapiersammelstelle zu gehen, wenn am Arbeitsplatz kein Papierkorb vorhanden ist. Schnell kann es dann am Arbeitsplatz aussehen, als ob sich die Sammelstelle für Altpapier genau dort befindet und es herrscht genau das Gegenteil von einer ruhigen und aufgeräumten Arbeitsatmosphäre. Muss man wegen jedem Stück Papier erst loslaufen, so ist auch kein konzentriertes Arbeiten mehr möglich.

Obwohl der Name gleich geblieben ist, bestehen die heute erhältlichen Papierkörbe in den wenigsten Fällen noch aus Papier sondern man findet sie in allen erdenklichen Materialien. So findet man diese aus Kunststoff, aus Flechtwerk, aus Leder, Baumwolle und auch aus Holz. Ebenso findet man diese aus Porzellan, aus Filz oder auch aus Edelstahl. Zum Stilobjekt werden Papierkörbe, wenn sie aus ungewöhnlichen Materialkombinationen bestehen.

Der Papierkorb auch als Designobjekt

Manche Designer haben den Papierkorb auch als Designobjekt entdeckt und viele Menschen nutzen diese Möglichkeit, um ihren Arbeitsplatz mit solch einem Designobjekt aufzupeppen oder auch, um Akzente mit diesem zu setzen.

Papierkörbe richtig aufstellen

Hierfür benötigt der Papierkorb aber auch den richtigen Platz. Bei der Auswahl des Platzes für den Papierkorb sollte man in erster Linie beachten, das dieser nicht im Weg steht und das man diesen immer gut erreichen kann.Bei den meisten Menschen steht dieser unter oder gleich neben dem Schreibtisch, denn dort fällt in den meisten Fällen am häufigsten Papierabfälle an. Im privaten Bereich findet man die Papierkörbe aber auch im Flur, in der Küche und manchmal auch direkt neben dem Sofa.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here