Kinderzimmer Schickes Grau

-

Kinderzimmer Schickes Grau statt Babyblau

Wer sagt eigentlich, dass Kinderzimmer immer gleich aussehen müssen – baby-blau für die Jungs und rosa für die Mädchen? Wer ist überhaupt darauf gekommen? Schön ist das in den meisten Fällen nicht unbedingt. Und ob die Kinder das auch tatsächlich selber schön finden, sei einmal dahin gestellt. Wahrscheinlich ist es ihnen in den ersten Monaten und Jahren sogar herzlich egal. Und für die Eltern ist doch dieses klischeehafte Baby-Blau und Rosa doch eher kitschig, wenn sie ehrlich sind. Das findet doch niemand wirklich schön. Auch diese ständigen Stereotypen, die sich weltweit in den Kinderzimmern wiederholen, haben sich Erwachsene ausgedacht. Jungs müssen nicht zwingend eine Tapete mit Rennwagen im Kinderzimmer haben, um glücklich und gesund zu gedeihen. Auch Mädchen können zu interessanten Frauen heranreifen, ohne dass überall bonbonfarbene Ponys und Einhörner auf sämtlichen Einrichtungsgegenständen kleben.

Raus aus dem Regenbogen-Einhorn-Wunderland

Wieso dann eigentlich nicht mal die Konventionen bei Seite lassen und neue Wege der Kinderzimmergestaltung einschlagen? Wie wäre es denn mit einem klassischen Grau als Grundton im Kinderzimmer? Das muss ja nicht unbedingt langweilig erscheinen. Ganz im Gegenteil – harmonische Grautöne wirken äußerst edel und lassen den Raum viel besser wirken. Diese übertriebene Farbenvielfalt in den Kinderzimmern dieser Welt ist doch wirklich zu viel des Guten. Kinder mögen das auch nicht zwangsläufig, nur weil sie Kinder sind. Auch Kinder haben Geschmack und wollen von ihrer Einrichtung im Zimmer nicht erschlagen werden vor lauter Leuchtkraft. Ganz abgesehen davon können Babys in den ersten Monaten sowieso nur Grautöne wahrnehmen, sie sind nämlich noch farbenblind. Außerdem sehen sie verschwommen. Eine abgestufte Wand in Grautönen empfinden sie wahrscheinlich sogar als ziemlich angenehm. Wenn man dann noch mit weißen und schwarzen Akzenten im Kinderzimmer arbeitet, ergibt sich ein wunderbares Muster aus Flächen und Geraden, die in den Hintergrund treten und hervorkommen. So bekommt der Raum mehr Tiefe.

Grautöne – damit der Raum auch Raum bleibt

Grautöne – kombiniert mit reinem Schwarz und einigen unterschiedlichen Weiß-Tönen – eignen sich hervorragend dafür, mit dem Raum und dessen Wirkung zu spielen. Wenn alles einfach nur knallbunt ist, ist nichts vorne und nicht s hinten. Alles wird auf die gleiche Ebene gezogen. Dabei müssen gerade kleine Kinder noch lernen, räumlich zu sehen. Und ein paar farbige Akzente kann man dann immer noch setzen. Ein bunter Bilderrahmen auf einer grau-stufigen Wand ist ein toller Blickfang und auch das Bild darin bekommt viel mehr Bedeutung. Es ist besser für Punkte zu sorgen, auf die man sich im Zimmer konzentrieren kann, als zu versuchen, allem eine Bedeutung zu geben. Probieren Sie es aus – Grautöne in Kinderzimmern sind absolut ideal.

- Werbung -
# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 TOPP4u Faltbox groß mit Deckel geteilt im 2er Set... TOPP4u Faltbox groß mit Deckel geteilt im 2er Set... Aktuell keine Bewertungen 25,95 EUR 22,99 EUR
2 YOUDENOVA Aufbewahrungskorb Geflochten Wäschekorb... YOUDENOVA Aufbewahrungskorb Geflochten Wäschekorb... Aktuell keine Bewertungen 39,99 EUR 29,99 EUR
3 GAMEWAREZ Cosmic Hurricane 2.0 Gaming Sitzsack,... GAMEWAREZ Cosmic Hurricane 2.0 Gaming Sitzsack,... Aktuell keine Bewertungen 149,90 EUR
blank
Jan Oliver Frickehttps://www.ratgeber-haus-garten.com
Als Herausgeber des Online Magazine Haus & Garten ist es mir eine Freude, die Leser über Interessante Themen zu informieren und meine Erfahrungen zu teilen.

- Werbung -

Letzte Aktualisierung am 18.09.2021 um 02:30 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API