Start Ratgeber Küche Kochendes Wasser direkt aus dem Wasserhahn

Kochendes Wasser direkt aus dem Wasserhahn

-

Kochendes Wasser direkt aus dem Wasserhahn

Alternative zu Wasserkocher und Herd

Regelmäßig benötigt man in der Küche kochendes Wasser. Egal ob Instant-Suppe, Tee oder heißes Wasser, das kochende Wasser gilt zum wichtigsten Basis Element in der Küche. Die einzige Alternative zum Aufkochen auf dem Herd war bislang lediglich der umständliche Wasserkocher. Ein neues Heißwassersystem verspricht die Revolution in der Küche. Dieses ermöglicht nämlich kochendes Wasser mit einer Temperatur von 65 bis 100 Grad direkt aus dem Wasserhahn zu beziehen. Funktionen, Ablauf und Preise des neuen Systems für kochendes Wasser haben wir für Sie in einer ausführlichen Bilder-Show zurechtgelegt.

Das Heißwassersystem aus dem Hahn

Mittlerweile setzen bereits viele namhafte Küchenhersteller auf das Angebot des Heißwassersystems aus dem Hahn. Ein Boiler unter der Spüle macht das kochende Wasser aus dem Wasserhahn erst möglich. Zu diesem Boiler gesellen sich spezielle Küchenarmaturen für die Heißwasserquelle. Frank Hüther, Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft “Die Moderne Küche,” spricht von einem garantiert sicheren Umgang der praktischen Heißwasserquelle durch diese Heißwasser-Küchenarmaturen.

Umweltschonend und niedrig im Stromverbrauch

Der Boiler unterhalb der Spüle im Küchenschrank umfasst fünf Liter. Diese ermöglichen ein einwandfreies Reservoir für kochendes Wasser. Denn der unter der Spüle installierte Boiler hält permanent kochendes Wasser vor. Martin Staaks vom Küchenzubehör-Hersteller Naber lobt den deutlich geringen Energieverbrauch der den Boiler im Langzeitbetrieb dementsprechend günstig gestaltet. Die 32 Watt im Stillstandverbrauch des Heißwasser-Boilers entsprechen gerade einmal der Watt-Zahl einer Glühbirne. Der Stromverbrauch der umweltschonenden Boilers liegt also auf einem sehr niedrigen Niveau. Staaks spricht hierbei von gerade einmal 50 Euro laufende Kosten pro Jahr. Zusätzlich werden Energiekosten eingespart da der Boiler das Wasser auf Vorrat hält und man das Wasser nicht mehr auf dem Herd erhitzen muss. Ein weiterer Vorteil ist natürlich auch ganz klar der Aspekt der Bequemlichkeit der durch einen immensen Zeitfaktor unterstützt wird. Die meisten Wasserkocher können in der Regel auch nicht mehr als zwei Liter fassen. Ab sofort kann das kochende Wasser direkt aus dem Wasserhahn entnommen werden. Dies spart Zeit, Geld und schont die Umwelt.

Heißwasser-Armaturen sorgen für das Verhindern von Verbrennungen

Herausragend in seiner Umsetzung sticht das neue Heißwassersystem nicht nur mit dem Boiler hervor. Die Armaturen des Systems wurden speziell für kochendes Wasser konstruiert. Heißes Wasser fließt so durch einen in der Armatur verbauten Schlauch. Dieser verfügt über eine Isolierung und führt dazu das man sich an heißen Metallverkleidungen nun nicht mehr verbrennen kann. Empfohlen wird der Einbau des neuen Heißwassersystems für kochendes Wasser durch einen Küchenspezialisten. Möglich ist es dennoch bei handwerklicher Geschicklichkeit das System in Eigenarbeit zu installieren. Martin Staaks gibt das System je nach Ausführung mit einem Preis zwischen 1500 und 1600 Euro an.

Schutz gegen hartnäckige Verkalkung des Heißwassersystems durch spezielle Filter

Je nach Hersteller besitzt das Wasser eine Temperatur von 96 bis 100 Grad wenn es aus dem Hahn kommt. Manche Systeme bieten allerdings auch eine genaue Regulierung an so das eine Temperatur zwischen 65 Grad und dem Siedepunkt problemlos einstellbar ist. Gering fällt vor allem der Pflege- sowie Wartungsaufwand des Heißwassersystems aus. Je nach Wohnort kann es allerdings zu Verkalkung im Wasser kommen da sich der örtliche Wasserhärtegrad unterscheiden kann. Aus diesem Grund werden spezielle Filterkartuschen-Sets angeboten die einer Verkalkung der Boiler vorbeugen.

So zapfen Sie kochendes Wasser sicher aus dem Hahn

Eine Reihe unterschiedlicher Sicherheitsmaßnahmen im Heißwassersystem tragen dazu bei Sie vor einer möglichen Verbrennung mit kochendem Wasser zu schützen. Diese integrierten Vorrichtungen reichen von einer Isolierung der Armatur die vor allem vor dem heißen, kochenden Wasser schützt bis hin zu einem sehr dampf- und spritzarmen Wasserstrahl. Gerade diese ist bei kochendem Wasser von großem Vorteil. Eine spezielle integrierte Kindersicherung rundet den positiven Gesamteindruck der Sicherheitsvorkehrungen des Heißwassersystems ab. Auch versehentlich lässt sich das kochende Wasser nicht mal eben mit dem regulären Wasser verwechseln. Um das kochende Wasser überhaupt aktivieren zu können muss zunächst ein kombinierter Druck- sowie Drehmechanismus ausgelöst werden welcher sich am eigens dafür angebrachten Heißwasserhebel befindet. Eine versehentliche Verbrennungsgefahr ist dadurch völlig ausgeschlossen. Die Funktion der neuen Heißwassersysteme im einzelnen zeigt unsere Bilder-Show. ( Fotoquelle: AMK)

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Poolheizung 3000W Elektrischer Warmwasserbereiter... Poolheizung 3000W Elektrischer Warmwasserbereiter... Aktuell keine Bewertungen 14,49 EUR
2 nip Fläschchenwasser-Abkühler Cool Twister Alt:... nip Fläschchenwasser-Abkühler Cool Twister Alt:... Aktuell keine Bewertungen 32,94 EUR
3 Untertisch-Trinkwassersystem SPRUDELUX RED Diamond... Untertisch-Trinkwassersystem SPRUDELUX RED Diamond... Aktuell keine Bewertungen 1.199,00 EUR
Avatar
Jan Oliver Frickehttps://www.ratgeber-haus-garten.com
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.

Letzte Aktualisierung am 28.10.2020 um 13:00 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API