Flurschrank Verwandlung

Urheberrecht: KUPRYNENKO ANDRII/Shutterstock.com

Zauberhaft: Im Handumdrehen verwandelt sich der Flurschrank in eine Bar mit Essecke

Ganz schön ausgeklügelt, was sich der New Yorker Star-Architekt, Michael Chen, mit dieser Möbelkreation einfallen lassen hat. Bekannt für seine sensationell wandelbaren Möbelstücke, präsentiert er hier einen auf den ersten Blick unscheinbar wirkenden Flurschrank, der sich wie aus dem »Nichts« in eine kleine Hausbar mit stabiler Essecke verwandeln lässt. Immer dann, wenn Funktionalität und Platzersparnis mit raffinierter Ausstattung in hoher Qualität gefragt sind, ist Chen in seinem Element. Doch wie funktioniert das multifunktionale Designerstück im Einzelnen?

Herzstück des Ganzen ist eine vielschichtige Auszieh-Mechanik, die dem Flurschrank seinen unvergessenen Auftritt zur behaglich einladenden Essecke beschert. Bei ausgezogener Seitenwand entsteht im Handumdrehen ein stabiler Essplatz für zwei Personen, “… bei dem man sich im Bedarfsfall auch mit dem ganzen Körpergewicht abstützen kann”, so Chen. Zwei massive Nussbaumhocker runden das Arrangement ab und lassen sich nach Gebrauch problemlos wieder im Unterschrank verstecken.

Der Kontrast von durchweg modernem, weiß leuchtendem Korpus, in Verbindung mit plötzlich dunkel-rustikal auftauchenden Elementen in Nussbaumoptik, verleiht den vielfachen Möbelkompositionen einen ganz ausgefallenen Charme. So befindet sich beispielsweise hinter der linken Schrankfront in Weiß, ein dunkel abgesetztes Schrankelement in Nussbaum, in dem sich Wein-, Sekt- oder Biergläser unterbringen lassen. Ein Zapfhahn sowie der integrierte Kühlschrank sind ebenfalls auf dieser Seite perfekt mit untergebracht.

Rechtsseitig ist ein in zwei Hälften unterteilter Schrank eingefügt und direkt an der Wand befestigt. Ganz gleich ob hier Spirituosen oder andere Utensilien hinein gestellt werden, die indirekte LED-Beleuchtung im Zusammenspiel mit der schaufensterähnlich angeordneten Aussparung in der Holzfront, bringen die Gegenstände auf ganz besondere Weise zur Geltung – fast so, als ob sie schweben. Der Clou besteht darin, dass je nachdem, ob die Holzfront des unterteilten Wandschanks dunkel oder hell herum geklappt ist, dem ganzen Objekt eine völlig unterschiedliche Wirkung verliehen wird.

Neben Funktionalität, Design und Wandlungsmöglichkeiten legt Michael Chen Wert auf eine solide Verarbeitung seiner Möbelstücke. Daher ist ein Großteil der Oberflächen in der Horizontale aus dem Mineralwerkstoff, Corian, hergestellt. Mit Ausnahme der dunklen Holzelemente aus edlem Nussbaum, ist alles Übrige in weiß lackierter MDF-Platte angefertigt. Der nachträglich eingebaute Humidor für die Zigarren ist übrigens eine Spezialanfertigung auf Kundenwunsch. Natürlich ist die Schublade aus massivem Zedernholz und verglaster Abdeckung, in deren hinteren Bereich ein Befeuchtungssystem integriert ist.

Der stilvolle Flurschrank hinterlässt einen gepflegten und aufgeräumten Gesamteindruck. Alles in allem ist es Chen gelungen, mit diesem kleinen Wunderwerk, auf elegante und durchdachte Art, die Aufmerksamkeit auf das Möbel und seinen Besitzer zu lenken, wie man es so ganz sicher nicht in jeder Wohnung antrifft.

 

Anzeige